Volkssolidarität


Sachsen

Autorenkreis der VS liest vor vollem Haus

Erstmals bezogen die Schreibenden Senioren bei Lesung junge Autorinnen ein

Das hatte es lange nicht gegeben: Zur traditionellen Herbstlesung des VS-Autorenkreises Schreibende Senioren am 26. Oktober platzte die Radebeuler Stadtgalerie aus allen Nähten. Einige Besucher nahmen sogar einen Platz auf der Treppe in Kauf, um die selbst verfassten Texte zum Radebeuler Tag- und Nachtleben zu hören. Unter den 60 Besuchern waren auch etliche junge Leute. Dies hing wohl mit einer Neuerung zusammen: Erstmals bezogen die Schreibenden Senioren bei einer Lesung junge Talente mit ein.

 

Zwei Gymnasiastinnen aus Radebeul präsentierten eigene Texte: Helene Winter und Gioia Großmann. Die Mischung der Generationen, der Themen und der Stile machten die Lesung zu einem Erlebnis.

Die Besucher erlebten ein unterhaltsames Spektrum vom Kurzkrimi über die besinnliche Betrachtung bis hin zum heiteren Gedicht. Musikalisch untermalt wurde der literarische Abend vom Mandolinenensemble Dresden.

Veranstaltungen mit langer Tradition

Die Lesungen der Schreibenden Senioren in Radebeul haben eine lange Tradition. Jedes Frühjahr präsentieren sie eigene Texte in der Stadtbibliothek im Kulturbahnhof Radebeul-Ost. Jeden Herbst sind sie mit aktuellen Werken in Prosa und Reimform in der Stadtgalerie in Altkötzschenbroda zu Gast.

Autorenkreis existiert seit 23 Jahren

Der Autorenkreis besteht seit 1995. Gefördert wird er von der Volkssolidarität Elbtalkreis-Meißen e.V. und der Stadt Radebeul. Diesen Dezember veröffentlichen die Schreibenden Senioren bereits ihr 21. Heft der Reihe Radebeuler Mosaik. Diese Publikation hat inzwischen sogar über die Stadtgrenzen hinaus zahlreiche Leser und Sammler gefunden.

Mitstreiter und Mitstreiterinnen gesucht

Besonders freuen würde sich der aus Altersgründen gelichtete Autorenkreis über neue Mitstreiter und Mitstreiterinnen. Die Mitglieder treffen sich im zweiwöchigen Rhythmus in der Begegnungsstätte der Volkssolidarität Elbtalkreis-Meißen e.V. im Haus Bergblick 2a in Radebeul. Bei ihren Zusammenkünften stellen sie sich gegenseitig neu verfasste Texte vor und diskutieren in geselliger Runde mögliche Verbesserungen. Schreibfreudige Menschen jedes Alters, gern auch aus dem Umland Radebeuls, sind zu diesen Treffen jederzeit willkommen. Die nächsten Termine sind der 07. und 28.11. sowie der 12.12.2018.

Die Kontaktaufnahme ist auch über die Geschäftsstelle der Volkssolidarität Elbtalkreis-Meißen e.V. möglich: ulrike.keller@volkssolidaritaet.biz