Volkssolidarität


Bundesverband e.V.

Miteinander - Füreinander

Die sozialen Einrichtungen und Angebote der Volkssolidarität


Die Zahl der sozialen Dienste, Einrichtungen und Unternehmen des Verbandes ist groß. Sie wächst mit der Zahl der Menschen, die die Angebote und Dienstleistungen im Verband nutzen, und entwickelt sich entsprechend ihrer Wünsche und Bedarfe fort. 

Angebote für Kinder und Jugendliche und deren Familien

Zu den Einrichtungen des Verbandes gehören Kindertagesstätten (Kinderkrippen, Kindergärten und Horte), Kinder- und Jugendheime sowie Freizeit- und Erholungseinrichtungen. Werte wie Humanität und Solidarität, die das gesamte Engagement des Verbandes prägen, aber auch Wärme und Geborgenheit werden in den Kinder- und Jugendeinrichtungen vermittelt und gelebt. 

Wohnen und Pflege für ältere Menschen

Die ambulanten und stationären Wohneinrichtungen des Verbandes bieten älteren Menschen, die der Unterstützung und Pflege bedürfen, ein selbstbestimmtes Leben in Würde und größtmöglicher Selbständigkeit.  

Sozialstationen  

Durch die ambulanten Dienste und Sozialstationen der Volkssolidarität können Menschen trotz schwerer Erkrankung, nach einem Krankenhausaufenthalt oder bei Pflegebedarf in hohem Alter in ihrer eigenen Wohnung und somit in ihrem gewohnten Umfeld wohnen.  

Sozialberatung 

Menschen mit Fragen zu sozialen und finanziellen Themen und Problemstellungen finden in den Einrichtungen unseres Verbandes durch unsere Sozialberater/-innen Rat und Unterstützung. Die Beratung ist kostenfrei. Vermittlung zu Fachberatungsstellen.

Hausnotruf 

Das 24-Stunden-Notruf-System der Volkssolidarität bietet Menschen mit Behinderungen, Menschen mit Pflegebedarf oder älteren Menschen die Möglichkeit in Sicherheit und Unabhängigkeit in der eigenen Wohnung zu leben. 

Weitere Soziale Angebote

Die Volkssolidarität ist in der Eingliederungshilfe aktiv und begleitet Menschen mit seelischer und/oder geistiger Behinderung. Menschen mit Suchterkrankungen finden in den ambulanten und stationären Wohnangeboten sowie bei Arbeit und Beschäftigung Unterstützung. 

Seit zwei Jahren engagiert sich die Volkssolidarität im Bereich Flucht und Migration. Über 1000 geflüchtete Menschen wurden 2016 in Not- und Gemeinschaftsunterkünften von Fachpersonal und ehrenamtlich Engagierten des Verbandes begleitet. 

Darüber hinaus ist die Volkssolidarität ist Träger von Einrichtungen und Projekten der Armen- und Obdachlosenhilfe. Sie betreibt sieben Suppenküchen, vier Kleiderkammern, zwei Möbellager, drei Betreuungsvereine und elf Einrichtungen für Wohnungslose.