Volkssolidarität


RV Magdeburg-Jerichower Land

Hand zu Hand - Bibliothek

Eröffnung am Welttag des Buches

Anlässlich des Welttages des Buches am 25.4.2014  haben wir, die Mitglieder der OG „Gartenstadt Reform“ in  den Räumen des Vereins  „Hilfe für Helfer in Not“ ,Zur Siedlung Reform 8/5, eine „Hand zu Hand Bibliothek“ eröffnet. Die Idee kam uns, da wir oft von Bewohnern unserer Siedlung angesprochen wurden, die in eine kleinere Wohnung ziehen wollten und nicht alle Bücher mitnehmen konnten.
Viele Leute wussten und wissen mit ihren Büchern nicht  wohin und wir meinen, Bücher dürfen nicht weggeschmissen werden und so haben wir mit Hilfe des Vereins die Möglichkeit gefunden, die Bücher wieder  ihrer Bestimmung zu zuführen. Über 500 Bücher  aller Genre, auch Kinderbücher warten darauf wieder gelesen zu werden.
Wir haben in unserem Wohngebiet seit der Eröffnung mit Flyern und einer Annonce im Generalanzeiger für die Bibliothek Werbung gemacht und konnten so schon einige neue Leser begeistern.
Immer  freitags von 15 Uhr bis 16 Uhr können Bücher getauscht und abgegeben werden.
Inzwischen ist  es schon zur Tradition geworden, bei Kaffee oder Tee und Gebäck ein gemütliches Schwätzchen zu halten. Für Kinder gibt es die Möglichkeit  zu malen, die Bücherwelt  zu erleben und zu spielen. Unser jüngster Fan ist 2 Jahre alt und sein Lieblingsbuch gefunden.
In der Adventszeit luden wir zur Vorlesestunde ein. Neben der Geschichte „Die Weihnachtsgans Auguste“ von Friedrich Wolf, bewiesen auch einige Kinder ihre Lesekünste und fanden interessierte Zuhörer.
2015 müssen wir uns Gedanken machen, wie die vielen Bücher  weiterhin untergebracht werden können, denn die Regale reichen nicht mehr für alle Bücher aus.
Die Bibliothek  ist schon zu einem kleinen Treffpunkt  im Wohngebiet geworden, den wir nicht vermissen möchten.

Gudrun Kaminski
Ortsgruppe der Volkssolidarität „Gartenstadt Reform“