Volkssolidarität


Sachsen

Basteltipps, Spielideen & Co. für daheim

Die VS gibt Eltern kreative Anregungen zur Beschäftigung ihrer Kinder

Gebastelter Osterhase aus einer PapprolleDer Regionalverband Volkssolidarität Elbtalkreis-Meißen e.V. bedankt sich bei allen Müttern und Vätern, die zurzeit ihre Kinder zu Hause betreuen. „Wir sind uns darüber bewusst, dass das keine einfache Zeit ist“, sagt VS-Vorstand Sven Krell. Als Dankeschön für das Verständnis möchte die Volkssolidarität die Eltern mit kreativen Ideen unterstützen, was sich zu Hause basteln, spielen, kochen etc. lässt. Wie wäre es mit einem Osterhasen aus einer Papprolle? Oder einem österlichen Anhänger? Hier geht's zu den Anleitungen.

weiterlesen

KEIN Treffen für psychisch Kranke am 1. April

Auch Eltern-Selbsthilfegruppe am 6. April muss wegen Corona pausieren

Das Treffen für psychisch Kranke am 1. April und die Eltern-Selbsthilfegruppe am 6. April können leider NICHT stattfinden. Grund ist die Kontaktbeschränkung, die aufgrund der Coronapandemie bundesweit gilt. Beide Angebote des Diagnostik- und Beratungszentrums (DBZ) Radebeul auf der Serkowitzer Straße werden fortgesetzt, sobald es die Situation zulässt. Mit seinen Therapieangeboten ist das DBZ aber auch weiter für alle Patienten da, die eine medizinische Verordnung (Rezept) haben.

weiterlesen

VS dankt ehrenamtlichen Nähern

Schutzmasken nähen sowohl Fremde als auch Personen in VS-Einrichtungen

VS-Mitarbeiterin Andrea Schwitale mit Mundschutzmasken, die die Angehörige einer Bewohnerin der Radeberger VS-Seniorenwohnanlage "Am Markt" nähte.Der Hilfeaufruf der VS Elbtalkreis-Meißen nach ehrenamtlichen Näherinnen und Nähern von Mundschutzmasken hat eine Welle der Solidarität ausgelöst. Dafür sagt der Regionalverband allen Unterstützern ein riesiges Dankeschön! In Radeberg bekam VS-Mitarbeiterin Andrea Schwitale (Foto) schon am 26. März 16 Stoffexemplare von der Angehörigen einer Bewohnerin der VS-Wohnanlage "Am Markt" überreicht. Auch eine Bewohnerin der VS-Wohnanlage "Am Heiderand" hat die Nähmaschine angeworfen.

weiterlesen

Wer näht Schutzmasken für Pfleger?

VS-Pflegediensten geht Einmal-Mundschutz aus | Nachschub nicht in Sicht

Die VS Elbtalkreis-Meißen startet einen Hilfe-Aufruf: Seinen zwei ambulanten Pflegediensten geht der Einmal-Mundschutz aus. Der Pflegedienst Meißner Umland mit Sitz in Coswig hat noch 60 Exemplare vorrätig. Nachschub ist bestellt, aber kein Liefertermin in Sicht. Wer kann an der Nähmaschine Mundschutzmasken aus Stoff herstellen? Nähanleitungen und Schnittmuster gibt es im Internet auf YouTube. „Wichtig ist, dass der Stoff bei 90 Grad Celsius waschbar ist“, sagt Pflegedienstleiterin Ute Starke in Coswig.

weiterlesen

Unter 3% der VS-Kinder in Notbetreuung

Ambulante Pflegedienste und DBZ erhalten ihren Betrieb aufrecht

Die seit 18. März geltende Notbetreuung in Sachsens Kitas macht sich bei der Volkssolidarität deutlich bemerkbar: Nur 2,6 Prozent der normalerweise betreuten Kinder besuchen aktuell eine Einrichtung des Regionalverbands Volkssolidarität Elbtalkreis-Meißen. Das Angebot steht nur Eltern offen, die nachweislich in sog. Bereichen der kritischen Infrastruktur tätig sind. Darum erhält der Regionalverband auch den Betrieb seiner ambulanten Pflegedienste und seines Diagnostik- und Beratungszentrums aufrecht.

weiterlesen

Radeberger VS-Tagespflege ab sofort zu

Das Personal ist einsatzbereit zur Unterstützung des Pflegedienstes

Archivbild von 2019: Mit diesen Bussen werden normalerweise die Tagesgäste geholt und wieder nach Hause gebracht. Der Betrieb ruht nun auf unbestimmte Zeit.Die Radeberger VS-Tagespflege „Heiderand“ ist seit dem 19. März geschlossen. Diese Regelung gilt bis auf Weiteres. „Wir treffen diese Vorkehrung, um Infektionsketten auszuschließen“, sagt der Vorstand des Regionalverbands Volkssolidarität Elbtalkreis-Meißen e.V., Frank Stritzke. Das Personal der Tagespflege sei einsatzbereit, um bei Bedarf das engagierte Team des ambulanten VS-Pflegedienstes in Radeberg zu unterstützen. Dieser versorgt aktuell 110 Patienten im Stadtgebiet sowie im Umland.

Geschäftsstelle stellt Publikumsverkehr ein

Die Radebeuler Zentrale bleibt jedoch telefonisch und per E-Mail erreichbar

Die Geschäftsstelle des Regionalverbands Volkssolidarität Elbtalkreis-Meißen ist ab sofort für den Besucherverkehr geschlossen. Der interne Dienstbetrieb auf dem Radebeuler Körnerweg wird jedoch fortgeführt. Darum bleibt das Haus weiterhin per E-Mail, Telefon und Post erreichbar. Die VS-Vorstände haben sich zum Schutze aller zu dieser Vorsichtsmaßnahme entschlossen. Sie wünschen allen Mitarbeitern, Mitgliedern, Kunden und Geschäftspartnern, dass sie die Coronazeit unbeschadet überstehen.

Bis nach Ostern nur Notbetreuung in VS-Kitas

Sorgeberechtigte benötigen für die Kita eine Bescheinigung vom Arbeitgeber

Symbolbild einer Kita mit KinderstiefelnBis zum 17. April sind alle VS-Kitas geschlossen. Damit setzt die Volkssolidarität Elbtalkreis-Meißen eine Allgemeinverfügung des Sächsischen Ministeriums für Soziales und gesellschaftlichen Zusammenhalt um. Diese ist am 16. März ergangen. Eine Notbetreuung wird dennoch gewährleistet. Diese darf in Anspruch genommen werden, wenn beide Erziehungsberechtigte oder Alleinerziehende in Bereichen der kritischen Infrastruktur arbeiten. Sie müssen eine offizielle Bescheinigung vorlegen.

weiterlesen

KEIN „Bewegter Tag“ im März

Ein Alternativtermin in diesem Jahr wird von der VS geprüft

Aufgrund der aktuellen Situation sieht sich der Regionalverband Volkssolidarität Elbtalkreis-Meißen in der Verantwortung, den „Bewegten Tag – ein Tag der Motopädie“ abzusagen. Der Fachtag war am 27. März in Radebeul geplant. 200 Teilnehmer hatten sich angemeldet. Der Regionalverband prüft, ob die Veranstaltung zu einem späteren Termin in diesem Jahr stattfinden kann. Diese Entscheidung wird baldmöglichst bekanntgegeben. Der Fachtag wird vom Regionalverband in Kooperation mit der dakp ausgerichtet.

weiterlesen

Schreibenden Senioren verschieben Lesung

Der Nachholtermin für den 20. März wird noch bekanntgegeben

Die Frühjahrslesung des VS-Autorenkreises schreibender Senioren wird auf einen späteren Zeitpunkt verlegt. Die Verschiebung erfolgt vorsorglich aufgrund des Coronavirus. Geplant war die Veranstaltung am 20. März um 19 Uhr in der Stadtbibliothek Radebeul-Ost. Der neue Termin steht noch nicht fest, wird aber schnellstmöglich bekanntgegeben. Auch die Treffen des Autorenkreises werden vorerst ausgesetzt. Diese finden sonst aller 14 Tage in der Radebeuler VS-Seniorenwohnanlage "Haus Bergblick" statt.

weiterlesen