Volkssolidarität


Berlin

Der Frühling ist da!

Große Pflanzaktion im Seniorenheim

Gestern war es soweit, mit viel Eifer und Begeisterung aller, bepflanzten unserer Bewohner und viele helfende Hände der Mitarbeiterinnen des Hauses alle Pflanzenkübel im Garten. Auch das erste Hochbeet bekam "Frühlingsgefühle". Natürlich wurden die Balkonkästen an der Terrasse des Cafés Mathilda nicht vergessen.

In der Mittagszeit im schönsten Sonnenschein versteckte der Osterhase seine ersten Präsente und die Bäume und Sträucher sind mit farbenfrohem Osterschmuck behängt. Das Foyer, die Wohnebenen, der Speisesaal, das Café - alles ist dekoriert und für die kommenden Ostertage und Frühlingsimpressionen bereit.

Vielen Dank an alle fleißigen Helfer!

Tanztee der Jubilare

Wir feiern gemeinsam Geburtstag

Am 20. März 2019 feierten unsere Geburtstagsjubilare der Monate Januar bis März gemeinsam mit ihren Angehörigen und den Bewohnern des Hauses im Speisesaal beim gemeinsamen Tanztee ihren Geburtstag.

Fleißige Bienchen haben im Saal eine große Geburtstagstafel für unsere 22 Jubilare aufgebaut. Jeder Platz war liebevoll mit einer kleinen Aufmekrsamkeit dekoriert.

Pünktlich um 15 Uhr ertönten die Fanfaren und alle stießen mit einem Gläschen Sekt auf unsere Jubilare an. Bei Schwarzwälder Kirschtorte und Eierlikör, sowie der Erfüllung des persönlichen musikalischen Wunsches feierten alle gemeinsam mit DJ Ogi bis in die Abendstunden.

Mit Helau und Kölle Alaaf

Polonaise durch Haus

Um richtig Fasching zu feiern, ist keiner zu alt. Das bewiesen die Senioren im „Haus Am Auwald“ am 21. Februar 2019. Viele hatten sich im Speisesaal eingefunden und frönten dem Karneval.

Die närrische Zeit hat dieses Jahr gleich mehrere Höhepunkte. Am letzten Donnerstag zog die Polonaise aus dem Speisesaal durch Haus. Die Faschingsfeier im Speisesaal wurde mit frischen Pfankuchen, Schokoküssen, frischer Bowle und guter Laune gefeiert. Alleinunterhalter „DJ Ogi“ sorgte für Super-Stimmung und ein abwechslungsreiches Programm. Mit seinem Charme und seiner freundlichen Art hatte er alle Teilnehmer schnell an seiner Seite. Es wurde geschunkelt, getanzt und auch die eine oder andere Polonaise tanzte durch die Räume und Flure auf der Wohnebene.

Von Rosenmontag bis Aschermittwoch werden sich Bewohner und Mitarbeiter der sozialen Betreuung im geschmückten Clubraum des Hauses treffen. Hier wollen alle die „fünfte Jahreszeit“ ausklingen lassen

„Fasching, Fastnacht, Karneval,
das ist doch eigentlich egal,
Hauptsache wir haben Spass,
zu feiern gibt es immer 'was.“

Rot-Weiß geschmückt war der Speisesaal im "Haus Am Auwald", um den Valentinstag, den romantischsten Tag des Jahres, gebührend zu feiern.

Für die passende Romantik sorgte das Team der sozialen Betreuung. Sie hielt nicht nur für jeden einzelnen Bewohner ein Schokoherz bereit, sondern bot ein kleines Unterhaltungsprogramm mit Unterstützung der Musikbox.
Bei frischgebackenen Herzwaffeln mit Obst und Schlagsahne und erfrischenden Getränken ließen sich es sich alle gut gehen und genossen die Sonne und tolle Stimmung des Tages.

Puzzlecup und Memory-Meisterschaft

Gedächtnistraining für Senioren

Im Laufe der Jahre wird das Gehirn stark beansprucht und weist nach und nach erste Folgeerscheinungen auf. Das Ergebnis der Gehirnentwicklung ist, dass im Alter Dinge schneller vergessen werden. Mit einem effektiven Gedächtnistraining kann das Gehirn gefördert werden. Geistige Alterserscheinungen lassen sich so in der Regel reduzieren.

Wie funktioniert Gedächtnistraining für Senioren?

Das sogenannte Gehirnjogging im Alter bezieht sich auf verschiedene Trainingsbereiche. Es behandelt das Konzentrationsvermögen, die Beurteilung von Situationen und soll das Wissen festigen. Dafür können u.a. Spiele eingesetzt werden, die unterschiedliche Areale im Gehirn reizen und somit der Vergesslichkeit entgegenwirken sollen.

Verschiedenste Methoden finden im täglichen Umgang mit unseren Bewohnern ihre Anwendung und Höhepunkt all dieser Aktivitäten war im Januar unser Puzzelcup im Haus und am heutigen Tage die Memory- Meisterschaften.
Dabei haben die Bewohner unter sich das „Superhirn“ unseres Hauses ermittelt.

Gewonnen haben dabei alle!

Das Jahr nähert sich dem Ende

Weihnachten steht vor der Tür

Kerzenschein, der wärmende Duft von Bratäpfeln und Weihnachtspunsch sind die heutigen Vorboten der Weihnachtsfeier unserer Bewohner/innen mit ihren Angehörigen am Nachmittag. Gemeinsam mit dem Duo Tomasius werden wir den Tag mit weihnachtlicher Musik begehen.

Die gesamte Einrichtung, der Garten sind festlich geschmückt und strahlen im Lichterglanz.

Bereits im November waren unsere Bewohner/innen zur Lichterfahrt in Berlin unterwegs und haben die Lichterpracht zwischen Buckower Ring und Brandenburger Tor bestaunt.
Anfang Dezember ging es zu den Weihnachtsmärkten in Marzahn und zum Adventssingen mit Glühwein in den Garten.

Wir wünschen allen Bewohner/innen, ihren Angehörigen und den Gästen unseres Hauses eine gemütliche, besinnliche Weihnachtszeit mit vielen Momenten, die zum Innehalten einladen und ihnen Freude und Entspannung bringen.

Für das neue Jahr wünschen wir alles Glück auf Erden.

Unser neues Namensschild wurde am 9. Oktober mit einem kleinen Festakt eingeweiht.
Ein herzliches Dankeschön an alle, die am guten Gelingen beteiligt waren!

Was ist los bei uns?

Der Sommer geht und der Herbst naht.

Wir haben die letzten schönen warmen Tage genutzt zu einem Ausflug in den Streichelzoo. Gleichzeitig erkundeten unsere Bewohner den Kiez und machten Rast am Imbissstand.

Auch beim kulinarischen Highlight jetzt im September, dem Restaurantabend, wurden wir seitens unseres Küchenchefs und seinem Team, mit einer Reise durch Europa verwöhnt. Wir „schlemmten“ uns von Frankreich über Spanien nach Österreich und kamen mit dem Dessert wieder in Deutschland an.

weiterlesen

Gestern war ein ganz besonderer Tag: zum Mittag trafen sich die Bewohner*innen im Garten an stilvoll gedeckten Tischen zum Mittagessen. Bratkartoffeln, Matjes und Bier vom Fass schmeckten auch bei der Hitze in diesem Sommer.

Nach einer wohlverdienten Siesta ging es am Nachmittag mit selbstgebackenem Kuchen und einer Bauchtanzshow weiter. Alle hatten ihren Spaß und genossen den Tag.

Pünklich um 10:00 Uhr fiel am 18. Juli 2018 im Garten der Startschuss zum zweiten hausinternen Sportfest und es galt, seine Kräfte in kleinen Wettkämpfen und Bewegungsangeboten zu messen.
An acht verschiedenen Wettkampfständen, mit Untermalung von flotter Musik und herrlichstem Sonnenschein, absolvierten die Bewohner*innen mit viel Sportgeist und Enthusiasmus ihre Übungen. Fair Play war natürlich oberstes Gebot!
Alle Teilnehmer*innen erhielten am Nachmittag im Rahmen einer gemütlichen Kaffeerunde mit frischen selbstgebackenen Waffeln und Obst ihre Teilnehmerurkunden.
Für die drei Erstplatzierten gab es sogar Siegerprämien!