Volkssolidarität


Landesverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.

Stellenausschreibung

Die Arbeit mit und für Senioren gehört seit Jahren zum Aushängeschild der Volkssolidarität. Der Verband ist in diesem wachsenden Bereich stark aufgestellt. Unsere Position wollen wir behalten und ausbauen. Deshalb suchen wir für den Bereich "Zentrales Qualitätsmanagement" ab sofort, unbefristet und in Vollzeit einen

Referenten (m/w) Qualitätsmanagement

Ihre Aufgaben:

  • Aktualisierung und Überwachung des Qualitätsmanagements
  • Überprüfen und Auditieren der Struktur-, Prozess- und Ergebnisqualität
  • Begleitung externer Qualitätsprüfungen durch Heimaufsicht und MDK
  • Optimierung der Arbeitsorganisation und der Abläufe
  • Weiterentwicklung des Qualitätsmanagementsystems
weiterlesen

Erweitertes Netzwerk

Einweihung neuer Autismus-Ambulanz Region Schwerin

In Europa sollen in etwa 3,3 Millionen autistische Personen leben. Das Wort Autismus ist vom griechischen „autos” (selbst) abgeleitet und bezieht sich auf das zunächst augenfälligste Merkmal autistischer Personen, auf ihre anscheinende Selbstbezogenheit. Seit Jahren besteht international Übereinstimmung darin, dass Autismus zur Gruppe tiefgreifender Entwicklungsstörungen zählt.

weiterlesen

Stellenausschreibung

Die Volkssolidarität ist eine eigenständige, gemeinnützige Wohlfahrtsorganisation, die parteipolitisch und konfessionell unabhängig ist. Sie ist für alle offen, die sich dem humanistischen Werteverständnis des Verbandes verpflichtet fühlen.

Unser Motto lautet: "Miteinander - Füreinander".

Wir suchen zum 01.01.2017

eine/n qualifizierte(n) Schuldner-und Insolvenzberater(in).

Ihre Aufgaben sind:

  • Beratung und Unterstützung von ver-/überschuldeten Personen,
  • Prüfung sozialrechtlicher Ansprüche/Maßnahmen zur Existenzsicherung,
  • Ermitteln von Art und Umfang der Gesamtüberschuldung, Erstellen von Haushaltsplänen,
  • Sanierungskonzepte erarbeiten und Verhandlungen mit Gläubigern führen,
  • Vorbereitung und Beantragung von Insolvenzverfahren, Begleitung während des Insolvenzverfahrens,
  • Statistische Auswertungen,
  • Kooperation und Netzwerkarbeit mit Partnern im Gemeinwesen.
weiterlesen

Befund zwischen Herz und Rückgrat

Bilanz und Ausblick des Landesverbandes der Volkssolidarität Mecklenburg-Vorpommern e.V.

In Vertretung und Repräsentation von 35.385 Mitgliedern des Sozial-. und Wohlfahrtsverbandes hatten sich am 04. November 2016 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zur Landesdelegiertenversammlung des Landesverbandes der Volkssolidarität Mecklenburg-Vorpommern e.V. im Aktivzentrum „Boddenhus” der Hansestadt eingefunden. Die Vorsitzende des Landesverbandes, Petra Billerbeck (siehe Foto), hob in ihren Ausführungen insbesondere hervor die verdienstvolle Tätigkeit der im und für den Verband mehr als 3.800 ehrenamtlich Tätigen. So konnten mit deren Hilfe in diesem Jahr unter anderem rund 11.000 soziokulturelle Veranstaltungen von Ortsgruppen mit fast 215.000 Gekommenen und beinahe 20.000 Veranstaltungen mit 313.000 Gästen in 129 Freizeit- und Begegnungsstätten stattfinden.

weiterlesen

Stellenangebot

Wir suchen für unser Pflegeheim in Prislich

eine Köchin / einen Koch.

Zu Ihren Aufgaben gehört die Zubereitung gesunder, altesgerechter Mahlzeiten und Diäten.

Gleichzeitig vertreten Sie die Küchenleitung.

Um den Anforderungen gerecht zu werden, bringen Sie eine abgeschlossene Ausbildung zur Köchin / zum Koch mit.

Wir wünschen uns von Ihnen Einfühlungsvermögen für kranke und alte Menschen und ein Bewußtsein für gesunde Ernährung.

weiterlesen

„Das ist ein Jahrzehnteprojekt“

Volkssolidarität besucht erste Kinder- und Jugendarmutskonferenz

Die erste Kinder- Jugendarmutskonferenz in Rostock war ein Erfolg, in den sich auch der Landesverband der Volkssolidarität (VS) eingebracht hat. Mehr als 60 Gäste waren der Einladung des Netzwerkes gegen Kinderarmut MV gefolgt. „Ich freue mich, dass so viele Vereine, Verbände und Institutionen vertreten sind“, sagte Jacqueline Bernhardt, Sprecherin des Netzwerkes und Vorstandsvorsitzende des VS-Kreisverbandes Ludwigslust, am vergangenen Sonnabend. „So können wir auf jede Menge praktische Erfahrung bauen und gemeinsam Lösungen erarbeiten.“

Gerade in MV sei das Thema Kinderarmut aktueller denn je, denn im Nordosten herrsche Niedriglohn und Teilzeitbeschäftigung und Eltern würden um ihren Arbeitsplatz bangen, so die Sprecherin weiter. Vor diesem Hintergrund sei es beschämend, dass das Thema Kinderarmut im Koalitionsvertrag nicht auftauche.

weiterlesen

„Gemeinsam haben wir eine starke Stimme“

Jacqueline Bernhardt macht sich mit der Volkssolidarität in Rostock gegen Kinderarmut stark

Kinderarmut in einem fortschrittlichen Land wie Deutschland? Erschütternd aber wahr: In der Bundesrepublik ist jedes fünfte Kind betroffen oder gefährdet - in Mecklenburg-Vorpommern sogar jedes vierte. Diesen Heranwachsenden will das Netzwerk gegen Kinderarmut in MV auf einer Konferenz in Rostock am Sonnabend, 22. Oktober, endlich ein Forum geben. Die Volkssolidarität ist mit dabei. Im Vorfeld sprachen wir mit Jacqueline Bernhardt, ehrenamtliche Vorstandsvorsitzende des VS-Kreisverbandes Ludwigslust und Sprecherin des Netzwerkes, über starke Stimmen, einfache Hilfe und Ignoranz. 

Wie wichtig ist es Ihrer Meinung nach, dass sich Organisationen wie die Volkssolidarität im Netzwerk gegen Kinderarmut engagieren?

Jacqueline Bernhardt: Es ist sehr wichtig, dass Wohlfahrtsverbände wie die Volkssolidarität, aber auch der Landesjugendring MV, der Landessportbund, die deutsche Kinderhilfe, der deutsche Kinderschutzbund und Parteien wie Die Linke gemeinsam mit anderen auf die Kinderarmut in Mecklenburg- Vorpommern hinweisen und an Lösungen arbeiten. Gemeinsam haben wir eine starke Stimme. Und was uns alle vereint, ist dass uns das Wohl der Kinder am Herzen liegt. Bei der Volkssolidarität leben wir das in unseren Kitas oder an den Schulen, wo unsere Schulsozialarbeiter Kindern und Jugendlichen zur Seite stehen, sei es bei Problemen mit den Eltern oder wenn sie beispielsweise mit Folgen von Armut kämpfen.

weiterlesen

Beitrag zur Lebensfreude

Festliche Konzerte von Volkssolidaritäts-Chören und ein 35-jähriges Jubiläum

Rostock. Unter dem Motto „Miteinander - Füreinander” hatten sechs Chöre des Landesverbandes der Volkssolidarität Mecklenburg-Vorpommern e.V. am 15. Oktober ein feierliches Konzert im Kurhaus Warnemünde gestaltet und dorthin zum gemeinsamen Singen eingeladen. Rund 150 Gäste, unter ihnen der Präsident der Volkssolidarität, Wolfram Friedersdorff, waren der Einladung gefolgt. Die insgesamt 130 Sängerinnen und Sänger der Chöre aus Güstrow, Wiendorf, Wolgast, Schwerin, Zingst und Warnemünde waren für ihre rund zweieinhalbstündigen, abwechslungsreichen Darbietungen mit viel Beifall bedacht worden.Am gleichen Tag beging mit einem festlichen Chor- und Orgelkonzert der Seniorenchor der Volkssolidarität „Bremer Straße” Rostock  in der Thomas-Morus-Kirche der Stadt seinen 35. Geburtstag.

weiterlesen

Woche der Volkssolidarität

Landesverband der Volkssolidarität zeigt Gesicht und informiert über die vielfältigen Angebote

Im Oktober feiert die Volkssolidarität Geburtstag. Ein schöner Anlass zu feiern und andere daran teilhaben zu lassen. In der Woche vom 17.10. bis 20.10.2016 wird die Volkssolidarität in der Landeshauptstadt Schwerin unterwegs sein und über ihre vielfältigen Angebote informieren. Neben Informationsmaterial wird auch das ein oder andere Geburtstagsgeschenk verteilt werden.

 

Also einfach stehen bleiben und mit uns reden.

Wir sind auch bei Ihnen in der Nähe (Schwerin):

·         17.10.2016 von 10.00 bis 13.00 Uhr EDEKA in der Weststadt

·         18.10.2016 von 10.00 bis 13.00 Uhr Dreescher Markt

·         19.10.2016 von 10.00 bis 16.00 Uhr Schweriner Höfe

·         20.10.2016 von 10.00 bis 13.00 Uhr Ärztehaus Rahlstädter Strasse in Lankow

weiterlesen

Auszeichnung mit der Ehrennadel in Silber

Im Rahmen der Delegiertenversammlung des Kreisverbandes Grimmen-Stralsund wurde die stellvertretende Kreisvorsitzende und Mitglied des Landesverbandes, Frau Anita Siewert mit der Ehrennadel in Silber ausgezeichnet.

Mit der hohen Auszeichnung der Volkssolidarität wird das jahrelange Wirken von Frau Siewert geehrte. Bereits in ihrer beruflichen Tätigkeit als Geschäftsführerin der Richtenberger Wohnungsbaugesellschaft hatte sie eng mit der Volkssolidarität, deren Mitglied sie seit 1991 ist, zusammengearbeitet. Mit dem Eintritt in den Ruhestand entschied sie sich 2009 aktiv im Ehrenamt für den Verband zu wirken und wurde Mitglied des Kreisvorstandes Grimmen-Stralsund. Ihre Kenntnisse und Erfahrungen brachte Frau Siewert in den vergangenen Jahren vor allem beim großen Bauprojekt des Kreisverbandes im betreuten Wohnen ein. Ihre stete Einsatzbereitschaft, ihre Fachkenntnisse und ihr Engagement für die Volkssolidarität zeichnen Frau Siewert in besonderer Weise aus.

Wir gratulieren Frau Siewert und danken für Ihre Tätigkeit. 

weiterlesen