Volkssolidarität


Sachsen

Zur Person Andreas Mittelstädt

Andreas Mittelstädt

Bereich: Physiotherapie


Mein Motto

Ich bin der einzige Mann im DBZ, quasi der "Hahn im Korb" ;-). Mein Motto im DBZ lautet: "Alle unter einem Dach."


Beruflicher Werdegang

Von 2004 bis März 2017 arbeitete ich in Kreischa, im Bereich der Frührehabilitation und Intensivstationen. In dieser Zeit habe ich die Manuelle Therapie abgeschlossen, Fachweiterbildungen im Bereich Lokomotion, Kinästhetik, Transfer - und Lagerungstechniken sowie viele interne Fortbildungen im Bereich Intensivmedizin.
Trotz des hohen Schweregrades der Patienten bin ich immer hoch motiviert und voller Zuversicht an die Arbeit gegangen, trotz einiger Rückschläge! Das Motto lautete bei mir immer: "Willst du etwas schaffen, dann kannst du es schaffen!" oder "Wollen Sie etwas schaffen, dann können Sie es schaffen!"


Das nahezu tägliche Radfahren (über 70.000 km in der Zeit) hat mir sehr geholfen, zahlreiche prägende Ereignisse zu verarbeiten. "Mit dem Rad auf Arbeit" ist für mich ein Muss denn Bewegung ist die wärmste Jacke :-).


Nach 149 Monaten Kreischa ist ein perfekter Schlussstrich gezogen worden, und nach einem Wochenende Pause (1./2.4.17) startete ich mit voller Kraft und Bereitschaft im DBZ als Physiotherapeut und bereue diesen Wechsel ganz und gar nicht.


Das Schöne am DBZ ist, dass viele Berufsgruppen vereint sind, ein sehr guter fachübergreifender Austausch möglich ist und eine perfekte Nähe zu diversen Einrichtungen besteht. Außerdem sehe ich meine Arbeit als sehr gute Ergänzung zu meiner Kollegin Steffi Johne, die vorwiegend Kinder therapiert.


Vor Kurzem konnte ich die Rehasportlizenz erwerben und bin Übungsleiter von 3 Rehasportkursen pro Woche.