Volkssolidarität


RV Magdeburg-Jerichower Land

Kinder und Jugendliche begeistern beim Ortsgruppennachmittag der OG "Gartenstadt Reform"

Das zu den Ortsgruppennachmittagen der Ortsgruppe "Gartenstadt Reform"  neben Informationen zur Arbeit der Helfer, den Zirkeln und dem Angebot zu Veranstaltungen durch den Arbeitskreis Sozialkultur  immer ein gutes Programm präsentiert wird,  ist seit Jahren Tradition.

Wenn dann zum angekündigten Programm Überraschungsgäste kommen, ist das besonders schön. So hatten Ingrid Nagel und Gudrun Kaminski mit Frau Gusewski von der Kita "Weltkinderhaus" abgesprochen, das eine Gruppe der KITA uns zum 1. Ortsgruppennachmittag 2014  mit einem kleinen Programm erfreuen sollte. Mit einigen Liedern in mehreren Sprachen und einem Tanzspiel begeisterten die Kinder alle Anwesenden. So hatten nicht nur die Kinder einen schönen Nachmittag, sondern auch die Mitglieder unserer Ortsgruppe. Der Auftritt war auch ein Dank für die Unterstützung, die unsere Ortsgruppe der KITA gibt.

Das  Programm des Ortsgruppennachmittags am 11.Februar 2014 gestalteten die Jugendlichen Laura(14 Jahre) und Vito Eles (13 Jahre). Beide spielen schon seit Jahren im Jugendclub des Theaters in Magdeburg.  In jeder Spielzeit wird ein neues Stück inszeniert welches dann Ende April auf der Podium Bühne Premiere hat .In der Spielzeit 2012/2013 entstand außerdem eine Schülermedienproduktion in Zusammenarbeit mit der "Offenen Kanal Magdeburg". Unter dem Titel "Kaisers Kinder" wird eine Gruppe Schüler  , die das Technikmuseum besucht, in den Lebensalltag einer Arbeiterfamilie mit 6 Kindern zur Zeit der Industrialisierung des Jahres 1883 versetzt. Laura und Vito, die in dem Film die Arbeiterkinder Hanna und Paul darstellen, erzählten uns von den Produktionsarbeiten, beantworteten Fragen der Zuschauer und zeigten uns den Film. Der Film zeigt anschaulich wie eine Arbeiterfamilie und deren Kinder zu Beginn den 19.Jahrhunders gelebt hat und wie Kinder im 21.Jahrhundert das Gesehene erleben.

Auch für die Schauspielkinder war diese Produktion eine gute Erfahrung. Das Kinder mit 14 Jahren zur Arbeit gehen  mussten, in der Schule geschlagen wurden, das Essen sich nicht auf unserem heutigen Speiseplan wiederfindet, Wasser von der Pumpe geholt werden musste und alle in einem Bett schliefen, um nur einiges zu nennen, hat auch die Kinder zum Nachdenken angeregt.

Alle Gäste waren von dem Auftritt von Laura und Vito  und dem Film begeistert .Auch  erinnerten sich einige Zuschauer an ihre Lehrzeit im Gruson-Werk, späteren SKET.

Vielleicht besuchen die Zuschauer mal wieder das Technikmuseum oder gehen ins Theater.

Gudrun Kaminski