Volkssolidarität


Landesverband Brandenburg e.V.

Infos für Bewerber

Solidarisch miteinander - aktiv füreinander - professionell helfen. Das ist auch für die über 7.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Pflegeeinrichtungen der Volkssolidarität Anspruch und Leitmotiv.

 

Die sechs Landesverbände der Volkssolidarität arbeiten im Kompetenzzentrum Pflege zusammen, um gemeinsam die Bedingungen für die Pflege zu gestalten. Wir betreuen und pflegen monatlich rund 40.000 pflegebedürftige Menschen in mehr als 150 ambulanten, 30 teilstationären und 60 stationären Einrichtungen. Zudem betreibt die Volkssolidarität auch niedrigschwellige Angebote, in denen Menschen ehrenamtlich andere Menschen in ihrer Gemeinde unterstützen können.

Als Arbeitgeber ist es unser Ziel, die individuelle Lebenssituation unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und die betrieblichen Erfordernisse im beiderseitigen Interesse zu gestalten. Dafür nutzen wir unser Konzept des lebensereignisorientierten Personalmanagements (PDF-Datei]. Das Konzept orientiert sich an individuellen Lebensereignissen und -vorstellungen unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hinsichtlich:

  • Ihrer Qualifikation
  • Ihrer bisherigen Laufbahn
  • Ihres Einstieges in die Organisation
  • Ihrer persönlichen Lebensphasen
  • Ihrer familienbezogenen und außerberuflichen Situation
  • Ihrer Veränderungen im Arbeitsumfeld

und versucht, diese in die Personalplanung miteinzubeziehen.

 

Wir suchen mit Ihnen gemeinsam individuelle Lösungsansätze und sorgen so dafür, dass Sie als MitarbeiterIn auch beruflich zufrieden sind. Berufliche Aufstiegsmöglichkeiten und dafür notwenidge Weiterbildungen stellen zum Beispiel Lösungen dar. Damit sichern Sie sich und wir für Sie Ihre berufliche Perspektive in der Volkssolidarität. Denn ohne Sie können wir auch in der Pflege nicht für andere da sein!

 

Wir laden Sie ein ...

  • Sie haben eine Ausbildung als Pflegehelfer oder Pflegefachkraft und möchten selbstbestimmt arbeiten und einen pflegerischen Schwerpunkt übernehmen?
  • Sie informieren, beraten und unterstützen gerne ihren Klienten unter dem Aspekt der Gesundheitsförderung?
  • Sie sind gespannt, wie die Volkssolidarität auch Dienste aus anderen Bereichen in die Versorgung in der Pflege einbezieht?
  • Sie möchten unsere unternehmensfördernde Fort- und Weiterbildung auf der Basis unseres in Brandenburg einheitlichen Qualitätsmanagement-Konzeptes kennenlernen?
  • Sie sind interessiert an einer Erstausbildung in der Pflege bzw. möchten als Quereinsteiger/in neu beginnen?

 

Dann informieren Sie sich über unsere aktuellen Stellenangebote oder senden Sie uns ganz einfach Ihre Initiativbewerbung per E-Mail an pflege-brandenburg [at] volkssolidaritaet.de. Herr Andreas Heil (Referent Pflege) kümmert sich persönlich um Ihre Anfrage. Wir freuen uns auf Sie!

 

Zusatzleistungen/ Motivation für unsere Mitarbeiter

Wir freuen uns auf engagierte Mitarbeiter, die einem modernen und innovativen Sozial- und Wohlfahrtsverband arbeiten wollen. Es erwartet Sie ein aufgeschlossenes Team, indem Sie sich wohlfühlen werden.

Wir bieten Ihnen zusätzlich:

  • Einarbeitung unter fachlicher Anleitung
  • Dienstplangestaltung nach der 5 Tage Arbeitswoche
  • übergesetzlichen Urlaub
  • zuverlässige Vergütung entsprechend unserer Arbeitsvertragsrichtlinie
  • interner Karriereplan, Weiterbildungen/Ausbildung
  • Expertenzulagen/Leistungs- und Funktionszulagen
  • Bereitstellung von Dienstkleidung und Reinigung
  • Bereitstellung von Dienstfahrzeugen
  • betriebsärztliche Betreuung
  • betrieblicher Gesundheits- und Arbeitsschutz
  • Sachaufmerksamkeiten bei Geburtstagen, Weihnachten
  • Würdigung von Dienstjubiläen
  • Zuschuss für gesundheitliche Präventionsmaßnahmen

 

Anerkennung von ausländischen Berufsqualifikationen

Sie haben Ihren Berufsabschluss im Ausland (EU oder Nicht-EU) erworben? Dann benötigen Sie zunächst eine staatliche Anerkennung Ihrer Berufsqualifikation durch die zuständige Behörde im Land Brandenburg.

 

1. Landesamt für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz (LUGV) > Abteilung: Gesundheit [WWW]

Die Behörde ist für die "Gesundheitsfachberufe" zuständig:

  • Gesundheits- und Krankenpfleger/in
  • Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/in
  • Gesundheits- und Krankenpflegehelfer/in

 

2. Landesamt für Soziales und Versorgung (LASV) > Berufe der Altenpflege / soziale Berufe [WWW]

Die Behörde ist für die "sozialen Berufe" zuständig:

  • Altenpfleger/in
  • Altenpflegehelfer/in

 

Fort- und Weiterbildung ist uns wichtig!

Jede unserer Pflegeeinrichtungen bietet regelmäßig Fort- und Weiterbildungsangebote an. Die Angebote richten sich dabei sowohl nach den Wünschen des Teams, als auch nach gesetzlich geforderten Fortbildungsthemen. Darüber hinaus werden auf Bundes- und Landesebene Fachtagungen zur Pflege angeboten, sowie monatliche Beratungen der Pflegedienstleitungen sowie Qualitätszirkel auf Landesebene durchgeführt.

 

Einige Highlights finden Sie hier:

  • Trainee-Programm Pflegedienstleitung, 2017
  • Weiterbildung "Kommunikative Validation", 2017
  • Fachtagung Pflege "REDUFIX - Reduktion freiheitsentziehender Maßnahmen in der häuslichen Altenpflege", 2016
  • Trainee-Programm Pflegedienstleitung 2016
  • Fachtung Pflege "Mitarbeitergespräche führen", 2015
  • Trainee-Programm Pflegedienstleitung 2015
  • Fachtagung Pflege "Konfliktmoderation in der Pflege", 2014
  • Fachtagung Pflege "Pflegediagnosen in der Praxis", 2013
  • Fachtagung Pflege "Angewandte Pflegedokumentation", 2012
  • Zusatzweiterbildung (300 Std.) für Pflegedienstleitungen 2011
  • Fachtagung Pflege "Wenn der MDK kommt!", 2011

 

Zusätzlich führen wir jährliche Schulungen der Mitarbeiter im Umgang mit unserer Pflege-Software statt.

 

Interessante Internet-Seiten:

Weiterbildung Brandenburg (MASGF)
siehe dort auch die Broschüre "Praxishilfe: Fördermöglichkeiten der beruflichen Weiterbildung"

Weiterbildung Brandenburg (MASGF) - Suchportal