Volkssolidarität


Berliner Volkssolidarität

Volkssolidarität hilft

 

Die Unterstützung von Flüchtlingen gehört seit der Gründung der Volkssolidarität zu den Kernaufgaben der Volkssolidarität. Zahlreiche unserer Mitglieder engagieren sich in ihren Ortsgruppen für Flüchtlinge in ihrem Kiez. Seit mehreren Jahren betreibt die Volkssolidarität in Marzahn-Hellersdorf den bezirklichen Migrationssozialdienst, der Anlaufstelle für geflüchtete Menschen mit Aufenthaltsstatus ist.

 

Darüber hinaus haben wir im Frühjahr 2017 in unserer Flüchtlingsarbeit nachgelegt und eine Referentenstelle für Flucht und Migration sowie eine Stelle zur Steuerung arbeitsmarktpolitischer Maßnahmen geschaffen. Damit wollen wir als Träger dafür sorgen, dass geflüchtete Menschen mit entsprechender Voraussetzung den Einstieg in die Arbeitswelt schaffen können. Und wir wollen weiterhin in unserem Wirken transparent sein.

 

Wir betreiben derzeit drei Unterkünfte für Geflüchtete. Die Einrichtungen befinden sich in Lichtenberg und Marzahn-Hellersdorf. Unsere beiden weiteren Notunterkünfte in Prenzlauer Berg und Marzahn-Hellersdorf, die sich in Turnhallen befanden, sind im letzten Quartal 2016 leergezogen worden und die Bewohnerinnen und Bewohner konnten in bessere Unterkünfte umziehen. Mehr Informationen zu unseren laufenden Einrichtungen finden Sie auf den folgenden Seiten.

 

Hier finden Sie weitere Informationen zu unserer Beratung im Bereich Migration.

 

Wenn Sie Kleiderspenden für unsere und andere Unterkünfte in Marzahn-Hellersdorf abgeben wollen, können Sie Ihre Spenden in der zentralen Kleiderkammer des Bezirks in der Bitterfelder Straße 15, 12681 Berlin abgeben. Die Zeiten für Annahme und Ausgabe der zentralen Ausgabe sind:

 

Montag/Mittwoch/Freitag 9:00 - 14:00Uhr
Dienstag/Donnerstag 12:00 - 16:00 Uhr

 

Die Kleiderkammer steht allen bedürftigen Menschen offen.

 

Für unsere Arbeit im Bereich der Hilfe für Geflüchtete hier in Berlin brauchen wir Ihre Unterstützung und Ihre Spenden. Hier können Sie online spenden.Wenn Ihr Geld speziell für Projekte der Arbeit mit Geflüchteten eingesetzt werden soll, können Sie dies als Verwendungszweck angeben.