Volkssolidarität


KV Saalfeld-Rudolstadt

Ein Haus lebt durch seine Bewohner

Thomas Pfeifer kümmert sich in Rudolstadt um das Wohl und Wehe der Mieter

Das Wohnen in der Volkssolidarität ist nicht nur im Betreuten Wohnen oder in einem Heim möglich. Im Rudolstädter Erich-Correns-Ring besitzt der Sozial- und Wohlfahrtsverband einen Häuserblock, der von Thomas Pfeifer verwaltet und vermietet wird.

Der gebürtige Rudolstädter kann sich dabei noch genau an die Anfänge erinnern: Im Jahre 1993 erfolgte nach baulichen Veränderungen und Rekonstruktion die Einweihung der Häuserzeile. Genau 65 Einraumwohnungen verfügen über 40 Quadratmeter, für fünf Zweiraumwohnungen ist der Platz auf 92 Quadratmetern angelegt. Bei der damaligen Planung wurde an Mehrpersonenhaushalte oder Wohnungen für Eltern mit behinderten Kindern gedacht. Doch das ist lange her. Längst haben sich die Wünsche der Mieter verändert. In vielen Ein-Raum-Einheiten wohnen nun Familien. Das Durchschnittsalter liegt dabei bei 65 Jahren. Anfangs wurde ein Servicenetz geschaffen, um den Menschen im höheren Alter die Lebensqualität zu garantieren. Ob nun die Begleitung zu Arztbesuchen oder das Bringen von warmen Mittagessen, Thomas Pfeifer verstand sich schon damals als "Mädchen für alles" und in seinem kleinen Büro gab er nicht nur Tipps, sondern auch oft seelischen Beistand. Im Laufe der Jahre veränderte sich jedoch das "Klientel". Die Mieter wurden jünger und damit änderten sich auch die Bedürfnisse. Für 123 Menschen Ansprechpartner zu sein, bedeute schon ein hohes Maß an Menschenkenntnis, aber auch eigene Stärke und Geschicklichkeit. Enge Kontakte zur hauseigenen Sozialstation erleichtern Thomas Pfeifer die tägliche Arbeit. Doch auch in Rudolstadt ist alles in Bewegung. Dort, wo gewerblich vermietet wurde, bietet die Volkssolidarität nach Umbaumaßnahmen künftig eine Kurzzeitpflege und Tagesbetreuung an. Die Baumaßnahmen dazu laufen auf Hochtouren und sollen noch dieses Jahr beendet sein. Kurze Wege zur eigenen Pflege sind danach möglich. Dann wohnen die Mieter in ihren eigenen vier Wänden und wissen zudem eine Betreuung im Haus.