Volkssolidarität


Berlin
07.03.2019

Sorgearbeit ist keine Frauensache

Noch immer sind deutlich mehr Frauen als Männer in der Sorgearbeit tätig. Sie sind als Pflegerinnen, Erzieherinnen oder Sozial-arbeiterinnen für Kinder, Senior/innen oder Menschen mit Behinderungen da und leisten damit einen unverzichtbaren Beitrag für die soziale Infrastruktur unserer Gesellschaft.

In der Volkssolidarität Berlin setzen 1.500 Mitarbeitende und mehr als 3.000 Ehrenamtliche täglich ihre Zeit und Kraft dafür ein, dass hilfsbedürftige Menschen die bestmögliche Betreuung, Förderung und Pflege erhalten. Viele von ihnen sind Frauen. Neben fairen Arbeitsbedingungen und kostenlosen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten schätzen sie auch das gute Miteinander und Füreinander in unserem Verband und sind deshalb teilweise seit Jahrzehnten bei der Volkssolidarität beschäftigt. Manch eine Kollegin ist auch gern zu uns zurückgekehrt.

Um noch mehr Jungen und junge Erwachsene für die Arbeit z.B. in unseren Seniorenheimen oder Kindertageseinrichtungen zu begeistern, beteiligt sich unser Verband auch in diesem Jahr am Boys' Day, dem bundesweiten Aktionstag der Bundesministerien für Familie, Senioren,Frauen und Jugend sowie Bildung und Forschung. Bei diesem Praxistag für Schüler ab Klasse 5 können Jungen Ausbildungen und Studienfächer kennenlernen, die immer noch durch Geschlechter- klischees geprägt sind. Anmeldungen für die Angebote der Volkssolidarität beim Boys' Day sind noch bis zum 22. März 2018 unter www.boys-day.de möglich.

Wir danken allen ehrenamtlichen und hauptamtlichen Mitarbeiterinnen der Volkssolidarität für ihr Engagement und wünschen einen schönen Feiertag!