Volkssolidarität


RV Magdeburg-Jerichower Land

Offener Treff "Kranichhaus"

Beliebter Treff von Ortsgruppen und Mietern

Die Begegnungsstätte im Parterre eines 16-geschossigen Wohnhauses der MWG im nördlichen Stadtgebiet Magdeburgs entstand vor rund 12 Jahren als damals einzigartiges Modell der Finanzierung und Zusammenarbeit von Stadt, Wohlfahrtsverband und Wohungswirtschafts-Unternehmen. Seit der Eröffnung im Sommer 1999 besuchten rund 150 000 Mitglieder der Volkssolidarität, Mieter der MWG und andere Bürger aus der Nachbarschaft rund um den "Neustädter See" das Kranichhaus. Es wurde mit seinen anheimelnden, hellen und gepflegt gestalteten Räumen zum Ort interessanter Gesprächsrunden und Mieterversammlungen, kultureller Veranstaltungen von Silvester bis Weihnachten sowie kreativer und sportlicher Betätigung. Hier treffen sich regelmäßig Computer,- Lese- und Spielfreunde, finden Dutzende Alleinstehende und Rentnerehepaare täglich einen vom Menüdienst der Volkssolidarität einladend gedeckten Mittagstisch vor. Mieter der Wohnungsgenossenschaft und Mitglieder der Volkssolidarität können nach Anmeldung Räumlichkeiten für Familienfeiern reservieren lassen. "Unsere Anmeldungsliste geht bereits ins Jahr 2013 hinein und die Wünsche reichen vom Fest der Kindtaufe bis zur Goldenen Hochzeit", berichteten die VS-Mitarbeiterinnen des Kranichhauses, Monika Wrobel und Elisabeth Pouneva.
In den letzten Jahren ist das zentral im Wohngebiet gelegene Kranichhaus mit seinen kompetenten, vertrauenswürdigen Mitarbeitern zunehmen zum Anlaufpunkt von Bürgern geworden, die soziale Beratung brauchen und Vermittlung von Dienstleistungen wollen. "Dafür sind wir genau die richtige Adresse durch den unmittelbaren Kontakt zu den verschiedenen Dienstleistungsbereichen unseres Regionalverbandes", so Elisabeth Pouneva. Regelmäßig stehen inzwischen Mitarbeiter des ambulanten Pflegedienstes und die Sozialberaterin sowie Partner vom "Essen auf Rädern" oder des Hausnotrufdienstes der Volkssolidarität, auf Wunsch den Besuchern im Kranichhaus beratend zur Seite.



Unsere Mitarbeiterin im Gespräch mit Besuchern des Hauses.

Und das ist die Meinung der Besucher:

Lissi Seemann (85):

"Unterhaltung und menschliche Kontakte braucht man gerade im Alter, um nah am gesellschaftlichen Leben zu sein und nicht zu vereinsamen. Das finde ich im Kranichhaus und Spaß und Sport dazu. Einmal in der Woche komme ich zur Senioren-Gymnastik hier her, selbst wenn es manchmal in den Gelenken knackt".


 

Margot Mittenentzwei (72):

Ich kam vor Jahren über meine Ortsgruppe in den OT, weil mich die Kreativgruppe reizte. Inzwischen leite ich mit viel Freude diesen Zirkel. Wir gestalten regelmäßig mit unseren dekorativen Arbeiten die Begegnungsstätte aus. Auch beim Sport bin ich regelmäßig dabei. Zur Zeit sind wir beim Aufbau eines ehrenamtlichen Klubrates mit MWG-Mietern und Vertretern der umliegenden Ortsgruppen der VS. Da werde ich mich auch engagieren, weil wir dann noch besseren Einfluss auf die Programmgestaltung nehmen können."

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Unsere Bilanz 2012

17.066 Besucher
3.246 Teilnehmer am täglichen Mittagessen
80-90 Veranstaltungen monatlich

Treffpunkt für
3 Kreativgruppen und Zirkel
10 Ortsgruppen