Volkssolidarität


Bundesverband e.V.

Pflegefüchse helfen 95-Jähriger zurück ins Leben

Schweriner Pflegedienst betreut fast 50 Patient/-innen

„Vielleicht kann ich bald tanzen, schunkeln geht schon“, scherzt die 95-jährige Anna Lembke, die seit Herbst von den Schwerinern Pflegfüchsen betreut wird. 

Im Herbst lernte die Pflegedienstleiterin Anika Pionteck die Seniorin in ihrem Haus in Muess kennen. Wenige Monate später kann die Schwerinerin wieder aufstehen, verbringt ihre Tage im Rollstuhl statt im Pflegebett.

Schweriner Pflegefüchse

Rund ein Jahr gibt es die Pflegefüchse, den Ambulanten Pflegedienst der Volkssolidarität Landesverband Mecklenburg-Vorpommern e.V. schon. Sechs Pflegefachkräfte, ein Altenpfleger und zwei Hauswirtschafterinnen kümmern sich mittlerweile um knapp 50 Senior/-innen in und um Schwerin. Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten der Volkssolidarität Mecklenburg-Vorpommern e.V.