Volkssolidarität


Landesverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.

Singen hält jung

Wie 50 Schwerinerinnen mit dem Chor der Volkssolidarität immer älter werden

Einige Chorfreundinnen gehen auf die 100 Jahre zu. Sie sagen: „Singen hält jung.“ Sie – das sind mehr als 50 Sängerinnen. Sie bilden den Chor der Volkssolidarität Schwerin und singen in ganz Europa. Ihre Auftritte führten sie bereits nach Italien, Tschechien, Ungarn. Auch Altkanzler Helmut Kohl lauschte schon ihren Gesängen. Sie beherrschen die Vierstimmigkeit und lassen über 250 Lieder in Polnisch, Tschechisch, Latein, Japanisch und natürlich Deutsch lebendig werden. In fast 40 Jahren wuchs der Chor der Volkssolidarität Schwerin mehrmals über sich selbst hinaus, überstand so manches vorhergesagte Ende und zählt heute zu einem der besten Frauenchöre Deutschlands.

weiterlesen

Stellenausschreibung für examinierte Pflegefachkraft

Zwischen Ludwigslust und Grabow liegt unser Pflegeheim Prislich. Auf zwei Etagen bietet es Raum für 43 Bewohnerinnen und Bewohner. Die liebevolle Fürsorge unseres Pflegepersonals sorgt dafür, dass man sich schnell heimisch fühlt.

Für unsere stationäre Pflege suchen wir ab sofort

Eine examinierte Pflegefachkraft (m/w)
in Voll- oder Teilzeit

 

 

weiterlesen
Landesvorsitzende Petra Billerbeck trifft Ministerpräsident Erwin Sellering bei seinem Neujahresempfang im Mecklenburgischen Staatstheater in Schwerin.

Vier kulturelle Höhepunkte für alle

Frauentag am Meer, Kinderfest im Zoo, Wandertag in Dömitz und große Weihnachtsgala

„Mehr sozialen Zusammenhalt.“ Das hat Ministerpräsident Erwin Sellering auf seinem Neujahresempfang im Mecklenburgischen Staatstheater in Schwerin gefordert. Landesvorsitzende Petra Billerbeck nimmt sich das zu Herzen und so kündigt der Landesverband der Volkssolidarität für das Jahr 2017 gleich vier kulturelle Höhepunkte an, bei denen das „Miteinander und füreinander“ im Mittelpunkt steht.

weiterlesen

Gregor Gysi im Boddenhus

Gregor Gysi war zu Gast im Aktivzentrum "Boddenhus" der Volkssolidarität Greifswald-Ostvorpommern. Über 130 Gäste hatten die Möglichkeit genutzt und informierten sich über sein neues Buch "Nachdenken über Deutschland - wie weiter?"

weiterlesen

Wärmendes in kalter Zeit

Traditioneller Neujahrsball der Rostocker Volkssolidarität

Zur ersten Veranstaltung des Kreisverbandes der Volkssolidarität Rostock-Stadt e.v. im Jahr 2017, dem traditionellen Neujahrsball, waren am 7. Januar rund 100 Mitglieder, verdienstvoll ehrenamtlich Mitwirkende sowie Sympathisanten des Sozial- und Wohlfahrtsverbandes in das Restaurant „Nordlicht” im Rostocker Stadtteil Lichtenhagen gekommen. Auf die Frage an den Veranstalter, der wievielte solche Ball es denn sei, konnte keine Stehgreif-Antwort gegeben werden, handelt es sich bei diesem Tanz- und Feiervergnügen doch längst um eine vieljährige Tradition. Diese, so betonte der Vorsitzende des Kreisverbandes, Rainer Penzlin, solle künftig auch unter Einbeziehung hauptamtlicher Mitarbeiter des Verbandes fortgeführt werden.

weiterlesen

Rendezvous mit dem „Weimar des Nordens”

Dankeschön-Fahrt für ehrenamtliche Helferinnen und Helfer der Rostocker Volkssolidarität

Stellvertretend für Tausende Ehrenamtliche der Hansestadt waren am 9. Dezember während eines festlichen Empfanges anlässlich des Tages des Ehrenamtes mehr als 100 Rostockerinnen und Rostocker im Rathaus  für ihr freiwilliges Engagement gewürdigt bzw. ausgezeichnet worden. Auch die Volkssolidarität blickt auf eine lange Tradition solcher Hilfe zurück. Gegenwärtig sind in ihrem Bundesverband mehr als 24.000 Mitglieder und Sympathisanten dieserart aktiv. Im Landesverband Mecklenburg-Vorpommern e.V. mit dessen 35.385  Mitgliedern engagieren sich mehr als 3.800 Ehrenamtliche. Zu diesen gehören auch jene des Rostocker Kreisverbandes.

weiterlesen

Pampower Kita-Kinder freuen sich auf Theatervorhang

IT Point MV spendet 250 Euro für den VS-Kindergarten „Bremer Stadtmusikanten“

Die Aufregung steigt: Die Kinder der Pampower Kita „Bremer Stadtmusikanten“ bekommen einen neuen Vorhang für ihr Theater – ein Weihnachtsgeschenk des IT Point MV. Das Schweriner Unternehmen spendete 250 Euro an den Kindergarten der Volkssolidarität Südwestmecklenburg. „Mit dem Geld können wir uns endlich einen richtigen Theatervorhang kaufen“, sagte Kita-Leiterin Michaela Henkelmann, als ihr Maik Urban den Scheck überreichte.

Der Theaterraum ist einer von mehreren Themenräumen der Pampower Einrichtung, in denen die Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren zu kleinen Forschern, Bauherren, Künstlern, Schauspielern oder Athleten werden können. Wie sehr sich die kleinen Talente auf ihren Theatervorhang freuen, zeigten sie auch gleich mit einem kleinen Ständchen und einigen Gedichten. Vor allem die „Pampower Hummeln“ heißt es nun bald: „Vorhang auf!“

weiterlesen

Stellenausschreibung

Die Arbeit mit und für Senioren gehört seit Jahren zum Aushängeschild der Volkssolidarität. Der Verband ist in diesem wachsenden Bereich stark aufgestellt. Unsere Position wollen wir behalten und ausbauen. Deshalb suchen wir für den Bereich "Zentrales Qualitätsmanagement" ab sofort, unbefristet und in Vollzeit einen

Referenten (m/w) Qualitätsmanagement

Ihre Aufgaben:

  • Aktualisierung und Überwachung des Qualitätsmanagements
  • Überprüfen und Auditieren der Struktur-, Prozess- und Ergebnisqualität
  • Begleitung externer Qualitätsprüfungen durch Heimaufsicht und MDK
  • Optimierung der Arbeitsorganisation und der Abläufe
  • Weiterentwicklung des Qualitätsmanagementsystems
weiterlesen

Erweitertes Netzwerk

Einweihung neuer Autismus-Ambulanz Region Schwerin

In Europa sollen in etwa 3,3 Millionen autistische Personen leben. Das Wort Autismus ist vom griechischen „autos” (selbst) abgeleitet und bezieht sich auf das zunächst augenfälligste Merkmal autistischer Personen, auf ihre anscheinende Selbstbezogenheit. Seit Jahren besteht international Übereinstimmung darin, dass Autismus zur Gruppe tiefgreifender Entwicklungsstörungen zählt.

weiterlesen

Stellenausschreibung

Die Volkssolidarität ist eine eigenständige, gemeinnützige Wohlfahrtsorganisation, die parteipolitisch und konfessionell unabhängig ist. Sie ist für alle offen, die sich dem humanistischen Werteverständnis des Verbandes verpflichtet fühlen.

Unser Motto lautet: "Miteinander - Füreinander".

Wir suchen zum 01.01.2017

eine/n qualifizierte(n) Schuldner-und Insolvenzberater(in).

Ihre Aufgaben sind:

  • Beratung und Unterstützung von ver-/überschuldeten Personen,
  • Prüfung sozialrechtlicher Ansprüche/Maßnahmen zur Existenzsicherung,
  • Ermitteln von Art und Umfang der Gesamtüberschuldung, Erstellen von Haushaltsplänen,
  • Sanierungskonzepte erarbeiten und Verhandlungen mit Gläubigern führen,
  • Vorbereitung und Beantragung von Insolvenzverfahren, Begleitung während des Insolvenzverfahrens,
  • Statistische Auswertungen,
  • Kooperation und Netzwerkarbeit mit Partnern im Gemeinwesen.
weiterlesen