Volkssolidarität


Sachsen

Pflastersteine ermöglichen staubfreies Spielen

Weinböhlaer Kita „Wiesenblume“ bekommt schönen Krippengarten

In der Weinböhlaer Kita „Wiesenblume“ wird seit Ende Juli der Krippengarten neu gestaltet. Weil in diesem Bereich des Gartens kein Rasen mehr wuchs, mussten sich Kinder und Erzieher der VS-Einrichtung in trockenen Monaten oft mit einem staubigen Untergrund arrangieren. Das ist nun Geschichte. Zurzeit wird die Spielfläche um den Sandkasten herum fachmännisch gepflastert. Dabei kommen verschieden farbige Pflastersteine zum Einsatz. So sehen die Steppkes genau, wo sie mit Roller und Bobby-Car entlangfahren dürfen.

 

„Das ist Verkehrserziehung im Kleinen“, erklärt Kitaleiter Oliver Queitzsch. „Sie beginnt mit der Einhaltung markierter Fahrzonen.“ Um den Sandkasten herum ist farblich ein Bereich gekennzeichnet, der nicht befahren werden soll. Dadurch können sich Kinder auch gefahrenlos am Rand des Sandkastens aufhalten.


Die Baumaßnahme geht zwei Wochen. Um die Neugestaltung zu ermöglichen, beteiligt sich die Volkssolidarität Elbtalkreis-Meißen als Betreiber der Einrichtung an der Finanzierung.


Die Kita „Wiesenblume“ verfügt über 45 Krippenplätze.