Volkssolidarität


Sachsen

Kreativtipps, Backideen & Co. für daheim | Teil 2

Die VS gibt Eltern österliche Anregungen zur Beschäftigung ihrer Kinder

Home Gardening: Kresse in Eierschalen.Zurzeit leisten viele Eltern zu Hause Schwerstarbeit: Sie arbeiten im Homeoffice und betreuen parallel ihre Kinder. Diese Doppelbelastung ist der VS Elbtalkreis-Meißen durchaus bewusst. Als Dankeschön fürs Durchhalten und zur Unterstützung der Eltern haben die ErzieherInnen der VS-Kitas Ideen gesammelt: Anregungen, was man so alles daheim mit den Kindern basteln oder backen könnte. Lust auf Home Gardening in Eierschalen? Oder Appetit auf ein Hefehäschen, frisch aus dem Backofen?

 

OSTEREIER-HALTER / HOME GARDENING

Das wird gebraucht:


•    Pappe /Karton (nach Belieben farbig)
•    leere Klopapierrollen
•    saubere Eierschalen (vom Frühstücksei oder misslungenen Versuch beim Ausblasen)
•    Dekorationsmaterial nach Wahl (Stifte, Farben, Aufkleber, Washi Tape …)
•    Heißklebepistole
•    Watte
•    Kressesamen

So geht's:

Als erstes wird der Untersetzer vorbereitet. Hier in diesem Beispiel ist es eine Blume, es ginge aber auch ein Herz oder nur ein Kreis oder was auch immer gefällt. Die Kontur wird auf Pappe / Karton gezeichnet und ausgeschnitten, nach Bedarf kann noch verziert werden.

Basteltipp: Bunte OstereierhalterAus einer Klopapierrolle wird anschließend ein etwa 1 cm dicker Streifen abgeschnitten und entweder auch bemalt oder ganz einfach mit farbigem Klebeband versehen. Danach wird der Pappstreifen mit Hilfe des Leimes aus der Heißklebepistole mittig auf den Untersetzer geklebt. Hier findet dann später das Ei bequem Platz.

Nun kann die leere Eierschale bemalt, beklebt oder anderweitig verschönert werden. Abschließend wird die leere Eierschale wieder mit Leben gefüllt und mit Kressesamen bepflanzt. Hierzu wird einfach etwas Watte feucht gemacht, in das Ei gelegt, und dann werden die Samen darauf gestreut. Die nächsten Tage muss die Watte samt Samen schön feucht gehalten werden. Dann kann beim Wachsen zugeschaut und in ca. 10 Tagen geerntet werden.

 

GRÜNES OSTERHASENKÖPFCHEN

 

Bastelidee: Grünes Osterhasenköpfchen aus einem Tetrapack.Das wird gebraucht:

ein leerer, sauberer Tetrapack (Milch oder Saft), eine Schere und Farbe, Erde und Grassamen (oder Kresse o. Ä.)

 

So geht's:

Den Tetrapack in Hasenkopfform ausschneiden und mit Farbe anmalen, trocknen lassen und eventuell ein zweites Mal bemalen, falls die Farbe nicht gut deckt.

Dann mit Erde befüllen und Gras aussäen. Die Samen müssen feucht gehalten werden, dann hat das Hasenköpfchen bald lustige, grüne Haare.

 

HEFE–HÄSCHEN   

Zutaten:
•    500 g Mehl
•    1 Päckchen Trockenhefe
•    50 g Zucker
•    1 TL Zitronenschale (oder Vanillemark)
•    1 TL Jodsalz
•    1 Ei
•    75 g Milch oder Margarine
•    200 ml Milch (+ zum Bestreichen)
•    Backpapier

 

So geht's:

500 g Mehl, 1 Päckchen Hefe, 50 g Zucker, 1 TL Zitronenabrieb und 1 TL Salz gut vermischen. Ei zugeben. 75 g Butter oder Margarine bei kleiner Hitze in einem Topf schmelzen, 200 ml Milch zugeben und lauwarm erwärmen. Zum Mehl geben und alles mit den Knethaken des elektrischen Handrührers und dann mit den Händen zu einem glatten Teig verarbeiten. Abgedeckt mit einem leicht feuchten Tuch an einem warmen Ort ca. 60 Minuten gehen lassen. Kleiner Geheimtipp: Ein warmes Kirschkernkissen unter die Schüssel stellen.

Backidee: Ein Häschen aus Hefe.Backofen auf 180 °C (Umluft: 160 °C) vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen. Teig kurz durchkneten und in 8 Portionen teilen.

Variante a) Jeweils ein etwas mehr als haselnussgroßes Stück abnehmen und zur Kugel formen, Rest zu fingerdicken Rollen formen. Rollen auf Backpapier von unten um die Kugel herumlegen, Enden miteinander verschlingen und als längere Hasenohren enden lassen. Ohren etwas platt drücken, ein Ohr nach Belieben einknicken.

Oder Variante b) Die Enden der Teigrolle locker übereinander legen und mit zwei Rosinen oder Schockotropfen die Augen markieren.


Hefehäschen mit Milch bestreichen und im vorgeheizten Ofen ca. 20 Minuten backen.

 

OSTERKÖRBCHEN

 

Das wird gBastelanregung: Osterkörbchen aus einer Dose und Jutegarn.ebraucht:

  • Mittelgroße Dose
  • Jutegarn
  • Buntes Papier
  • Perlen
  • Klebepistole


So geht's:


Die Dose mit dem Jutegarn fest umwickeln. Dabei aufpassen, dass das Garn schön aneinander liegt und nicht übereinander. Am Anfang und am Ende das Garn mit der Heißklebepistole befestigen.

Mit buntem Papier oder anderen Vorlagen kann die Dose noch hübsch verziert werden.

Für den Henkel nehmen wir eine Schnur und fädeln Perlen darauf. Lässt sich auch super mit der Klebepistole befestigen. Noch Heu hinein, und fertig ist das stabile Osterkörbchen.

 

SALZTEIGFIRUGEN

 

Für den Teig:

  • 2 Tassen Mehl
  • 1 Tasse Wasser
  • 1Tasse Salz
  • 1 Teelöffel Öl

 

So geht's:

Alle Zutaten gut verkneten. Falls der Teig zu trocken ist, kann noch etwas Wasser dazu gegeben werden. Mit ein bisschen Lebensmittelfarbe wird der Teig schön bunt. Man kann die Figuren aber auch nach dem Trocknen mit Stiften oder Farbe bemalen.

Jetzt kann man lustige Figuren kneten oder ausstechen. Danach müssen die Figuren einen Tag bei Zimmertemperatur trocknen und dann im Backofen bei 50 Grad 1-2 Stunden gebacken werden.

 

Und OHNE VIEL MATERIAL KANN MAN ZU HAUSE AUCH ...

 

  • eine tolle Bude aus Decken, Tischen und Stühlen bauen
  • aus Bausteinen oder Lego
  • einen riesengroßen Turm bauen
  • Name, Stadt, Land spielen
  • schicke Ketten mit Nudeln fädeln
  • Topfschlagen oder blinde Kuh spielen
  • einen Dosenturm mit Bällen einwerfen
  • versuchen, ganz lange auf einem Bein zu stehen
  • Verstecken spielen
  • ein Picknick mit all seinen Kuscheltieren machen
  • Steine bemalen
  • Armbänder flechten (oder die Haare von Mama)

 

Viel Spaß dabei & frohe Ostern!