Volkssolidarität


RV Südthüringen e.V.

Projekt der Volkssolidarität "Lespaten"

Ehrenamtliche Seniorinnen und Senioren unterstützen Kinder die Leseschwäche haben

Seit schon 8 Jahren hat Frau Gudrun Junghanns das Projekt Lesepaten koordiniert und viele Anhänger gewonnen.

 

 

 

Projekt der Volkssolidarität „ Lesepaten“

 Wenn im Glückwunschschreiben an Frau Manteuffel  ein "Urgestein" unter den Lesepaten genannt wird, so wäre es ungerecht, die anderen fünf  dieser "Gattung" nicht zu nennen, wie das Ehepaar Lindner, Herr Junghanns, Frau Hörold, Frau Junghanns. Außerdem haben auch andere der fleißigen Helfer schon das 7. Lebensjahrzehnt erreicht. 

 

Doch haben wir schließlich schon vor 8 Jahren mit dem Projekt "Lesepaten" begonnen! Aber vielleicht trägt gerade diese ehrenamtliche Tätigkeit mit den Kindern dazu bei, jung und fit zu bleiben.  Während so mancher Verein darüber klagt, nicht mehr  genug  aktive Mitglieder zu haben, mangelte es in unserer Gruppe  nie an Nachfragen für eine Beteiligung. Gewiss war auch der eine oder andere Interessent dabei, der "nein danke"  sagte, nachdem er oder sie erfuhr, dass man jeden Dienstag "auf der Matte" stehen und sich auch etwas Zeit für die Vorbereitung der wöchentlichen Übungsstunde nehmen muss.

 Dennoch sind wir in den Jahren auf derzeit 11 Aktive gewachsen, aber nicht nur zahlenmäßig, sondern auch eine "dufte Truppe". Leider setzen uns aber die Räumlichkeiten - die die Schule stellen kann - gewisse Grenzen. Aber die Leitung und Lehrerschaft der Himmelreichschule zeigt uns immer wieder, wie sie unsere Arbeit schätzen. Nach einem Schuljahr  individueller  Arbeit  jedes Lesepaten mit einem Kind bleibt der Erfolg in der Verbesserung der Leseleistung - die für alle
 Fächer wichtig ist - nicht aus. Wir halten immer Kontakt mit dem jeweiligen Lehrer. Aber wir sind Laien, haben keine pädagogischen "Konzepte", sondern stellen uns auf das jeweilige Kind ein und haben die Möglichkeit, andere Ideen einzusetzen als es im Unterricht üblich ist.

 Die Patenkinder und Leselernhelfer  empfinden sich als Freunde und Partner und haben  Spaß bei den gemeinsamen Aktivitäten. Sie kommen gern zu den Lesestunden. Oft bedauern die Kinder am Ende des Schuljahres die Beendung der  Zusammenarbeit. Dann finden sich, schon traditionell, alle Kinder und Lesepaten zu einer lustigen Runde zusammen. Die Mehrzahl der Lesepaten beteiligt sich seit Jahren auch an dem bundesweiten Vorlesetag, der immer im November stattfindet.

 Seit dem Jahr 2008 sind wir nicht müde geworden und können auf die stolze Zahl von über 100 betreuten Kindern zurückblicken. Mal sehen, wie viele es bis zu unserem 10-Jährigen werden. Dann wird vielleicht wieder von uns zu hören sein.

Die Dachorganisation für das Projekt ist die Volkssolidarität Regionalverband Südthüringen e.V. mit ihrer Geschäftsstelle am Himmelreich.

 Gudrun Junghanns

Koordinatorin des Projekts