Volkssolidarität


Landesverband Thüringen e.V.

18.05. Landeswandertag 2017 in Altenburg

auf dem Flugplatz-Nobitz

Am 18.05. fand der diesjährige Landeswandertag auf dem Gelände und in der Umgebung des Flugplatzes Altenburg/Nobitz statt.  Rund  ca. 300 Wanderfreunde folgten der Einladung des Kreisverbandes Altenburg und konnten bei herrlichem Wetter die Gegend näher kennenlernen.

Aus allen Verbänden der Volkssolidarität reisten die Mitglieder und Interessierte von Erfurt und Mühlhausen an.Besonders war auch der Treffpunkt, denn in einem echten Flughafenterminal wo 2011 noch große Linienflugzeuge abflogen, bekommt man auch nicht alle Tage geboten. Anhand der Beschilderung  konnte man sich das rege Treiben,  während die Fluggäste auf Ihren Flug warteten, gut vorstellen. Nur dieses Mal bevölkerten Wanderfreunde den Terminal. Ein bisschen kam sogar Urlaubsstimmung auf.  

Nach der Begrüßung durch die Landrätin Michaele Sojka und der Bürgermeisterin der Stadt Altenburg Kristin Knitt sowie dem Grußwort von Herrn Ruhle (Vorstandsvorsitzende  des Landesverbandes Thüringen e. V. und Herrn Kiebisch (Geschäftsführer des Kreisverbandes Altenburg) wurde der diesjährige Landeswandertag offiziell  eröffnet.

Es standen wieder 3 Routen zur Auswahl. Die 3 km – boten einen Besuch des Flugweltmuseums an. Die 7 km bot eine abwechslungsreiche Strecke durch Wald, Flur und den dortigen Waldteichen.

Dort konnte man den Klängen von Jagdhornbläsern bei einem frischen Getränk lauschen. Wer die 13km wählte, hatte einen herrlichen Blick von der Talsperre Schömbach auf das Leintal und nahm das Mittagessen dort vor Ort ein. Für die anderen lockte ein deftiger Fleischtopf die hungrigen Wanderer an.

Bei Kaffee und Kuchen und musikalischer Umrahmung verging die Zeit wie um Fluge. Ein bestellter Eiswagen kam dann zur richtigen Zeit, denn auch die Temperaturen waren deftig. Als Highlight waren aber sicher die Kampfflugzeuge die auf dem Gelände der Flugwelt, zur Besichtigung auf dem grünen Rasen parkten zu vermerken. Selbst technisch uninteressierte waren beeindruckt von der Größe und Mächtigkeit so eines Fliegers.

 

Man kann wieder sagen es war ein toller Tag für alle und man freut sich auch schon wieder auf den neuen Landeswandertag 2018.