Volkssolidarität


Landesverband Thüringen e.V.

Landeswandertag 2016 in Pößneck

Alljährliches Großes Treffen der Wanderfreunde

Mit uns, dem Regionalverband Mittelthüringen e.V. , und weiteren 400 Wanderfreunden aus fünfzehn Kreisverbänden wurde der diesjährige Landeswandertag in Pößneck zünftig in der Shedhalle gefeiert.

Aus dem Landesverband Thüringen waren unter anderem Erfurt, Arnstadt, Gotha, Mühlhausen, Rudolstadt vertreten.

Bild: René Müller 

 

Der Kreisverband Pößneck war der diesjährige Ausrichter des Landeswandertages. Es standen drei Wanderrouten: Blaue Route (ca. 2,5 km); Grüne Route (ca. 6,5 km); Rote Route (ca. 12 km) zur Verfügung. Für jedes Alter und Laufmöglichkeiten sowie barrierefreies Laufen auf der 2,5 km Strecke war gesorgt.

 

Begrüßt wurden über 400 Gäste durch, den Bürgermeister der Stadt Pößneck Herrn Herr Michael Modde, den Präsidenten der Volkssolidarität Herrn Dr. Wolfram Friedersdorff und den Vorsitzenden des Landesverbandes Thüringen e. V. Herrn  Dr. Frank-Michael Pietzsch und Herrn Christian Herrgott, Vorstandsvorsitzender der gastgebenden Volkssolidarität Pößneck.

Bild: Katharina Kappe  

 

Besonders hob der Bürgermeister der Stadt Pößneck seine Stadt als Ort der Begegnungen und Ausgangspunkt für interessante Wanderungen durch die Stadt selber und die Umgebung hervor.

 

Nach der Begrüßung sind die Wanderführer der jeweiligen Routen vorgestellt worden und schon ging es los. Über 400 Wanderfreunde verteilten sich über ganz Pößneck und konnten die Stadt Pößneck und die Umgebung erlaufen und erkunden. Nach der Wanderung freuten sich alle auf die Stärkung aus einer  sogenannten Gulaschkanone, die eine deftige Kartoffelsuppe bereithielt.

Bild: Katharina Kappe  

 

Anschließend konnten die Wanderfreunde bei Kaffee und Kuchen und schwungvoller Musik von den Weiraer Sängern den Wandertag ausklingen lassen.

 

Alle waren der Meinung, dass der Landeswandertag ein großer Erfolg war und sich fest in den Veranstaltungsplan der Volkssolidarität schon viele Jahre etabliert hat und jedes Jahre besser wird. Mit vielen Eindrücken fuhr man wieder nach Haus.

Bild: René Müller

 

 

Wir danken für die Mühe der Gastgeber von der Volkssolidarität Pößneck verbunden mit einem großen Lob für die perfekte Organisation - Hut ab der Leitung und den, über 30 Mitarbeitern und den Ehrenamtlichen, die sich unermüdlich um das Wohl der Gäste kümmerten.