Volkssolidarität


Sachsen

Nachwuchs in Nistkästen von Arnsdorfer Kita

Ende Mai sind die ersten Meisen ausgeflogen

Für die Kohl- und Blaumeisen in den Nistkästen der Arnsdorfer VS-Kita "Am Karswald" wurde es seit Mitte Mai langsam eng. Ende Mai sind die ersten Familien mit jeweils neun Jungen ausgeflogen. Anfang Juni wartet die Kita nun noch gespannt auf zwei Ereignisse: Zum einen werden bald die Meisen im Hort ausfliegen. Zum anderen werden demnächst die Nachzügler im Nistkasten 1 schlüpfen. Das Geschehen an allen Brutplätzen lässt sich live im Internet verfolgen: unter www.nistkastentv.de.

 

Im April war die Kita an der Karswaldstraße 1 mit dem Projekt in die fünfte Runde gestartet. Am 5. Mai schlüpften die ersten Kohlmeisen in den Nistkästen 3 und 6. Von ihnen flogen am 25. und 26. Mai die ersten aus, drei Jungtiere überlebten leider nicht im Nest. Die am 6. Mai im Nistkasten 2 geschlüpften Blaumeisen flogen alle gesund und munter am 26. Mai aus. Nicht vergönnt war diese Erfahrung den am 13. Mai in Nistkasten 4 geschlüpften Blaumeisen. Sie schafften den Start ins Leben bedauerlicher Weise nicht.

 


In über 40.000 Videoclips kann man inzwischen im Videoarchiv der Einrichtung chronologisch stöbern. Das außergewöhnliche Naturprojekt wurde 2014 ins Leben gerufen. Die Idee dahinter: Kinder in Kita, Krippe und Hort beobachten Vögel in der direkten Umgebung beim Einzug in den Nistkasten, beim Brüten und bei der Aufzucht ihres Nachwuchses – live am Bildschirm! In allen drei Häusern, in denen sich die Volkssolidarität Elbtalkreis-Meißen in Arnsdorf tummelt, entstanden dafür Beobachtungsstationen für die Mädchen und Jungen.

 


Die kleinen High-Tech-Boxen in den Bäumen wurden selbst konstruiert, gebaut und technisch ausgerüstet. Möglich wurde das durch finanzielle Unterstützung der Elterninitiative und der Volkssoliarität Elbtalkreis-Meißen als Träger der Einrichtung. Seit dem Projektbeginn wird Nistkasten-TV unter großer Begeisterung und Resonanz jedes Jahr fortgesetzt.