Volkssolidarität


RV Mittelthüringen e.V.

Vielfalt verbindet

28.09. Interkultureller Nachmittag auf dem Ringelberg

Jährlich, bereits seit 1975, findet Ende September die Interkulturelle Woche statt. In diesem Jahr steht sie unter dem Motto „Vielfalt verbindet“.
Zum zweiten Mal wird auch unsere Begegnungsstätte am Ringelberg in Zusammenarbeit mit dem Ausländerbeirat und dem Seniorenbeirat der Stadt Erfurt für eine Veranstaltung genutzt. Nachdem im vergangenen Jahr Syrien im Mittelpunkt stand, wurde uns in diesem Jahr unser Nachbarland Polen näher vorgestellt.

Die diesjährige Veranstaltung fand wenige Tage nach der Wahl des Deutschen Bundestages statt. In Deutschland wie auch in anderen Ländern Europas ist die Hemmschwelle für rassistische Worte und Taten in den letzten Wochen und Monaten gesunken. Der Ruf nach einfachen Lösungen findet medial Beachtung. Für komplexe Probleme und Herausforderungen gibt es aber keine einfachen Lösungen. „In der Vielfalt, die in Deutschland über Generationen gewachsen ist, liegt die Zukunft unserer Gesellschaft. Vielfalt weckt die Kreativität für Problemlösungen, das verbindet und macht stark. Es gilt diese verbindende Kraft der Vielfalt öffentlich in Erinnerung zu rufen. Es geht um die Frage, in welcher Gesellschaft wir leben wollen. Leiten uns auch in Zukunft die Grund- und Menschenrechte und die Achtung des Nächsten?“, so heißt es im Aufruf der Kirchen zur diesjährigen Interkulturellen Woche.

weiterlesen

Vorbereitung für die Vorstandswahlen am 26. Oktober 2017 des RV MT e. V.

Delegiertenwahl und Frühlingsfest in der Ortgruppe 31 Gartenstadt

Am Donnerstag, den 11.05.2017 fanden in der OG 31 in Vorbereitung der Neuwahlen für den neuen Vorstand des Regionalverband Mittelthüringen e.V. die Delegierten und Nachdelegiertenwahl statt. Alle 4 Jahre steht diese Wahl an. Alle Orts- und Interessengruppen müssen eine entsprechende Wahl abhalten und Ihre Vertreter (Delegierten und Nachdelegierten) nach einem Delegiertenschlüssel wählen, der anhand der Anzahl der Mitglieder einer Orts-bzw. Interessengruppe errechnet wird. 

Diese Wahl hat z.B. die OG 31 Gartenstadt am 11.05.2017 ansolviert.

Mit über 58 Wählern ist ein eindeutiges Ergebnis für Frau Krähahn & Frau Freitag als Delegieren und Frau Schulz & Frau Hiepler als Nachdelegierten erzielt worden.

Sie haben das Vertrauen als Vertreter der Mitgliedergruppe für die anstehenden Wahl des neuen Vorstandes erhalten.

Wir vom Verband bedanken uns für Ihre Aufstellung und Ihre Unterstützung. 

weiterlesen

Letztes Jahr trat er für das Kinderhospiz Mitteldeutschland in die Pedale und fuhr von Erfurt zum Kap Arkona in nur 3 Tagen oder von Berlin nach Erfurt in 21 Stunden und sammelte so mit seinen Mitstreitern über 8.000 € Spenden ein.

Auch 2017 heisst es wieder: Jan Hähnlein tritt in die Pedale und das für den guten Zweck.

Motto: Jan Hähnlein and Friends gegen die immer stärker aufkommende ALTERSARMUT. 

weiterlesen

„Helau“ Auszug aus der „ Fünfte Jahreszeit“

bei der Volkssolidarität in Rudisleben und Erfurt

Die sogenannte „ Fünfte Jahreszeit“  ist auch bei unseren Mitgliedern immer wieder sehr beliebt.  Diese Jahr waren wir bei den Faschingssitzungen der Ortsgruppe Rudisleben bei Arnstadt und bei der Ortsgruppe 152 von Frau Schröer in Erfurt auf dem Ringelberg eingeladen.  Unsere Mitglieder hatten liebevolle gestaltete Kostüme an und konnten mal den Ernst und die Sorgen des Alltags über Bord werfen. Doch die größte Veranstaltung fand aber in Wandersleben im Bürgerhaus statt. Auch nächstes Jahr werden wir wieder vor Ort sein. Wir freuen uns, dass diese Faschingsveranstaltung immer mehr Anklang bei unseren Mitgliedern findet.

Der Fasching in Rudisleben war geprägt von lachreichen Büttenreden, die Frau Reichenbach zum Besten gab.  Die Kinder der Kita Rudisleben zeigten in ihren tollen Kostümen, dass sie viel Spaß und Freude beim Singen und Fasching feiern haben. Selbst ein professioneller Auftritt eines Tänzers(Justins) von der Tanzgarde ICV Ichtershausen mit seinem Flickflack, Spagat, Tempo und Körperakrobatik bot ein echtes Highlight. Musikalisch ist die Veranstaltung begleitet worden von Herrn Günther Bach. Die Mitglieder freuen sich jetzt  schon, auf das diesjährige Sommerfest.

weiterlesen

Besuch im Landtag bei Frau Stange (DIE LINKEN)

Ortsgruppe vom Moskauer Platz bekam Einblick in die Politik

Zu unserer Weihnachtsfeier 2016 im Stadtteilzentrum Moskauer Platz war wie jedes Jahr die Abgeordnete des Landtages der Linken Karola Stange anwesend. Unsere Gruppe kam mit ihr ins Gespräch.

Dabei wurde von unseren Mitgliedern reges Interesse an einem Besuch des Landtages gezeigt. 

Wir erhielten eine Einladung zum Besuch des Parlamentes für den 23.02.2017.Nach dem Empfang durch Karola Stange und ihren Mitarbeitern stärkten wir uns erst einmal mit einem guten Mittagessen. Danach begann unser Programm.

 

 

 

Zuerst gab uns der Besucherdienst des Landtages einen Einblick in die geschichtliche Entwicklung der Thüringer Parlamente und die Aufgaben des heutigen Plenums, der Fraktionen und der dazu notwendigen Dienstleistungen.

weiterlesen

1. Seniorenforum Impfen 60+

Impfen steckt noch in den Kinderschuhen

Seniorenbeirat der Stadt Erfurt lud zur „Impfsprechstunde“ mit dem Amtsarzt ins Rathaus und der Andrang war groß.

Vom Grippeschutz mal abgesehen, denken Ältere beim  Impfen zumeist an Kinderkrankheiten wie Masern, Röteln oder Keuchhusten. „Und da zu DDR-Zeiten pflichtgemäß alle durch geimpft waren, haben wir Senioren uns bisher davon wenig angesprochen gefühlt“, räumt Gudrun Stübling ein. Die Vorsitzende des Erfurter Seniorenbeirates hat sich aber eines anderen belehren lassen: angeregt durch ein studentisches Projekt an der Uni „Impfen 60 Plus“, bei dem zunächst für eine Fragebogenaktion Teilnehmer über 60 Jahre gesucht werden. „Je mehr Informationen wir erhielten, je dringlicher fanden wir die öffentliche Thematisierung“, so Gudrun Stübling.

Das Podium dafür bot am Montagnachmittag im Rathaus das erste Senioren-Plenum des Jahres 2017. Die Besucher kamen aus Seniorenclubs, von Gruppen der Volkssolidarität, aus Erfurter Vereinen – da reichten anfangs die Stühle nicht aus.

weiterlesen

Wolleaktion 08.11.2016 erfolgreich beendet

Ministerium Migration, Justiz und Verbraucherschutz dankt

Mit der Volkssolidarität Mittelthüringen konnte die JVA Tonna eine wichtige Unterstützerin für ihre Mützen-Strick-Aktion gewinnen. Carsten Ruhle, stellvertretender Vorsitzender des Vereins und Mitarbeiter im Ministerium für Migration, Justiz und Verbraucherschutz, hatte im Verband von den Plänen der Mitglieder des Strickkurses berichtet.

Brigitte Schröer, eine Ortsgruppen-Vorsitzende aus Erfurt, war eine der Aktiven, die sich der Sache annahmen und eine Sammlung starteten. Gemeinsam mit René Müller von der Volkssolidarität Regionalverband Mittelthüringen e. V. übergaben sie einen großen Karton mit Wolle an das Ministerium.

weiterlesen

Am 23.10.2016 endete die diesjährige Haus- und Straßensammlung 2016. . Auch dieses Jahr waren aus den verschiedenen Ortsgruppen wieder eifrige Helfer aktiv dabei von Tür zu Tür zu gehen aber auch die Mitglieder selber haben viel für die diesjährige Straßensammlung gegeben. Besonders viele Firmen (denen wir unseren Dank hiermit aussprechen) haben aktiv gespendet. Selbstverständlich sind auch die Mitarbeiter aus den einzelne Bereichen der Volkssolidarität stark dabei gewesen, ein gutes Ergebnis zu erzielen.

Besonders freuten wir uns, dass auch unser Thüringer Ministerpräsident Bodo Ramelow unsere Listensammlung mit unterstützt hat.

Dieses Jahr haben die Ortsgruppen 60% Ihrer Spendeneinnahmen behalten können und so für das nächste Jahr, ein ansprechendes finanzielles Polster aufweisen.

Als Dankeschön, wird es im Februar 2017 wieder auf Einladung, für die erfolgreichsten Sammler/in eine "Dankeschönveranstaltung" geben.

101 Jahre lehrt uns, dass jeder Tag was Besonders ist.

Hildegard Müller hat Ihren besonderen Ehrentag

Mit den Gratulanten sprach Frau Hildegard Müller von ihrem aufregenden Leben und was sie alles erlebt und durchgemacht hat.  Sie lebte zuerst in Erfurt, dann in Gotha und schließlich in Gera, bis 1996. Dort heiratete sie ihren ersten Mann, der im Krieg starb, als die Tochter noch sehr klein war, und später auch ihren zweiten Mann, der 1986 starb.

 

weiterlesen

Bleibende Eindrücke

Syrische Gäste bei der Volkssolidarität

In der Begegnungsstätte am Ringelberg fand im Rahmen der interkulturellen Woche mit dem Seniorenbeirat ein bewegender Nachmittag statt  Erfurt.

Typisch Kindergärtnerin: „Eigentlich habe ich nur meine Arme ganz weit aufgemacht“, sagt Erika Rückert. Und seither ist sie die Paten Oma der syrischen Familie Barrawi mit ihren sechs Kindern zwischen 6 und 14 Jahren. Sie alle sprechen Deutsch und konnten so einen Teil ihres Schicksals erzählen. Die Mutter beginnt mit einem freundlichen „Hallo“ in die große Runde, denn der Raum der Begegnungsstätte Ringelberg  ist an diesem Montagnachmittag bis auf den letzten Platz gefüllt. Aus allen Stadtteilen und von vielen Ortsgruppen der Volkssolidarität sind Besucher gekommen, dazu vom Mitorganisator Seniorenbeirat die Vorsitzende Gudrun Stübling, José Paca als Vorsitzender des Erfurter Ausländerrates und Petra Eweleit vom Projekt „Fremde werden Freunde“ mit arabischen Dolmetschern.

weiterlesen