Volkssolidarität


Sachsen

Wieder Besuch vom Eichhörnchen! Heute Morgen besuchte es wieder den Kobel, leider nur kurz.

Hier kann man es dabei beobachten-

Vierter Übernachtungsgast: Nun ist auch in unseren Nistkasten Nr. 03 eine Meise eingezogen, die seit heute auch die Nacht dort verbringt.

Leider ist die Kamera im Nistkasten etwas beschlagen, so dass die Videos der ersten Übernachtung etwas verschwommen sind.

Wie erlebt ein Vogel im Nistkasten die Silvesternacht? Hier kann man es ansehen in der Kita (Nistkasten Nr. 6) und im Hort (Nistkasten Nr. 4)

Dritter Übernachtungsgast: Seit heute schläft nun auch im Nistkasten Nr. 2 eine Kohlmeise über Nacht.

Nächtlicher Besucher: Heute Nacht hat ein Marder um 3:32 Uhr unseren Kobel besucht. Erstaunlich, wie er durch die enge Öffnung passte...

Hier kann man den Besucher im Videoarchiv beobachten.

Räuber im Kobel: Seit gestern macht sich ein Eichhörnchen im Kobel zu Schaffen. Es ist an unserem Hader interessiert, den wir auf den Boden des Kobels gelegt haben.

Hier kann man es dabei beobachten.

Schutz vor der Kälte: Auch im Hort haben wir jetzt einen Übernachtungsgast im Nistkasten Nr. 4.

Hier kann man die Kohlmeise bei der Inspektion vor der ersten Übernachtung beobachten.

Erster Übernachtungsgast: seit heute schläft eine Kohlmeise in unserem Nistkasten Nr. 6 zwischen dem Neubau und der Villa in der Kita.

Hier kann man Sie bei den Vorbereitungen zur Nachtruhe beobachten.

Besuch im Eichhörnchenkobel: Heute Mittag hat das erste Mal nach dem Sommer wieder ein Eichhörnchen unseren Kobel besucht.

Hier kann man die Stipvisite ansehen.

Hornissen im Nistkasten Nr. 3: Ende Juni nisteten sich Hornissen in unserem Nistkasten Nr. 3 ein - direkt über dem Spielbereich der Krippenkinder! Das Landratsamt bautzen erlaubte uns per Bescheid das Versetzen des Nestes, doch weder Feuerwehr noch Insektenprofis waren dafür zu bekommen. Da die Hornissen friedlich blieben, blieb auch ihr Nest hängen.

Der anhaltend heiße Sommer hat nun auch den Hornissen ein vorzeitiges Ende beschert. Sie sind vertrocknet.

Hier kann man den Einzug der Hornissen nachverfolgen.