Volkssolidarität


Berlin

Ehrenamtliche für Hospizdienst gesucht

Vorbereitungskurs startet Februar 2020

Wenn ein Leben zu Ende geht, benötigen die Schwerstkranken, aber auch deren Angehörige Unterstützung und Beratung. Für die psychosoziale Begleitung der Sterbenden vermitteln wir beim Hospizdienst der Volkssolidarität ehrenamtliche Helfer*innen. Unser nächster Vorbereitungskurs startet im Februar. Melden Sie sich bei Interesse bei uns!

Geht ein Leben zu Ende, brauchen Schwerstkrank und ihre Nächsten Menschen, die sie beraten, begleiten und unterstützen. Die medizinische und pflegerische Versorgung ist wichtig. Als hauptamtliches Team des Hospizdienstes der Volkssolidarität Berlin unterstützen wir bei der Organisation dieser Angebote. Beratung bieten wir aber auch zu allen anderen Fragen am Lebensende, z.B. zu Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht.

 

 

Für die psychosoziale Begleitung der Sterbenden vermitteln wir ehrenamtliche Helfer*innen. Diese werden sowohl in der Häuslichkeit, in vollstationären Pflegeeinrichtungen, in Krankenhäusern und in anderen Wohnformen in ganz Berlin eingesetzt.
Um in diesem Ehrenamt tätig sein zu können, absolvieren die ausgewählten Interessierten zunächst einen vierwöchigen Vorbereitungskurs.

 

Der Kurs umfasst Themenfelder wie Kommunikation, Spiritualität, Krankheitsbilder, Trauerarbeit, Patient*innenrechte, Kultursensibilität, Bestattung, palliative Pflege und vieles mehr.

 

Unser nächster Kurs startet im Februar 2020. Die vier zusammengehörenden Kurswochen finden an den folgenden Terminen statt:


1. Kurswoche 24. - 27. Februar
2. Kurswoche 30. März - 02. April
3. Kurswoche 11. - 14. Mai
4. Kurswoche 15. - 18. Juni


Interessenten für diese ehrenamtliche Tätigkeit können uns unter 030/29335728 kontaktieren. Wir freuen uns von Ihnen zu hören und verabreden gerne einen Vorstellungstermin!

 

Neugierig geworden? Mehr über den Hospizdienst der Volkssolidarität Berlin finden Sie hier.