Volkssolidarität


Sachsen

Kurs für junge Linkshänder gestartet

Das Training mit Stift und Schere bereitet für die Schule und das Leben vor

Im DBZ Radebeul läuft der erste Kurs zum Schreibtraining für linkshändige Kinder. Diese lernen, richtig mit Stift, Spitzer und Schere umzugehen, um einer verkrampften Hakenhaltung im Handgelenk vorzubeugen. Dabei probieren sie auch extra für Linkshänder angefertigte Utensilien aus. So können sie in Ruhe testen, mit welchem Füller sie am besten zurechtkommen, damit die Eltern gleich den idealen kaufen. Denn für jedes Kind ist ein anderer Füller gut. Eines benötigt Griffmulden, ein anderes findet diese störend.

weiterlesen

VS-Erzieherin stellt im DBZ aus

Anke Kern zeigt ungewöhnliche Collagen im Gedenken an ihren Vater

Bis zum Sommer ist im Radebeuler DBZ eine neue Ausstellung zu sehen. Im Erd- und Obergeschoss sowie im Treppenhaus hängen ungewöhnliche Collagen – ungewöhnlich aufgrund der kombinierten Rohstoffe. Anke Kern hat Seidenpapier, Spachtelmasse, Sand, Papier, Pappe und Naturmaterialien verwendet. Gewidmet hat die Künstlerin die Schau ihrem jüngst verstorbenen Vater. Dessen letzter Wunsch war ein Bild vom „Alten Fritz“ gewesen. Dieses Porträt Friedrichs des Großen eröffnet die Ausstellung im EG.

weiterlesen

Applaus für den 2. „Bewegten Tag“

2019 wird der VS-Fachtag der Motopädie fortgeführt und am 22.3. veranstaltet

Mit besten Bewertungen durch die TeilnehmerInnen ist der 2. Fachtag der Motopädie "Ein bewegter Tag" zu Ende gegangen. Gelobt wurde wieder die besondere Atmosphäre. Die Veranstaltung fand am 23. und 24.3. im Radebeuler DBZ der Volkssolidarität statt. Zwölf Workshops unter der großen Überschrift der Zirkuspädagogik zogen über 50 TeilnehmerInnen aus verschiedenen Teilen Deutschlands an. Zu den Highlights gehörte der Auftritt von Showartist Tom Gräbel-Ritter mit Partnerin (Foto).

weiterlesen

Klangschalen in der „Elternuni“ erleben

Im März war eine Klangpraktikerin zu Gast, im April kommt eine Psychologin

In der März-Ausgabe der monatlichen „Elternuni“ konnten Eltern mit ihren Kindern die Wirkung von Klangschalen kennenlernen. Klangpraktikerin Jeannette Máramarosi war am 27. März zu Gast im Radebeuler Diagnostik- und Beratungszentrum (DBZ) der Volkssolidarität auf der Serkowitzer Straße 31. In der nächsten Elternuni am 24. April lautet das Thema "Schreien, Brüllen, Toben - Warum alles nichts hilft?". Von 19 bis 21 Uhr ist Diplompsychologin Britta Schöne vom Familienzentrum Radebeul im DBZ.

weiterlesen

Reger Andrang beim Judo-Schnuppertag

Ab 2018 sind im Radebeuler DBZ ständige Judo-Kurse geplant

Die ersten Judo-Schnupperkurse im Radebeuler Diagnostik- und Beratungszentrum (DBZ) der VS sind bestens angekommen. Der Andrang am 13. Dezember war groß. Von 13 bis 18 Uhr schauten viele Interessierte verschiedener Altersgruppen bei Trainer Stephan Hohlfeld vorbei. Das Angebot war kostenfrei, eine Anmeldung nicht erforderlich. Ständige Judokurse sind ab Anfang 2018 geplant - ebenfalls im DBZ auf der Serkowitzer Straße 31. In diesen Kursen werden dann mehr als nur Judogriffe gelehrt.

weiterlesen

Dem Wortschatz auf die Sprünge helfen

In der Elternuni am 28.11. ging es um Möglichkeiten der Sprachförderung

Am 28.11. ließ die VS Elbtalkreis-Meißen ihre „Elternuni“-Reihe für das Jahr 2017 ausklingen. Mit Blick auf die bevorstehende Zeit der Weihnachtslieder und -geschichten widmete sich der kostenfreie Workshop der Frage, wie Eltern und Großeltern die sprachlichen Fähigkeiten ihres Kindes bzw. Enkels spielerisch verbessern können. Die Veranstaltung fand ab 16 Uhr im Radebeuler Diagnostik- und Beratungszentrum (DBZ) der VS auf der Serkowitzer Straße statt. Kinderbetreuung vor Ort wurde angeboten.

weiterlesen

Als Eltern richtig im Notfall reagieren

Am 24.10. trainierte die Elternuni stabile Seitenlage, Herzdruckmassage & Co.

Vom Klettergerüst böse auf den Kopf gefallen, ans heiße Ofenfenster gefasst, eine Gräte, die im Hals feststeckt - für diese und andere Notfälle rüstete die Elternuni am 24.10. Die VS Elbtalkreis-Meißen, genauer gesagt ihr Diagnostik- und Beratungszentrum (DBZ), lud in Radebeul zum 2. Notfalltraining am Kind ein. Der Workshop ging von 16 bis 18 Uhr. Er knüpfte an die Schulung im März an, setzte aber kein Vorwissen voraus. Als Dozentin konnte die Radebeuler Hebamme Waltraud Frietsch gewonnen werden.

weiterlesen

Rezepte für Kindergerichte im Praxistest

Am 26. September wurde im DBZ kreativ Essen für die Kleinen zubereitet

In der September-Ausgabe der Radebeuler "Elternuni" rief die Küche. Am 26.9. probierten die TeilnehmerInnen im DBZ auf der Serkowitzer Straße 31 ab 16 Uhr unter fachmännischer Anleitung Rezeptvorschläge aus, die als leckere und gesunde Gerichte für Kinder infrage kommen. Großes Augenmerk wurde auf das kindgerichte Anrichten gelegt. Der Workshop knüpfte an das Angebot im ersten Halbjahr an, hatte nun aber Kinder bis 6 Jahre im Blick. Die Veranstaltungsreihe der VS war wie immer kostenfrei.

weiterlesen

Zauberpeter begeistert beim Sommerfest im DBZ

Neben einer magischen Show gab es am 18. August u.a. Judo-Einführungen

Mit rund 500 Gästen hat das DBZ der Volkssolidarität Elbtalkreis-Meißen am 18. August ein zauberhaftes Sommerfest gefeiert. Der Magier von Schloss Kuckuckstein Dr. Peter Kersten begeisterte auf der Showbühne an der Serkowitzer Straße 31. Die Kinder tobten sich auf einer XXL-Hüpfburg mit Hindernisparcours aus und staunten bei den Judo-Schnuppenstunden. Auch die Mal- und Bastelecke war beliebt. Für die Großen gab es ebenso abwechslungsreiche Angebote, etwa eine Ausstellungseröffnung.

weiterlesen

Jetzt auch Linkshänderberatung im DBZ

Stefanie Eger bietet für Kindergruppen Schreibtraining mit Links an

Neu im Diagnostik- und Beratungszentrum (DBZ) der Volkssolidarität: Ergotherapeutin Stefanie Eger ist die erste Linkshänder-Beraterin im Kreis Meißen. Nach Abschluss einer dreijährigen Weiterbildung bei Barbara Sattler, der „Päpstin“ auf diesem Gebiet, ist sie nun qualifiziert, mit einer sehr umfassenden Methode abzuklären, ob ein Kind Linkshänder ist. „Das ist keine Krankheit“, betont Stefanie Eger. Obwohl heute Linkshänder nicht mehr stigmatisiert würden, hätten viele Eltern noch immer Bedenken.

weiterlesen