Volkssolidarität


Landesverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.

Bericht zum Sommerfest 2016 in Swinemünde

Trotz viel Regen wurde am 06. Juli in Swinemünde ordentlich gefeiert.

„Sturm, jede Menge Wolken und Regenschauer“ hieß es am 06. Juli fast überall in unserer Region. Trotz dieser durchwachsenen Wetterlage, veranstaltete die Volkssolidarität Greifswald-Ostvorpommern ihr 17. Sommerfest. Wieder einmal mehr bewiesen die Gäste des Sozial- und Wohlfahrtsverbandes, dass sie keine Wetterlage davon abhalten kann den Sommer zu feiern. Kühle Getränke, Freunde, gute Musik, ein Regenschirm, viel frische Luft und das alles an einer der schönsten Strandpromenaden der Ostseeküste. An der Konzertmuschel in Swinemünde trafen sich zirka 1.000 Senioren und Touristen aus Polen sowie Deutschland, um gemeinsam drei, fünf oder zehn Kilometer in und um Swinemünde zu wandern. Dabei hatte die Volkssolidarität einen bunten Programm-Mix aus Tanz, Gesang und Akrobatik auf die Beine gestellt.

weiterlesen

Die schwierige Suche nach Altenpflegern „auf dem Dorf“

Volkssolidarität gibt Einblick in den Pflegealltag in Prislich

Wenn Anett Jefschick ihren Senioren morgens aus dem Bus hilft, kommt endlich Leben in die Tagespflege in Prislich. Lachend, erzählend und gestikulierend verschwinden die Älteren in dem äußerlich unscheinbaren Flachbau an der Willi-Fründt-Straße. Im Inneren „fühlen sich viele Senioren wie zu Hause“, sagt die stellvertretende Leiterin, während sie ihren Tagesgästen in den Frühstücksraum folgt. „Auf den Dörfern kennt man sich eben“, sagt die Altenpflegerin. Einige Senioren würden sich noch aus Kindheitstagen bekannt sein, andere sind seit Jahrzehnten Nachbarn oder wohnen nur „ein Dorf weiter“. Vier Pflegekräfte kümmern sich in der Tagespflege der Volkssolidarität (VS) täglich um 17 Senioren.

weiterlesen

Hochzeit der Kreisverbände Ludwigslust und Hagenow

Delegierte sagen Ja zum neuen Verband Südwestmecklenburg

Redefin – Eine schlaflose Nacht hat hinter und ein „historischer“ Tag vor Petra Billerbeck gelegen. „Ich war so aufgeregt, schließlich machen wir jetzt zukunftsweisende Schritte.“, sagt die Landesvorsitzende der Volkssolidarität MV. Die 65-Jährige begleitet die Fusion seit August vergangenen Jahres. Jetzt ist es endlich beschlossene Sache: Die beiden VS-Kreisverbände verschmelzen zum neuen Verband Südwestmecklenburg. Das haben 67 Delegierte einstimmig am Donnerstag in Redefin beschlossen – rückwirkend zum 1. Januar 2016. 

weiterlesen

Bundesteilhabegesetz: Volkssolidarität kritisiert Entwurf

Der umstrittene Entwurf des Bundesteilhabegesetzes (BTHG) stößt bei der Volkssolidarität MV auf Kritik. „Bislang entsteht der Eindruck, das neue Gesetz versucht, Kosten zu sparen oder in andere Bereiche zu verlagern. Dadurch verschlechtert sich die Situation aber an vielen Stellen“, sagte Landesgeschäftsführerin Kerstin Liebich bei einem Fachgespräch mit Brandenburgs Sozialministerin Diana Golze im Ludwigsluster Haus der Volkssolidarität. 

Mehrere Vertreter von Verbänden und Organisationen nahmen an der Diskussion teil, wie die stellvertretende Vorsitzende des Landesverbandes für Lebenshilfe. Es entstehe der Eindruck, es gehe nun um „Pflege vor Eingliederung“, fügte Dr. Almut Schultz hinzu. „Das ist ein Rückschritt und entspricht nicht der UN-Behindertenrechtskonvention.“

weiterlesen

Wohlfühlstunden im Herzen des Landes

Ausgebuchter 15. Regionaler Wandertag der Rostocker Volkssolidarität

Die Entwicklung der Volkssolidarität in den vergangenen Jahren ist auch gekennzeichnet durch eine zunehmende Anzahl von Interessengruppen. Diese stieg von Anfang des Jahres 2.000 mit 1.800 solcher Gruppen bis 2014 auf 3.261, Zu diesen gehören auch Sport- und Wandergruppen, die im gleichen Zeitraum von 621 auf 1.276 mit rund 15.000 Mitgliedern zunahmen.Vor solchem Hintergrund fand jüngst der 15. Regionale Wandertag des Kreisverbandes Rostock-Stadt e.V. der Volkssolidarität statt. Die Fahrt führte zum Kolping Ferienland Salem mitten im Naturpark „Mecklenburgische Schweiz und Kummerower See”. Der Ort Salem liegt am nordwestlichen Ende dieses Gewässers zwischen Neukalen und Malchin.

weiterlesen

Parlamentarischer Abend: „Wohlfahrt trifft Politik“

Dieser Parlamentarische Abend machte Appetit auf mehr: Rund 60 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft sind der Einladung des Landesverbandes der Volkssolidarität in die Schweriner Dampfwäscherei gefolgt. Vorsitzende Petra Billerbeck und Geschäftsführerin Kerstin Liebich empfingen die Geladenen bei einem herrlich schmeckenden Grillbüffet. Der laue Sommerabend am Schweriner See unter dem Motto „Wohlfahrt trifft Politik“ war gewürzt mit lockeren Polit-Gesprächen, lustigen Anekdoten und einer flammenden Rede der Verbandsvorsitzenden Billerbeck.

weiterlesen

Herzlichen Glückwunsch

Die Stadt Ludwigslust schätzt sie, die Volkssolidarität liebt sie: Petra Billerbeck. Als stellvertretende Bürgermeisterin und Verbandsvorsitzende kommt bei der 65-Jährigen selten Langeweile auf. Ständig ist sie gefragt, soll entscheiden, delegieren und reden. Ihr Pensum ist nur mit viel Organisation, Verstand und Herzblut zu bewältigen. Privat ist sie seit mehr als 25 Jahren verheiratet, hat drei Kinder groß gezogen und ist mittlerweile Oma von zwei Enkelkindern – auch hier hat sie stets alles gegeben.

Wir danken Ihnen und gratulieren herzlich zum Geburtstag!

weiterlesen

Besucherrekord: Mehr als 3500 Besucher beim Kinderfest der Volkssolidarität im Zoo Schwerin

Helles Kinderlachen, farbenfrohe Stände und jede Menge Spaß – das dritte Kinderfest der Volkssolidarität im Schweriner Zoo hat an Himmelfahrt so viele Besucher wie nie angelockt. „Wir freuen uns über einen neuen Besucherrekord“, sagt Landesvorsitzende Petra Billerbeck. Knapp 4000 Gäste waren zum Familienfest gekommen. Damit verzeichnet der Landesverband als Veranstalter gemeinsam mit dem Zoo Schwerin rund 1000 Besucher mehr als noch ein Jahr zuvor. Schwerins Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow hatte die Schirmherrschaft übernommen.

 

 

weiterlesen

Volkssolidarität lädt zum tierischen Kinderfest in den Zoo Schwerin ein

Ein Nachmittag mit Löwen, Pinguinen und Nashörnern für kleine Handwerker und mutige Wikinger

Furchtlose Löwen-Dompteure, geschickte Handwerker und mutige Wikinger erleben am Donnerstag, 5. Mai, im Schweriner Zoo tierische Abenteuer. Der Landesverband der Volkssolidarität stellt von 13 bis 17 Uhr ein Kinderfest mit vielfältigem Programm für die ganze Familie auf die Beine. 

So wie sich die Volkssolidarität seit mehr als 70 Jahren für Menschen in Armut einsetzt, richtet sich auch dieses Zoo-Fest besonders an Kinder aus sozial schwächeren Familien. In MV ist Studien zufolge jedes dritte Kind von Armut betroffen. „Aus diesem Grund wollen wir Mädchen und Jungen im Kindergartenalter den Eintritt in den Zoo kostenlos ermöglichen“, sagt Landesvorsitzende Petra Billerbeck. Auf diese Weise wolle die Volkssolidarität außerdem für die Rechte der Kinder sensibilisieren.

Das Zoofest und die Idee dahinter fand Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow so überzeugend, dass sie ohne weiteres die Schirmherrschaft übernommen hat. Ministerpräsident Erwin Sellering wird ebenfalls im Zoo vorbeischauen. Da hat sich auch das Petermännchen nicht zweimal bitten lassen. Der Schlossgeist ist mit dabei, um alle Gäste willkommen zu heißen und ihnen Mut zuzusprechen, bevor sie sich ins große Abenteuer stürzen.

weiterlesen