Volkssolidarität


Bundesverband e.V.

Zusammenstehen für eine vielfältige Gesellschaft

Erklärung des Bundesvorstandes der Volkssolidarität zum rechtsextremistischen Terror in Halle

Der Bundesvorstand der Volkssolidarität ist schockiert über den antisemitischen und rechtsextremistischen Terroranschlag in Halle am vergangen Mittwoch. Der Verband trauert mit den Opfern und Angehörigen dieser abscheulichen Tat und solidarisiert sich mit allen Betroffenen antisemitischer und rechter Gewalt.

weiterlesen

Der MDR berichtet über die Kita „Weltkinderhaus“ in Magdeburg und führt ein Gespräch mit Cornelia Kurowski, Geschäftsführerin des Kinder-, Jugend- und Familienwerk der Volkssolidarität in Sachsen-Anhalt, zum Thema „Kita-Sozialarbeit“.

weiterlesen

Bundesverband Hausnotruf e.V. gegründet

Volkssolidarität ist Gründungsmitglied

Am 27. März 2019 gründete sich in Berlin der Bundesverband Hausnotruf e.V., dem neben 20 anderen Anbietern von Hausnotruf-Leistungen auch die Volkssolidarität beigetreten ist. Mitglieder des neugegründeten Verbandes sind Organisationen und Unternehmen, die entweder den Hausnotruf als Dienstleistung anbieten oder Hausnotrufzentralen betreiben.

weiterlesen

Nicht nur aufgrund des demographischen Wandels wird die Engagementförderung auf dem Land immer wichtiger. Oft sind Begegnungsstätten der Volkssolidarität die einzig verbliebenen Strukturen in kleinen Städten und Dörfern. Ihre Förderung ist notwendig, um Demokratie zu stärken sowie Einsamkeit älterer Menschen zu vermeiden.

weiterlesen

Ein Selbstverständnis für die Volkssolidarität

Volkssolidarität im Bündnis „Solidarität statt Ausgrenzung – für eine offene und freie Gesellschaft“

Der Bundesverband der Volkssolidarität gehört nun zu den Erstunterzeichnern des Bündnisses „Solidarität statt Ausgrenzung – für eine offene und freie Gesellschaft“. Das Bündnis ist ein Zusammenschluss aus zahlreichen zivilgesellschaftlichen Organisationen, die sich für eine freie, demokratische und friedliche Gesellschaft engagieren.

weiterlesen

Volkssolidarität zeigte Flagge für bessere frühkindliche Bildung

Volkssolidarität SV Leipzig beim Aktionstag „Weil Kinder Zeit brauchen“

Die Situation in den sächsischen Kindertagesstätten bessert sich nur in kleinen Schritten. Die frühkindliche Bildung in Sachsen dagegen langfristig zu verbessern und die Diskussion um die Qualität in den Kindertagesstätten weiterzuführen – dies waren die Anliegen des Aktionstages „Weil Kinder Zeit brauchen…“ des Graswurzelbündnisses „Die bessere Kita“ zum Weltkindertag am 20. September in Leipzig und anderen Orten im Freistaat.

weiterlesen

Der Bundesvorstand der Volkssolidarität wird sich am 7. September mit der Situation von Rentnerinnen und Rentnern in den neuen Bundesländern befassen. Dazu liegt dem Bundesverband ein Antrag an die Bundesdelegiertenkonferenz vor, indem die Positionen der Volkssolidarität zu den Rentenplänen der Koalition festgelegt werden sollen.

weiterlesen

Zu Gast im Bundesfamilienministerium

Gespräch mit Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey

Am 20. August fand ein Gespräch zwischen Dr. Franziska Giffey, der neuen Bundesfamilienministerin und dem Bundesverband der Volkssolidarität vertreten durch Dr. Wolfram Friedersdorff (Präsident der Volkssolidarität), Olaf Wenzel (Mitglied des Bundesvorstandes und Leiter der Arbeitsgruppe Familienpolitik) und Béla Ullmann (Geschäftsführer der Volkssolidarität Westerzgebirge und Mitglied im Kompetenzzentrum Familie Kinder und Jugend) im Bundesfamilienministerium statt.

weiterlesen

Aktuelle Situation von Pflegenden

Studie zeigt: Zeitdruck, Erschöpfung und prekäre Arbeitsverhältnisse

Wie aktuelle Studien erneut sichtbar machen ist die Situation von informell und beruflich Pflegenden problematisch. Die Volkssolidarität sieht dringenden Handlungsbedarf. 

weiterlesen

Soziale Menschenrechte

Die Umsetzung des UN-Sozialpakts in Deutschland bleibt defizitär

Auf der 64. Session des Ausschusses für wirtschaftliche, soziale und kulturelle Rechte der Vereinten Nationen vom 24. September bis zum 12. Oktober dieses Jahres wird der 6. Staatenbericht der Bundesregierung überprüft. 

weiterlesen