Volkssolidarität


RV Ohre-Börde

Aktionstag in Harbke

"VOLKSSOLIDARITÄT - stark in der Region" - Unter diesem Motto startete der Regionalverband Ohre-Börde am 22.06.2017 im Kulturhaus "Neue Heimat" in Harbke einen Aktionstag, der mit ca 180 Besuchern alle Erwartungen übertraf.

Am 01.05.2016 eröffnete die Volkssolidarität im Gebäudekomplex des Kulturhauses ein Büro, um näher an den Mitgliedern der Region zu sein und um die Leistungen der Volkssolidarität anzubieten, wie den Mahlzeitendienst "Essen auf Rädern", Hauswirtschaftliche Dienste oder Beratung rund um die Pflege. Nach dem guten Start dieses Projektes entstand die Idee, in Harbke eine größere Veranstaltung durchzuführen und dabei die Stärken der Volkssolidarität zu zeigen. Die Organisation des Tages übernahm Horst Riethausen aus Domersleben, der bis zum Ruhestand ab 2017 Bundesgeschäftsführer der Volkssolidarität war und sich nun als Mitglied des Beirates im Regionalverband ehrenamtlich einbringt. Riethausen übernahm auch die Moderation des Nachmittages und eröffnete mit Harbkes Bürgermeister Werner Müller den Nachmittag. Für die musikalische Umrahmung sorgte Alleinunterhalter Harry Unrath mit Tanz- und Stimmungsmusik.
Tatkräftig in die Organisation brachte sich auch die 80 Mitglieder starke Ortsgruppe Harbke unter der Leitung von Ursela Prüße ein, die u.a. die Versorgung mit Kaffee und einem beachtlichem Kuchenbuffet übernahmen.
Auf der Bühne hatte sich auch bald der Harbker Singkreis der VS versammelt, die mit dem Harbker Lied, Lasst doch der Jugend Ihren Lauf und als Zugabe dem Steigerlied die Besucher erfreuten.
Horst Riethausen bat auch Akteure des Tages auf die Bühne um sie zu interviewen, so Sandra Rupp, Pflegedienstleiterin im Regionalverband. Sie sorgt mit Ihrem 24 Damen umfassenden Pflegeteam für die Versorgung der Patienten in der Region Harbke bis Oebisfelde. Ebenso sprach Riethausen mit Marina Liedtke, Geschäftsführerin der Wohnungsgenossenschaft "Neue Heimat", die Eigentümerin des Kulturhause ist, die sich freute, dass die Volkssolidarität das Kulturhaus mit Leben füllt.
In den Aktionstag haben sich auch mehrere Partnerunternehmen des Regionalverbandes eingebracht, darunter ein Sanitäts- und Gesundheitscenter, die an einem großen Stand Hilfsmittel für ältere Menschen oder mögliche Gesundheitsvorsorgen vorstellten. Ebenso für das Wohlbefinden sorgte die ortsansässige Physiotherapie, die sich auch in den kulturellen Teil mit dem Auftritt der Zumba-Gruppe zu heissen lateinamerikanischen Rhythmen einbrachte. Für Getränke und Leckereien vom Grill sorgte die Küche, die unseren Mahlzeitendienst beliefert.
Auch die VS-Tanzgruppe "Ostfalen bewegt" aus Harbke zeigte ihr Repertoire auf der Bühne.
Der Nachmittag hatte noch eine Besonderheit. Ein Kamerateam des mdr-Fernsehens war an diesem Tag in Harbke vor Ort, die unsere Veranstaltung in eine Reportage über Kulturhäuser der ehemaligen DDR und ihre heutige Nutzung einbindet. Dieser Beitrag soll am 08.08.2017 um 20:45 Uhr gesendet werden.
Zum Ende der Veranstaltung brachte der Harbker Carneval 1983 e.V. noch zwei Highlights auf die Bühne. Die Diamond-Girls entführten die Gäste zum Klängen von Spirit of the hawk und Country roads in den Wilden Westen. Und ein Kracher war der Auftritt des Männerbaletts im Bauarbeiter-Look, die unter anderem zu Ich und mein Holz ihr Können zeigten.
Zum Abschluss freute sich Martina Richter, Geschäftsführerin des Regionalverbandes, über diese gelungene Veranstaltung und dankte herzlich allen Akteuren und Unterstützern des Tages.

Der Regionalverband Ohre-Börde möchte sich bei folgenden Partnern herzlich für den Beitrag zum Gelingen des Aktionstages bedanken:
Gemeinde Harbke
Wohnungsgenossenschaft "Neue Heimat" EG
MenüExpress - die frische Küche
Rosen-Gesundheits-Center Gardelegen
Physio & Manualtherapie Karoline Kublun
VS-Reiseservice GmbH