Volkssolidarität


Immer mehr Leiharbeit in der Pflege

Bundesgeschäftsführer der Volkssolidarität wendet sich an Minister

Höhere Kosten, ersatzlose Stornierungen, unzufriedene Stammbelegschaft: Der Anstieg der Bedeutung von Leiharbeit im Gesundheitssektor wird für immer mehr Pflegeeinrichtungen zum Problem. Als eine der größten Anbieterinnen von Leistungen der Altenpflege in Ostdeutschland – sowohl im ambulanten als auch im stationären Bereich – ist auch die Volkssolidarität von dieser Entwicklung direkt betroffen.

weiterlesen

Zusammenstehen für eine vielfältige Gesellschaft

Erklärung des Bundesvorstandes der Volkssolidarität zum rechtsextremistischen Terror in Halle

Der Bundesvorstand der Volkssolidarität ist schockiert über den antisemitischen und rechtsextremistischen Terroranschlag in Halle am vergangen Mittwoch. Der Verband trauert mit den Opfern und Angehörigen dieser abscheulichen Tat und solidarisiert sich mit allen Betroffenen antisemitischer und rechter Gewalt.

weiterlesen

Volkssolidarität fordert Recht auf Adoption für alle

Stellungnahme zur Stiefkindadoption in nichtehelichen Familien

Die Volkssolidarität begrüßt ausdrücklich die Diskussion um die Bedeutung vielfältiger Lebens- und Familienformen sowie deren rechtliche Anerkennung und Absicherung in Deutschland und fordert den Gesetzgeber dazu auf, die Adoption von Stiefkindern und fremden Kinder für alle ehelichen und nichtehelichen Lebensgemeinschaften sowie für Einzelpersonen zu ermöglichen.

weiterlesen

Eigenanteile in der Pflege steigen weiter

Volkssolidarität fordert den Umbau der Pflegeversicherung

Ein Heimplatz in einer stationären Pflegeeinrichtung wird immer teurer. Eine Auswertung der „Pflegedatenbank“ des Verbandes der privaten Krankenversicherung (PKV) ergab, dass der Eigenanteil, den Pflegebedürftige für einen Heimplatz zuzahlen müssen, im Bundesdurchschnitt bei 1.928 Euro liegt. Verglichen mit Oktober 2018 entspricht dies einem Anstieg von sechs Prozent. In Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen fiel der Anstieg mit rund zehn Prozent am höchsten aus.

weiterlesen

Volkssolidarität trifft Jens Spahn

Diskussionsveranstaltung in Markkleeberg

Am Montag, den 26. August 2019 hat die Volkssolidarität gemeinsam mit der DAK-Gesundheit und den Sana Kliniken Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) ins Rathaus Markkleeberg eingeladen, um über aktuelle Herausforderungen in der Gesundheits- und Pflegepolitik zu debattieren. Neben den Vertreter/-innen der einladenden Organisationen beteiligte sich ein breites, aus über 300 Fachleuten und Betroffenen bestehendes Publikum an der regen Diskussion. Vor dem Rathaus hatte sich eine Gruppe Demonstranten versammelt, um gegen die vom Bundesminister geplanten Reformen in der Intensivpflege zu protestieren.

weiterlesen

Referentenentwurf zum Wohnungslosenberichterstattungsgesetz

Volkssolidarität fordert zielgerichtete Hilfe für Betroffene

Die Zahl der Wohnungslosen in Deutschland steigt von Jahr zu Jahr. Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) hat dieses Problem erkannt und plant nun, ab dem Jahr 2021 jährlich eine bundesweite Statistik zu erstellen, basierend auf einer Erhebung zur Belegung von Notunterkünften und ähnlichen Einrichtungen (Stichtag: 30. September). Diese Daten sollen die Qualität der Armuts- und Reichtumsberichterstattung der Bundesregierung verbessern und dabei helfen, Maßnahmen zur Unterstützung dieser Personengruppe zu entwickeln.

weiterlesen

Volkssolidarität trauert um ihren Ehrenpräsidenten

Gunnar Winkler war ein Kämpfer für den Sozialstaat

Die Volkssolidarität trauert um ihren Ehrenpräsidenten Prof. Dr. sc. Gunnar Winkler, der nach längerer Krankheit im Alter von 88 Jahren von uns gegangen ist.

weiterlesen

Die Volkssolidarität hat sich im Oktober 1945 als antifaschistisches Bündnis von Parteien, Kirchen und Gewerkschaften gegen die Wintersnot nach dem 2. Weltkrieg gegründet. Der Verband versteht sich seit jeher als Gemeinschaft von Menschen für Menschen aller Generationen, unabhängig von ihrer Herkunft und ihrer nationalen und religiösen Zugehörigkeit, und bekennt sich zu Frieden, Solidarität, Humanismus und Demokratie als seine grundlegenden Werte.

weiterlesen

Fachtag Kampagne 75. Jahrestag

Mitglieder- und Mitarbeitergewinnung

Am 19. Juni fand in den Tagungsräumen der Volkssolidarität Landesverband Berlin ein Fachtag zum Thema Kampagnengestaltung im Rahmen der Vorbereitung des 75. Jahrestages der Volkssolidarität im Jahr 2020 statt. Ziel der Veranstaltung war es einen Meinungsaustausch zu einer notwendigen Kampagne im Verband voranzutreiben. Welche Zielgruppen müssen in Zukunft mit welchen Werbemitteln berücksichtigt werden? Welche Budgets sind hierfür notwendig?

weiterlesen

Konferenz der Volkssolidarität

Herausforderungen für die Sozialwirtschaft: Klimaschutz, Fachkräfte, Wohnraum

Am 14.06.2019 diskutierten rund 50 Führungskräfte der Volkssolidarität zusammen mit externen Gästen aus Wirtschaft, Politik und dem Sozialwesen über neue zentrale Fragestellungen, die die Sozialwirtschaft in Zukunft verstärkt betreffen werden.

weiterlesen