Volkssolidarität


Berlin

Kinder der Flüchtlingseinrichtung Brebacher Weg. Foto: Mario Zeidler

Schulmaterial für Flüchtlingskinder

Spendenaufruf: Benötigt werden Füllfederhalter, Buntstifte, Bleistifte, Hefte, Bastelzeug, Kleber...

Ab sofort werden 50 schulpflichtige Mädchen und Jungen aus Flüchtlingsfamilien direkt in der Unterkunft der Volkssolidarität am Brebacher Weg 15 in Marzahn-Hellersdorf unterrichtet. Mit dem Übergangsangebot soll den Kindern und Jugendlichen im Alter zwischen sechs und 16 Jahren von Anfang an ihr Recht auf Bildung gewährt werden.

Denn obwohl für alle geflüchteten Kinder und Jugendlichen in Berlin ab dem ersten Tag ihrer Ankunft Schulpflicht besteht, verstreichen in der Regel viele Wochen, ehe der Sprachtest absolviert ist, sie einen Termin für die schulärztliche Untersuchung bekommen und die Eltern ihren Nachwuchs – häufig mithilfe von Dolmetscher*innen – in einer öffentlichen Schule angemeldet haben.

„Das ganze Prozedere dauert mitunter so lange, dass die Kinder oft schon wieder wegziehen, wenn sie gerade erst in der Regelschule angekommen sind“, sagt Sarah Fingarow, Leiterin der Erstaufnahmeeinrichtung in Biesdorf. Dabei ist jeder Tag, an dem die Kinder und Jugendlichen nicht zur Schule gehen und Deutsch lernen, auch ein verlorener Tag auf dem Weg zur Integration. Deswegen kommt nun eine Lehrerin der Kaulsdorfer Franz-Carl-Achard-Grundschule jeden Tag in die Notunterkunft, um die Mädchen und Jungen in Altersgruppen direkt vor Ort zu unterrichten. .

Derzeit fehlen den Schüler*innen der Willkommensklassen am Brebacher Weg allerdings noch zahlreiche Unterrichtsmaterialen. Die Volkssolidarität, die die Einrichtung betreibt, hofft nun auf Spenden. Benötigt wird alles, womit Kinder in der Schule so arbeiten: Stifte, Hefte, Bastelscheren, Federmappen mit Anspitzer, Radiergummi, Lineal & Co.

 

Wer mit einer Sach- oder Geldspende helfen möchte, der kann sich telefonisch bzw. per E-Mail an die Einrichtung im Brebacher Weg wenden (T. 030. 30 60 54 93, E-Mail: nuk-brebacherweg@volkssolidaritaet.de) oder das Material direkt beim Wachdienst der Unterkunft abgeben (Brebacher Weg 15, Haus 41).