Volkssolidarität


Bundesverband e.V.

Volkssolidarität für Kindergrundsicherung

Volkssolidarität beschließt Antrag auf Aufnahme in das Bündnis Kindergrundsicherung

Der Volkssolidarität Bundesverband hat am Wochenende beschlossen, einen Antrag auf Aufnahme in das Bündnis Kindergrundsicherung zu stellen. Dem Beschluss ist ein intensiver innverbandlicher Diskussionsprozess zu den Themen Armutsbekämpfung sowie Existenzsicherung von Kindern und Jugendlichen in Deutschland vorangegangen.

weiterlesen

Der Mitgliederverband ist der Ursprung und das Herzstück der Volkssolidarität

Interview mit Jens Heinz zu seiner Wiederwahl zum Vorstandsvorsitzenden des Kreisverbandes Zwickauer Land

Mit seiner Wiederwahl zum Vorstandsvorsitzenden des Kreisverbandes Zwickauer Land der Volkssolidarität steht Jens Heinz auch in den nächsten vier Jahren an der Spitze des Verbands. Das Ziel seiner ehrenamtlichen Tätigkeit hat der 45-jährige Vertriebsleiter aus Lichtentanne klar gesteckt: eine zukunftssichere und funktionierende Vereinsstruktur. „Wir wollen“, erklärt Jens Heinz, „unsere Identität eines gemeinnützigen Vereins, der für Solidarität innerhalb der Gesellschaft wirbt, bewahren und Fünkchen aussenden, die dieses wirklich gute Ansinnen neu entflammen könnten. Der Mitgliederverband ist der Ursprung und das Herzstück der Volkssolidarität."

weiterlesen

Digitaler Wandel: Im Mittelpunkt steht der Mensch

Verbandspräsident Dr. Wolfram Friedersdorff und Bundesgeschäftsführerin Annette Helbig zur zukünftigen Ausrichtung der Volkssolidarität

Zur 20. Delegiertenversammlung des Landesverbandes Brandenburg e. V. am 18.November 2017 begrüßte der Vorsitzende des Brandenburger Verbandsrates, Dr. Bernd Niederland, die Delegierten und Gäste. Mit besonderem Interesse, Aufmerksamkeit und Herzlichkeit begrüßten die Anwesenden den Präsidenten der Volkssolidarität, Dr. Wolfram Friedersdorff, und die Bundesgeschäftsführerin Annette Helbig.

weiterlesen

Volkssolidarität fordert Bürgerversicherung

Presseerklärung zu möglichen Koalitionsverhandlungen

Der Verbandspräsident Dr. Wolfram Friedersdorff erklärte anlässlich der aktuellen Diskussion im Vorfeld zu möglichen Koalitionsgesprächen zwischen CDU/CSU und SPD zum Thema Bürgerversicherung: „Das in Deutschland noch immer verteidigte duale System der Krankenversicherung ist unsolidarisch und sozial ungerecht. Es erzeugt eine Zwei-Klassen-Medizin, die in keinem anderen europäischen Land so ausgeprägt und politisch gewollt ist.“ 

weiterlesen

Festveranstaltung zum 72. Jahrestag der Volkssolidarität

Ehrung ehrenamtlichen Engagements im Verband

Auf der Festveranstaltung zum 72. Jahrestag der Volkssolidarität am 21.10.2017 in Berlin ehrte der Verbandspräsident Dr. Wolfram Friedersdorff Menschen, die sich für das Anliegen der Volkssolidarität beispielhaft einsetzen. In seiner Festansprache verwies Wolfram Friedersdorff auf Tätigkeitschwerpunkte und Erfolge der Volkssolidarität im vergangenen Jahr: „Die Volkssolidarität hat ihr Position in der Sozialwirtschaft und in der Zivilgesellschaft gestärkt. Unser Engagement war auch im vergangenen Jahr notwendig, es war von den Verantwortlichen in Kommunen, Ländern und im Bund erwünscht und es war auch erfolgreich.“

weiterlesen

17.10. – Tag der Volkssolidarität

Aufruf: Geschichte(n) bewahren

Am 17.10.1945 wurde die Volkssolidarität als Aktionsbündnis gegen die Wintersnot der unter den Kriegsfolgen leidenden Bevölkerung in Dresden gegründet. Es wurden Kleidersammlungen organisiert, es wurden Wärmestuben, Suppenküchen und Einrichtungen für Kinder eröffnet. Die „Volkshelfer“ waren in vielen Städten und Gemeinden erster Ansprechpartner für Menschen in Not. Seit diesen bewegten Anfangstagen hat die Volkssolidarität viele Wandel durchlebt. 

weiterlesen

Sommerzeit ist Ferienzeit. Der Kreisverband Nordsachsen e. V. der Volkssolidarität organisierte vom 16. bis 23 Juli für 90 Kinder und Jugendliche im Alter von 7 bis 16 Jahren ein attraktives Ferienfreizeitprogramm direkt am Werbellinsee. Mit dabei war in diesem Jahr auch eine Kindergruppe der französischen Partnerorganisation der Volkssolidarität Secours Populaire Français (SPF).

weiterlesen

Armut in Deutschland stoppen

Nachtrag zum Armutskongress in Berlin

Es gibt Fragen, deren Beantwortung zunächst sehr naheliegend erscheint und sich bei genauerer Betrachtung, als überaus anspruchsvoll erweist. „Wie kann Armut in einem der reichsten Länder der Welt überwunden werden?“ ist eine solche Fragestellung, deren Beantwortung sich der zweite Armutskongress am 27. und 28. Juni 2017 gewidmet hat. Organisiert vom Paritätischen Gesamtverband, dem Deutschen Gewerkschaftsbund und der Nationalen Armutskonferenz und unterstützt von zahlreichen Verbänden wie auch der Volkssolidarität, fanden sich 400 Teilnehmer zum zweitätigen Kongress in Berlin zusammen.

http://www.armutskongress.de

weiterlesen

65,6 Millionen Menschen sind weltweit auf der Flucht, so der Jahresbericht des UN-Flüchtlingshilfswerk 2016. Sie fliehen vor Terror, Krieg und politischer Verfolgung. Die Hälfte der Flüchtenden sind Kinder. Der heutige Weltflüchtlingstag erinnert daran, dass diese Menschen nicht in Vergessenheit geraten.

weiterlesen

Armut in den Blick nehmen – Sozialstaat stärken!

Sozialpolitisches Fachgespräch der Volkssolidarität am 6. Juni in Berlin

„Armut in den Blick nehmen – Sozialstaat stärken!“ – unter diesem Motto fand das diesjährige Sozialpolitische Fachgespräch der Volkssolidarität am 6. Juni 2017 in Berlin statt. Rund 80 Teilnehmer/innen, darunter Mitglieder der Volkssolidarität, Vertreter/innen aus Politik und von Sozial- und Wohlfahrtsverbänden, Gewerkschaften und anderen Organisationen der Zivilgesellschaft diskutierten gemeinsam über die gesellschaftlichen Ursachen von Armut und stellten Ansätze vor, wie der Sozialstaat gestärkt werden könnte.

weiterlesen