Volkssolidarität


RV Ohre-Börde

Mehrgenerationenhaus "EHFA" Haldensleben

Am 08.01.2015 war es endlich soweit – das Mehrgenerationenhaus in Haldensleben, Gröperstr. 12 wurde feierlich seiner Bestimmung übergeben. Viele geladene Gäste, neugierige Besucher und die Mieter nahmen an der Eröffnung teil. Unter den Ehrengästen war auch Entwicklungsminister Thomas Webel. Für rund sechs Millionen Euro wurde das Haus erbaut. Dieses Haus soll die neue soziale Mitte von Haldensleben werden. Unter dem Dach des Hauses mit dem wohlklingenden Namen „EHfA" ( „Ein Haus für Alle") sind verschiedene Beratungsstellen, eine Großküche, eine Kindertagesstätte und die Volkssolidarität mit ihrer Begegnungsstätte vereint.

Mit großem Einsatz haben die Mitarbeiter und ehrenamtlichen Helfer den Umzug vom 02.-07.01. bewältigt. Als am 07.01.2015 ein Kamerateam vom MDR vor Ort zum Filmen kam sah es noch nicht nach einer Eröffnungsfeier aus, aber auf die Mitarbeiter der VS ist Verlass. Sie verköstigten die Gäste mit Getränken und leckerem Kuchen. Bei der Festveranstaltung trat der Chor „Heidelerchen" auf. An die Kindertagesstätte wurde ein Lesegutschein übergeben und eine Einladung der Tanzgruppen, einen gemeinsamen Vormittag zu verbringen. Als Symbol für die soziale Wärme, die in diesem Haus einziehen soll, wurde von unserer Handarbeitsgruppe ein überdimensionaler Schal gestrickt und übergeben. Aber der Schal ist noch nicht fertig und so strickten gleich verschiedene Ehrengäste weiter. Der Schal hängt im Marktplatzbereich und kann von jedem Gast um einige Zentimeter verlängert werden. Die Fäden des Erfolges sind in vielen Händen vereint. Die Volkssolidarität wird mit zum Erfolg beitragen.

Marktplatz "EHFA"
Die Heidelerchen
Minister Webel strickt am Riesenschal
Bürgermeister Eichler strickt am Riesenschal
Unsere Mitarbeiter sorgen für das leibliche Wohl

Ein paar Eindrücke von der Eröffnung am 08.01.2015