Volkssolidarität


Berlin

Foto: Mario Zeidler

Informieren und begeistern für unsere Ziele

Professionelle Werbung um Förderer in den Kiezen

Ein Verband ist nur so stark wie das Engagement und die Zahl seiner Unterstützer. Damit wir künftig eine noch stärkere Interessenvertretung für Hilfesuchende sein können, benötigt die Volkssolidarität weitere Förderer. Aber neue Unterstützer findet man nicht gerade auf der Straße – oder doch?

Bei der aktuell laufenden Straßen- und Standaktion informieren und begeistern wir im persönlichen Gespräch, von Angesicht zu Angesicht über unsere wichtige Arbeit in den Kiezen und gewinnen so neue Unterstützer. Mit den Beiträgen der geworbenen Förderer wird unser Solidarfonds ausgestattet, aus dem heraus gemeinnützige Projekte innerhalb und außerhalb unseres Verbandes gefördert werden.

Mit dieser wichtigen und zeitintensiven Arbeit haben wir ein Team von Werbern beauftragt, die aktuell in Lichtenberg und Friedrichshain-Kreuzberg sowie in Weißensee unterwegs sind. Das aus acht Personen bestehende Team wurde in enger Abstimmung mit dem Landesvorstand und den Bezirksvorständen geschult und als Voraussetzung für seriöse Werbegespräche auf einen Verhaltenskodex verpflichtet. So dürfen sie beispielsweise weder Bargeld, Trinkgeld, Schecks oder Sachspenden im Zusammenhang mit der Gewinnung von Förderern annehmen. Außerdem muss immer deutlich gemacht werden, dass es sich nicht um einmalige Spenden, sondern um eine dauerhafte Unterstützung handelt.

Ihre Fragen zur professionellen Mitgliederwerbung bei der Volkssolidarität beantworten wir gern. Bitte schicken Sie Ihre Nachricht an mitgliedergewinnung@volkssolidaritaet.de

Wir freuen uns auch auf Ihren Anruf unter 030 403 66-1945.