Volkssolidarität


Sachsen

Neue Meißner Kita nimmt Gestalt an

Der Rohbau an der Mannfeldstraße hat schon Fußbodenheizung und Fenster

Die Arbeiten für die neue Kita auf der Meißner Mannfeldstraße sind in vollem Gange. Jüngst sind die elektrischen Leitungen verlegt worden. Das Erdgeschoss hat bereits den Innenputz erhalten. Zurzeit werden die Fenster eingesetzt. Außerdem bringen Fachleute die Wärmedämmung an. Im Obergeschoss gießen die Handwerker bereits den Estrich. Auch die Fußbodenheizung wurde im Obergeschoss schon verlegt (Foto: SEEG Service GmbH). Als Nächstes sind Estrich und Fußbodenheizung im Erdgeschoss an der Reihe.

 

Anfang September soll der Aufzug eingebaut werden. Für den Bau zuständig ist die SEEG Service GmbH, das Wohnungsbauunternehmen der Stadt Meißen. Nach ihrer Kalkulation wird der Zweigeschosser 2,7 Millionen Euro kosten.

 

Betreiben wird die städtische Kita die Volkssolidarität Elbtalkreis-Meißen e.V. als freier Träger. Das pädagogische Team steht bereits. Ab Januar 2020 wird es 96 Kinder in dem Neubau begrüßen.

 

In der Stadt Meißen betreibt der Kreisverband bereits seit 1994 die Kita „Plossenkäfer“ auf der Stadtparkhöhe. Dort betreuen die pädagogischen Fachkräfte der Volkssolidarität Elbtalkreis-Meißen e.V. aktuell 81 Kinder im Alter von elf Monaten bis sechs Jahren.