Volkssolidarität


Berlin
20.09.2019

Achte Kindertageseinrichtung in Trägerschaft der Volkssolidarität Berlin

Eröffnungsfeier am 27.09.2019

Eine gemeinsame Erziehung, Förderung und Begleitung von Kindern mit und ohne besonderen Förderbedarf ermöglicht es, untereinander vielfältige Kompetenzen zu entwickeln und gegenseitig voneinander zu profitieren. Am 27. September feiert die Volkssolidarität Berlin die Eröffnung ihrer achten Kindertageseinrichtung.Ein Schwerpunkt der Kita "Theo&Dora" ist die Förderung von Kindern mit Hörschädigung. Damit werden bei der Kinder und Jugend der Volkssolidarität Berlin gGmbH, einer Beteiligung des Volkssolidarität Landesverband Berlin e.V., 1.450 Mädchen und Jungen im Alter von acht Wochen bis zum Schuleintritt betreut und mit ihren individuellen Talenten und Bedürfnissen gefördert.

Hierbei ist uns im Sinne der Inklusion die Gleichwertigkeit jedes Kindes sehr wichtig, ohne dass dabei Normalität vorausgesetzt wird. Denn normal ist vielmehr eine bunte Vielfalt, eben das Vorhandensein von Unterschieden.Für das pädagogische Team bedeutet dies konkret, dass von Behinderung bedrohte Kinder, Kinder mit Behinderungen und Kinder ohne Behinderungen in der Einrichtung einen gleichberechtigten Platz im Kitallatag haben.Die Deutsche Gebärdensprache (kurz DGS), seit 2002 als eigenständige Sprache in Deutschland gesetzlich anerkannt,wird deshalb als Angebot für alle Kinder der Kita "Theo&Dora" bereitgestellt.Die DGS ist eine visuelle Sprache mit eigener Grammatik und Satzaufbau.Zur DGs gehören Handform, Handstellungen, Ausführungsstelle, Bewegung und Mimik. Das Fingeralphabet wird als Hilfsmittel benutzt, mit dem man Eigennamen oder einzelne Vokabeln buchstabiert. Mit jeder Person, die sich mit der deutschen Gebärdensprache beschäftigt, sie als Kommunikationsform nutzen kann und sie beherrscht, verringern sich die kommunikativen Barrieren in der Gesellschaft.

Dr. Uwe Klett, Vorstandsvorsitzender der Volkssolidarität Landesverband Berlin e.V.:"Wenn in unserem Zusammenleben Kinder mit Behinderung einfach als Mädchen und Jungen mit besonderen Eigenschaften,Fähigkeiten und Kommunikationsformen wahrgenommen werden, ist Inklusion gelungen. Wir sehen unser Angebot mit Gebärdenkommunikation als Chance für Kinder ohne Behinderung, sich spielerisch mit einer neuen Sprachform zu beschäftigen und Gebärdensprache als selbstverständlich im Alltag zu erleben."

Der Volkssolidarität Landesverband Berlin e.V. und die Kinder und Jugend der Volkssolidarität Berlin gGmbH laden am 27. September zur feierlichen Eröffnung der Kindertageseinrichtung "Theo&Dora" ein.Die Veranstaltung wird begleitet durch zwei Gebärdendolmetscher.

Wann: Am Freitag, den 27. September 15-18 Uhr

Wo: Kindertageseinrichtung "Theo&Dora", Pilgramer Str. 311, 12623 Berlin

Was: Eröffnungsfeier mit Eltern, Kindern, Anwohner*innen sowie mit Vertreter*innen des Bundestages, des Abgeordnetenhauses und des Bezirksamtes Marzahn-Hellersdorf

Für Rückfragen und Interviewanfragen wenden Sie sich bitte an:

Helga Kray

Leiterin Abteilung Kommunikation und Kultur

Volkssolidarität Landesverband Berlin e. V.

Storkower Straße 111, 10407 Berlin, Germany

Telefon +49 (0)30 403 66-10 10, Fax +49 (0)30 403 66-14 99

helga.kray@volkssolidaritaet.de, http://www.volkssolidaritaet.de/berlin