Volkssolidarität


Sachsen

20 Jahre Wohnanlage „Am Markt“

Die Radeberger Einrichtung feierte open air mit De Hutzenbossen

Gute Stimmung: De Hutzenbossen gaben zum 20. Bestehen der Radeberger VS-Wohnanlage "Am Markt" ein coronakonformes Open-Air-Konzert.Mit einer coronakonformen Open-air-Idee hat die Radeberger VS-Wohnanlage "Am Markt" ihren 20. Geburtstag nachgefeiert. Als Geschenk für die Bewohner war am 9.9. die Volksmusikband De Hutzenbossen zu Gast. Für das Freiluft-Konzert hatten die VS-Mitarbeiter einen Teil des Parkplatzes an der Wohnanlage abgesperrt. So konnten für Bewohner in gebührendem Abstand Stühle aufgestellt werden. Etliche Mieter erlebten das Konzert auch vom eigenen Balkon aus oder den Laubengängen.

 

Die Hutzenbossen aus dem Erzgebirge sorgten für beste Stimmung. Sie traten in ihrer neuen Besetzung als Trio auf: Seit diesem Jahr werden der „Hutzen-Peter“ (Peter Kreissl) und der „Hutzen-Andi“ (Andreas Tiede) von Andreas Tiedes jüngstem Sohn Jonas verstärkt.

 

Musik im Trio: De Hutzenbossen haben seit diesem Jahr Verstärkung durch Andreas Tiedes Sohn Jonas (an der Gitarre).Umrahmt wurde die Veranstaltung von einer kleinen Köstlichkeit für den Gaumen: Zur Begrüßung gab es für die Bewohner einen Eierlikör, zum Ausklang eine Bratwurst vom Grill. Noch an den Folgetagen bedankten sich viele beim VS-Team für diesen schönen Nachmittag.

 

Die Seniorenwohnanlage „Am Markt“ in Radeberg wurde am 1. Juli 2000 eröffnet. Sie umfasst 52 Wohnungen und eine Begegnungsstätte. Betreiber ist die VS-Tochtergesellschaft SOVO gGmbH.

 

Zum 20-jährigen Bestehen hatte Wohnanlagenleiterin Kerstin Loch mit ihrem Team ursprünglich eine ganze Festwoche geplant. Diese konnte coronabedingt nicht stattfinden.

 

Aus diesem Grund wurde eine Alternative gesucht, die nach den geltenden Vorschriften mit Hygienekonzept realisierbar ist. Und diese wurde gefunden.