Volkssolidarität


Sachsen

Afrika-Abenteuer in Coswiger Begegnungsstätte

In der „Lutherstraße“ berichtete Stefan Frotzscher über seine Afrika-Radtour

Verweilen auf dem Mittelstreifen – in Namibias verkehrsarmem Süden kein Problem. Das Wetter war es schon eher. Bei 51 (!) Grad Celsius trat der Coswiger Weltenbummler Stefan Frotzscher im südlichen Afrika in die Pedalen. Auf einem Abenteuer, das seinesgleichen sucht: Der Fahrradenthusiast radelte von Coswig nach Kapstadt und wieder zurück. Über die schwierige Etappe vom Kap nach Kamerun berichtete er am 30.1. in der Begegnungsstätte der Coswiger VS-Seniorenwohnanlage „Lutherstraße“.

 

Per Multimedia-Show nahm er die Besucher mit durch die lebensfeindliche Namibwüste Namibias, die Affenbrotbaumwälder Angolas und durch den dichten Urwald im Kongo. Er erinnerte mit Bildern und Originaltönen an eine besondere Station in Gabun: die Stippvisite im Urwaldkrankenhaus von Albert Schweitzer. Auch stellte er den kaum bekannten Kakao-Inselstaat São Tomé und Príncipe vor – ein Paradies, geprägt von bizarren Vulkanen, Regenwäldern und idyllischen Stränden.

 

Dabei verstand es Stefan Frotzscher während seines knapp zweistündigen Vortrags, die Spannung zu halten. Denn er fesselte die Besucher nicht nur mit lebendigen Eindrücken vom Wegesrand, sondern auch mit Einblicken in die vielen Gefahren unterwegs. Der Extremradler passierte in der Regenzeit völlig verschlammte Urwaldpisten und durchquerte chaotische Millionenstädte wie Luanda und Kinshasa. Auch blieb es ihm nicht erspart, für kurze Zeit in Polizeigewahrsam genommen zu werden. In Äquatorialguinea bekam er das diktatorische System und dessen Sicherheitsapparat so hautnah zu spüren, das er schnellstmöglich wieder ausreiste und einen Umweg von mehreren hundert Kilometern in Kauf nahm - um das Land herum nach Kamerun, dem Etappenziel.

Ein weiteres Mal spricht Stefan Frotzscher über diese 8.500 aufregenden Fahrradkilometer am 21. Februar bei der Volkssolidarität. Um 14 Uhr beginnt die Multimedia-Show im „Sophienhof“ Meißen, Dresdner Straße 47. Anmeldungen unter Tel. 03521-728645.