Volkssolidarität


Sachsen

Auf Sonderfahrt durch Dresden

VS hat mit Mitgliedern eine Straßenbahnfahrt auf Schienen unternommen

Nach begeisterten Rückmeldungen im vergangenen Jahr hat die VS auch in diesem Oktober eine herbstliche Straßenbahnfahrt durch Dresden organisiert. Die 30-Meter-Tram war bis auf den letzten der 88 Plätze gefüllt. Während der Sonderfahrt am 12. Oktober wurde die Reiseleitung für die VS-Mitglieder von der Vereinsvorsitzenden übernommen. Kerstin Kunze verriet auf der thematisch abgestimmten Route Aufschlussreiches über interessante Persönlichkeiten, die in Dresden gewirkt haben.

 

So erzählte sie Informatives und Illustres über bekannte Namen wie den Schriftsteller Erich Kästner, den Maler Gerhard Richter, den Wissenschaftler Manfred von Ardenne, die Tanzpädagogin Gret Palucca sowie die Musiker Richard Strauss, Richard Wagner und Carl Maria von Weber.

 

Auch der in Dresden geborene VS-Botschafter und Entertainer Hartmut Schulze-Gerlach ("Muck") fand Erwähnung.

Zudem berichtete Vereinschefin Kerstin Kunze (Foto, Mitte) wissenswerte Hintergründe unter anderem über das Wirken von Peter Joseph Lenné, preußischer Gartenkünstler und General-Gartendirektor der königlich-preußischen Gärten, der um 1860 auch Teile der Gartenanlage der Dresdner Bürgerwiese sowie Außenanlagen im Zoo Dresden angelegt hat.

 

Die zweistündige Fahrt führte entlang der folgenden Strecke:

•    Gleisschleife Radebeul
•    Ballhaus Watzke
•    Leipziger Straße
•    Über Brücke

•    Kongresszentrum
•    Ostra-Allee
•    Postplatz
•    Wildruffer Straße
•    Strassburger Platz
•    Comeniusplatz
•    Fetscherplatz
•    Schillerplatz
•    Ludwig-Hartmann-Straße
•    Tolkewitz

•    Schandauer Straße/ Borsbergstraße
•    Stübelallee
•    Lennéplatz Richtung Zoo
•    Strehlen (mit neuer Bahntrasse)
•    Albert-Wolf-Platz
•    Strassburger Platz in Richtung
•    Hygienemuseum + Dynamo-Stadion
•    Lennéplatz (Cockerwiese)
•    Hauptbahnhof

•    Freiberger Straße
•    Bahnhof Mitte
•    Bahnhof Neustadt
•    List-Straße

•    Zurück nach Radebeul über Mickten