Volkssolidarität


Bundesverband e.V.

Neujahrskonzert der Volkssolidarität

Filmorchester Babelsberg begeistert Publikum

Nach der gestrigen Auftaktveranstaltung der Neujahrskonzerte der Volkssolidarität 2018 im Konzerthaus Berlin am Gendarmenmarkt ging es heute Vormittag weiter. Unter den Konzertbesuchern waren Verbandspräsident Dr. Wolfram Friedersdorff, Vizepräsident Olaf Wenzel und Bundesgeschäftsführerin Annette Helbig. 

Gut gelaunt mit dem Filmorchester Babelsberg unter der Leitung von Claus Efland

Das Filmorchester Babelsberg unter der Leitung von Claus Efland spielte wie auch in den vergangenen Jahren in der vom Landesverband Berlin organisierten Reihe Neujahrskonzerte der Volkssolidarität gut gelaunt auf. Eröffnet wurde mit dem Vaterländischen Marsch von Josef und Johann Strauss. Weiter ging es mit beim Publikum beliebten Melodien von Donizetti, Offenbach und Lehár. In den Solopartien hat sich in diesem Jahr besonders hervorgetan die Mezzosopranistin Melissa Domigues. Die junge Brasilianerin, die an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Gesang studiert, überzeugte mit einer angenehmen gesanglichen Klarheit und einer großen künstlerischen Ausstrahlung, dass man gerne noch mehr von ihr gehört hätte.

Im Zeichen des musikalischen Nachwuches

Überhaupt stand der musikalische Vormittag im Zeichen des Solistennachwuchses. Neben Melissa Domigues zeigten der in Berlin gebürtige Tenor Ferdinand Keller und die frischgebackene Soloflötistin des Filmorchesters Babelsberg Laura Schreyer ihr Können. Nachwuchsstar Konstantin Manaev begeisterte durch seine lockere Art und machte zur Freude der Zuschauer die spitzbübischen Scherze von Claus Efland mit. Dass er auch sein Instrument locker beherrscht, zeigte er im Vortrag des schwierigen Stücks der Moses-Variation von Paganini für eine Cellosaite.

Krönender Abschluss: Radetzkymarsch

Krönender Abschluss des Vormittags war die Zugabe des Radetzkymarsches, bei dessen Aufführung sich Claus Efland in sein Orchester einreihte und die erste Geige übernahm. An seiner Stelle dirigierte Konzertmeister Torsten Scholz Orchester und, wie es nicht nur bei der Volkssolidarität beim Radetzkymarsch Tradition ist, das Publikum, das eifrig mitklatschte. Alles in allem ein gelungenes Konzert. 

Weitere Termine der Reihe Neujahrskonzerte der Volkssolidarität im Konzerthaus Berlin finden Sie auf den Seiten der Abteilung VS Kultur des Landesverbandes Berlin.
Melissa Domigues ist in einer weiteren Veranstaltung von VS Kultur am 11. April in Berlin mit einem Soloprogramm zu erleben.