Volkssolidarität


KV Pößneck e.V.

Kitas der Volkssolidarität Pößneck e.V.

Kita Zwergenland

Anschrift:
Kita Zwergenland
Talweg 2
07387 Krölpa

Ansprechpartnerin:
Fr. Katrin Schulze
Telefon: 03647 / 449060

Öffnungszeiten:
ganzjährig
von 05:45 - 17:00 Uhr
oder nach Vereinbarung

 

 

Unsere Einrichtung liegt am Ortsrand der Gemeinde Krölpa, in einer verkehrsarmen Gegend.

Die Einrichtung wurde 1988 erbaut und verfügt über großzügige Räumlichkeiten. Auch das Außengelände bietet unseren Kindern viel Freiraum zum Toben, Klettern und Spielen. Ihre Kinder erwartet eine liebevoll gestaltete Einrichtung, in der sie sich vom ersten Tag an wohlfühlen können.

Unsere Kindertagesstätte kann von 100 Kindern im Alter zwischen einem Jahr bis zum Schuleintritt besucht werden. Die Kinder sind in sechs Gruppen aufgeteilt und werden täglich von 5:45 Uhr bis 17.:00 Uhr von 15 pädagogischen Fachkräften liebevoll betreut. Zu unserem Haus gehört auch ein großer Garten mit ausreichend Spiel- und Klettermöglichkeiten für den täglichen Aufenthalt im Freien.

Nicht nur die Kleinsten der Gemeinde Krölpa besuchen unsere moderne Einrichtung - auch Kinder aus umliegenden Gemeinden, wie z.B. Pößneck, Wilhelmsdorf, Ranis und Gössitz kommen zu uns.

Unser besonderes Angebot:

  • Frühförderung für entwicklungsverzögerte Kinder
  • frühkindliche Musikförderung mit der Musikschule "Fröhlich"
  • Mutter - Kind - Kreis
  • Tage der gesunden Ernährung
  • Verkehrsschule mit der Verkehrswacht
  • 1 bis 2 mal wöchentlich treffen sich unsere Vorschulkinder und arbeiten mit 2 Erzieherinnen unseres Hauses, zusätzlich zu den Bildungsangeboten in den Gruppen, zum besseren mathematischen Verständnis mit dem "Zahlenland" nach Professor Preiss.
  • Unsere Einrichtung ist fest in die Dorfgemeinschaft eingebunden und wird von vielen Seiten unterstützt. Die Kinder gehen zu Seniorenjubiläen und gestalten kleine Programme zu Veranstaltungen in der Begegnungsstätte für Jung und Alt in Krölpa.
  • Zusätzlich können Angebote wie: Kindersport und Fußball mit den Sportverein Krölpa, Rückenschule und Musikschule genutzt werden.
  • Wir feiern Feste mit den Kindern, z.B. Fasching, Ostern, Kindertag, Nikolaus und Weihnachten. Besonders beliebt sind Oma und Opa - Nachmittage, Bastelnachmittage mit den Eltern, Sport- und Sommerfest.
  • Unsere Vorschulkinder unternehmen kleine Ausflüge und feiern ihren Abschied vom Kindergarten mit einem Zuckertütenfest und, wer sich traut, mit anschließender Übernachtung im Kindergarten.

Pädagogische Grundsätze

"Die Kinder sind Gäste dieser Welt, Eltern und Erzieherinnen sind Gastgeber." (Armin Krenz)

1. Situativer Ansatz:
Durch ihn erhalten die Kinder ausreichend Freiräume, die Angebote richten sich nach den Bedürfnissen der Kinder. Sie können sich aktiv oder passiv daran beteiligen.

2. Projektorientierter Ansatz:
Nach den Wünschen und Bedürfen der Kinder setzen wir uns mit bestimmten Themen in Form von Projekten auseinander (z.B. die vier Elemente, Märchen, gesunde Ernährung u.v.m.).

3. Integrativer Ansatz:
Die Kinder lernen, dass nicht alle Menschen gleich sind und, dass man sie akzeptiert und achtet. Förderkinder (z.B. mit Sprachstörungen und Entwicklungsverzögerungen) werden in die Gruppen integriert. Die Gesamtpersönlichkeit eines jeden einzelnen Kindes wird gefördert.

4. Funktioneller Ansatz
:
Verschiedene Zeiten im Tagesablauf werden geplant.
Die Erzieherinnen geben den Kindern durch Impulse die Möglichkeit, sich mit sich selbst und anderen auseinander zu setzen und stehen ihnen so bei der Bewältigung von Problemen zur Seite. Das Spiel hat in der Entwicklung der Kinder den größten Stellenwert, denn Kinder spielen, weil sie sich entwickeln, und sie entwickeln sich, weil sie spielen.


Schauen Sie sich unsere Einrichtung an und überzeugen Sie sich selbst!