Volkssolidarität


Sachsen

Radeberger Hort bastelt Deko fürs Stadtfest

200 Stoffwimpel entstanden im Projekt mit der Grundschule Stadtmitte

Zum Bierstadtfest in Radeberg hat eine handgefertigte Wimpelkette des Radeberger Horts „Regenbogenland“ die Innenstadt geschmückt. Die Kette aus 200 selbstbemalten Stoffdreiecken war über die Hauptstraße und den Markt gespannt. Gestaltet wurden die Wimpel von etwa 100 Kindern des VS-Horts. Die bunten Kunstwerke entstanden in einem Gemeinschaftsprojekt der Einrichtung mit der Grundschule Stadtmitte. Die mit Textilfarbe bemalten Wimpel zeigen vielfältige Motive.

 

Darauf zu sehen sind zum Beispiel das Stadtwappen Radebergs sowie das Logo der Volkssolidarität Elbtalkreis-Meißen e.V., die den Hort „Regenbogenland“ betreibt. Als Stoff dienten ausgesonderte Bettlaken, die von den Eltern gespendet wurden.


Am 15. Mai hatte eine kleine Delegation von Hortkindern die exakt 200 handgefertigten Stoffwimpel an den Projektkoordinator des Stadtjubiläums übergeben. Thoralf Gorek freute sich über die meterlange Kreativkette. Er hatte zuvor sämtliche soziale Einrichtungen Radebergs dazu aufgerufen, für das Bierstadtfest Wimpelketten zu kreieren, mit denen die Innenstadt zum Festwochenende dekoriert werden kann.

Das Bierstadtfest fand vom 29. Mai bis 2. Juni 2019 statt. Gefeiert wurde in diesem Jahr ein besonderes Ereignis: Vor 800 Jahren wurde der Name der Stadt Radeberg erstmals urkundlich erwähnt.