Volkssolidarität


Berlin

Neujahrskonzert am 6. Januar

Herr Daemke erfreute die zahlreichen Besucher

Nachdem alle einen guten Platz in unserer Cafeteria gefunden hatten, ging es pünktlich um 15 Uhr los. Herr Daemke stellte sich dem Publikum vor und erzählte etwas zu den Liedern die erklangen.

Wundervolle Melodien erklangen in unserer Cafeteria. "Im weißen Rössel", "Lustig ist das Zigeunerleben" oder "Nach Hause geh‘n wir nicht" und vieles mehr. Bewohner*innen summten und sangen begeistert mit, schunkelten und klatschten. Zur Abwechslung wurden einige Stücke auch auf dem Keyboard gespielt, "Wenn die Glocken hell erklingen" und "Tiritomba". Die Bewohner*innen lauschten aufmerksam den Klängen.

Kaffee und Kuchen durften natürlich auch nicht fehlen - so war das Neujahrskonzert nicht nur ein musikalischer Genuß, sondern auch ein fröhliches Beisammensein in geselliger Runde.

Die Bewohner*innen des Seniorenheims können sich auf einen nächsten musikalischen Nachmittag mit Herrn Daemke freuen - am 3. Febuar ist er wieder zu Gast.

Willkommen 2019

Das alte Jahr geht zu Ende, ein neues steht vor der Tür.

Jeder ist erstaunt, wie schnell es vorbei war. Alle Mitarbeiter der Einrichtung konnten gemeinsam viel erreichen. Dafür möchten ich mich ganz herzlich bedanken. Viele Projekte konnten wir erfolgreich abschließen. Zum Beispiel der Garten wurde komplett auf den Kopf gestellt, 2 gemütliche Sitzgarnituren im Foyer bieten Platz zum Verweilen an. Ein buntes Blumenmeer entstand in der Cafeteria und ein farbenfrohes Taglilienbeet erfreute alle Bewohner, Angehörige, Mitarbeiter sowie unsere Gäste.

Ich wünsche allen einen guten Rutsch und für das nächste Jahr Gesundheit und viele neue Ideen.

Ihre Steffi Lingner
Einrichtungsleitung

Kuchenbasar am 11. Dezember

Ein vergnüglicher Nachmittag im "Alfred Jung"

In den Gesichtern sah man Freude und Zufriedenheit. Es wurde viel gelacht und geplaudert.
Die selbstgebackenen Kuchen unserer Mitarbeiter/innen der sozialen Betreuung schmeckte allen sehr. Die Varianten waren sehr vielfältig. Es gab Käsekuchen, Donauwelle, Stolle, Zitronen-, Buttermilch-, Kokos-, Schokoladenkuchen, Kalten Hund und auch Plätzchen duften nicht fehlen. Alles mußte probiert werden.

Als Getränke standen neben Kaffee und Mineralwasser auch Kakao, Tee und Glühwein zur Auswahl. Der Höhepunkt der Veranstaltung, an der viele Bewohner/innen und Angehörige teilnahmen, war der Auftritt einer Kindergartengruppe. Dabei konnte man bei einigen Tränen in den Augen sehen.

Viel Freude im Advent!

Unser Weihnachtsbasteln im "Alfred Jung"

Ganz im Zeichen des Schnees

Auch dieses Jahr haben unsere engagierten Bewohner/innen eifrig beim Basteln für unsere Weihnachtsdekorationen geholfen.

In harmonischer Runde wurde in unserer Cafeteria fleißig geklebt, gesteckt, gemalt und gefaltet. Es entstanden kleine Winterlandschaften aus Pappe, Styropor und Kunstschnee.

Durch die tolle und hilfreiche Unterstützung der Mitarbeiterinnen der sozialen Betreuung konnten unterschiedliche kleine Kunstwerke auch für die Zimmer der Bewohner/innen gebastelt werden. Die Freude über das Selbsterschaffene war groß.

 

 

Heute gehts ins Restaurant

"Ein italienischer Abend"

festlich gedeckter Tisch

Am 15. November 2018 war es wieder soweit. Nach langer Vorbereitung fand unser Restaurantabend mit italienischen Köstlichkeiten statt.

Unter der Leitung von Herrn Bormann wurde der Abend kulinarisch gestaltet und uns ein sehr reichhaltiges 4-Gänge-Menü serviert. Dieses Menü bestand aus Caprese Tomate-Mozzarella-Basilikum, umbrischer Tomaten-Knoblauch-Suppe, als Hauptgang zweierlei gefüllte Rouladen mit Kartoffel-Gnocchi und ein wunderbares Tiramisu als Dessert.

weiterlesen

Angehörigentreffen

"Wir begrüßen die dunkle Jahreszeit"

Unser diesjähriges Angehörigentreffen fand diesmal unter dem Motto „Wir begrüßen die dunkle Jahreszeit“ in unserem Garten statt.

Bei noch relativ warmen Temperaturen konnten wir am 8. November im Fackel- und Kerzenschein an unserer Feuerschale Informationen zu Themen austauschen, die Bewohner/innen und Angehörige derzeit bewegen. Dabei ging es beispielsweise um die Eröffnung der Tagespflegestätte oder um die neue Wandgestaltung in der Cafeteria. Auch Fragen rund um unseren nächsten Restaurantabend am 22. November sowie die Planung der Weihnachtsfeiern gehörten dazu.

Bei leckerer Bratwurst und noch leckerem Glühwein konnten Angehörige, Bewohner/innen und Mitarbeiter/innen einen schönen gemeinsamen Abend im November genießen.

Brunch in unserer Cafeteria

und Begeisterung für das neue Wandbild

Endlich war es wieder mal soweit. Am 3. November öffneten sich pünktlich um 10 Uhr die Türen zum herbstlichen Brunch und  alle Bewohner bestaunten unser neues Wandbild.

Zur Begrüßung gab es ein Glas Sekt, gut gewürzte Kürbissuppe und viele leckere gesunde Brötchensorten. Beim Belag war für jeden etwas dabei und der frisch gebackene Zuckerkuchen war das "Sahnehäubchen".

Mit Unterstützung vieler fleißiger Hände war dieser Vormittag wieder einmal ein voller Erfolg.

Die Einrichtungsleitung

 

Und auch unser Garten. Wir hatten daher viel Material für unsere "Herbstinspiration. Mit den Bewohner/innen bastelten wir wunderschöne Herbstdekorationen aus Kastanien, Eicheln und bunten Blättern.

Auch das Ausmalen verschiedener Laubblätter, machte unseren Bewohner/innen sehr viel Freude. Zum Schluss erhielten auch unsere Chrysanthementöpfchen durch dass liebevolle dekorieren der Bewohner/innen einen noch herbstlichereren Touch.

Am 26. September wurde wieder das Tanzbein geschwungen. Kiry heizte mit seinen bekannten Stimmungsliedern unseren Bewohner/innen so sehr ein, dass fast 90 Minuten lang die Stühle unbesetzt blieben. Unsere Bewohnerin Frau Silvana Heinrich schrieb uns eigens zu diesem Anlass dieses wunderbare Gedicht.

Der Tanztee

Juchu, es wird wieder zum Tanztee gebeten,
es gibt auch Kaffee und Kuchen.
Wollen wir beide, ohne uns auf die Füße zu treten
zwei, drei Tanzschritte versuchen?
Wenn alte vertraute Melodien erklingen
schwelgen wir in Erinnerung.
Und wenn wir lauthals dazu auch noch singen,
werden wir im Herzen wieder jung.
Der Nachmittag ist wie im Fluge vorbei.
Wir haben gemeinsam die Trübsal verjagt.
Sicher sind alle erneut mit dabei,
wenn wieder der Tanztee wird angesagt.