Volkssolidarität


Berlin

Vertrauen, Zuwendung und menschliche Nähe bestimmen den täglichen Umgang unserer Mitarbeiter mit den Bewohnern. Um auch in schwierigen Zeiten ein Höchstmaß an seelischem Wohlbefinden zu erreichen, gehen wir jederzeit persönlich auf die individuellen Bedürfnisse der Bewohner ein.

Unser Seniorenheim bietet 120 Bewohnern in modernen Ein- und Zweibettzimmern ein liebevolles Zuhause. Für bis zu 22 psychisch behinderte Menschen besteht die Möglichkeit der Unterbringung in Wohngruppen.

Aufenthalts- und Speiseräume sowie eine Ergotherapie und moderne Pflegebäder auf jeder Etage bieten Möglichkeiten einer individuellen Pflege und Betreuung.

 

 


Alle Zimmer verfügen über:

  • einen Schwesternruf
  • einen Fernsehanschluss
  • einen Telefonanschluss
  • eine Sanitärzelle
  • einen kleinen Flur
  • einen Balkon
weiterlesen

Der Frühling ist da,

der Lenz lässt grüßen ...

Unter der Leitung von Anna-Christina Gorbatschova begrüßte der Frauenzimmerchor Marzahn am Sonntag, dem 22. April 2018 gemeinsam mit unsren Bewohnern und Gästen den Frühling.

So ertönten Lieder von Robert Schumann, Felix Mendelssohn-Bartholdy und Johannes Brahms. Aber auch viele bekannte Volkslieder luden zum Mitsingen ein. Natürlich lagen die Texthefte bereit, waren aber gar nicht nötig. „Es tönen die Lieder ..."  oder "Kein schöner Land ...“ sind allseits bekannt.

In Vorbereitung auf den Frühling wurde der Garten gemeinsam mit unseren Bewohnern und vielen fleißigen Helfern geputzt und bepflanzt. Die Hochbeete bekamen viele Kräuter – und Gemüsesetzlinge, die Pflanzschalen erstrahlen bereits jetzt in einer Blütenpracht. Nun heißt es gießen, pflegen, jäten und genießen.

Im Vorfeld ließen sich die Bewohner beim Ausflug in die "Gärten der Welt" mit vielen Ideen und neuen Eindrücken zu eigener Kreativität für unseren Garten in der Einrichtung anregen.

Angrillen

mit unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern

Blumen für Betriebsratsmitglied

Frühlingssonne über Berlin, also was macht man da? 

Am Freitag, dem 20. April 2018 war es soweit. Die Leitung des Hauses lud alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter während ihrer Mittagspause in den Garten ein. Hier genossen wir gemeinsamen einen kleinen Snack. Bratwurst, Toast mit Kräuterbutter, Gurken und Tomaten machten Lust auf mehr.

In diesem Rahmen gratulierten wir Frau Warnest zu ihrer Wahl in den Betriebsrat. Die Leitung des Hauses bedankte sich mit dem „Spontangrillen“ für das Engagement aller Mitarbeiter und überbrachte ebenfalls für einige Mitarbeiter ein besonderes Dankeschön in Form einer freiwilligen Sonderzahlung der Geschäftsführung. Diese Minuten der Gemeinschaft haben alle genossen und der Wunsch nach „Mehr und Öfter“ wurde laut.Vielen Dank an alle unsere motivierten engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Seniorenheims Haus Am Auwald.

Der Ostersonntag zeigte sich mit Regen und Schnee ...

... da hat sich der Osterhase in unserem Speisesaal ausgetobt!

Trotz des Wetters ist der Andrang groß, als die Ostereiersuche im Speisesaal beginnt. Viele Bewohner sind mit Spaß und Freude bei der Eiersuche. Einige Bewohner erzählen unseren Mitarbeitern von Erlebnissen aus eigenen Kindertagen.

Besonders beliebt waren die Schokoeier mit Füllung, aber auch die bunten gekochten Eier in ihren Nestern passten gut zur Dekoration des Hauses.

 

 

weiterlesen

Ostern steht vor der Tür ...

... und wir bereiten uns alle gemeinsam darauf vor.

Vor einer Woche haben unsere Bewohner*innen gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit den Vorbereitungen begonnen.
Der Garten wurde mit Ostereiern behangen, das Foyer strahlt bereits im Osterglanz und auf den Wohnebenen wird alles verschönert.
Die ersten Osterkränze und Sträuße mit selbst bemalten Ostereiern stehen und weitere folgen. 

Zum Verschnaufen schippern wir gemeinsam mit den Künstlern Herriet und Peter am 14. März die brandenburgischen Gewässer entlang, um unter dem Motto „Eine Seefahrt die ist lustig…“ andere Osterbräuche bei Kaffee und Kuchen kennen zu lernen.

weiterlesen