Volkssolidarität


KV Pößneck e.V.

Kitas der Volkssolidarität Pößneck e.V.

Kita Pusteblume

Anschrift:
Kita Pustebume
Kurzackerstraße 12
07381 Pößneck

Ansprechpartnerin:
Fr. Brigitte Schiller
Telefon: 03647 / 415812

Öffnungszeiten:
ganzjährig
von 06:00 - 17:00 Uhr
oder nach Vereinbarung

 

Die Kindereinrichtung "Pusteblume" - die Kinderkrippe, der Kindergarten und der Hort im Osten von Pößneck zwischen Wohn- und Gewerbegebiet

Unsere Einrichtung liegt am Rand eines Neubaugebietes, das in Plattenbauweise 1973-1975 entstand. Im Februar 1976 wurde die Kindereinrichtung als Zweckbau Kinderkrippe / Kindergarten eröffnet. Die Lage zwischen dem Gewerbegebiet Pößneck Ost und dem Wohngebiet ist äußerst verkehrsgünstig erschlossen.

Die Bushaltestelle der Stadtverkehrslinie befindet gegenüber unserer Kita und wir haben einen kleinen Parkplatz genau am Eingang. Im Jahr 2000 erhielten wir ein neues Outtit mit Fassade, Fenstern und Dach.

 

Unsere Kleinen!
Die Jüngsten haben bei uns ihr eigenes kleines Reich. Mit Fördermitteln des Landes Thüringen wurde 2010 eine umfangreiche Sanierung und Neuausstattung unseres Krippenbereiches durchgeführt. Gruppen-, Schlaf-, Waschraum und Garderobe wurden nach umfangreichen Maler-, Fußboden- sowie Fließenarbeiten und neuer Sanitärausstattung komplett mit neuen Möbeln ausgestattet. Drei ausgebildete Fachkräfte begleiten die Kinder von ein bis drei Jahren auf ihren ersten Weg in ein neues Lebens- und Lernumfeld .Dabei legen wir in der Eingewöhnungsphase wert auf eine individuelle vertrauensfördernde Zusammenarbeit mit den Eltern, die ihr Liebstes und Wertvollstes erstmals in fremde Hände übergeben. Bei uns können die Kinder frühe Bildungserfahrungen über die Familie hinaus sammeln, Situationen und Gegenstände intensiv mit allen ihren Sinnen erkunden, sich ausprobieren und erste Fortschritte in der Selbständigkeit und damit in ihrem Selbstwertgefühl erleben.

 

Im Kindergarten!
In unseren vier Kindergartengruppen werden die Kinder in der Regel altershomogen von ausgebildeten Erzieherinnen auf Grundlage unseres neuen Bildungsplanes betreut und mit entsprechenden Angeboten in ihrer Entwicklung auf den Weg zur Schule begleitet. Unsere inhaltliche Arbeit lehnt sich an den Situationsansatz an, lässt aber auch Freiraum für andere Ausrichtungen, wenn sie unserem Konzept dienlich sind. Einmal im Jahr greifen wir ein aktuelles Thema auf und arbeiten entsprechend der Entwicklungssituation der unterschiedlichen Altersgruppen und Besonderheiten der Kinder an einem gemeinsamen Projekt, das mit einem Fest oder einer Aktion mit Eltern und Gästen aus dem Wohngebiet beendet wird. In unserer Kindertagesstätte werden Kinder mit besonderem Bedarf von der Frühförderstelle betreut. Die Musikschule kommt einmal wöchentlich und unterstützt uns bei unseren Festen. Integriert werden Kinder und Familien mit Migrationshindergrund, diese Kinder berei- chern die Arbeit mit ihren anderen Lebenswelten in den Familien und erweitern die Vorstellung der Kinder von der Welt. Ein weiteres Betätigungsfeld ist die generationsübergreifende Arbeit. Im Wohngebiet arbeiten wir mit der Ortsgruppe der Volkssolidarität zusammen. Unsere Senioren sind gern gesehene Gäste zu unseren Festen und unsere Großen tragen zu Geburtstagen ein Ständchen vor und bringen ein selbstgebasteltes Geschenk mit.

 

Unsere Großen!
Einige unserer Kinder können sich selbst nach dem Schuleintritt nicht von uns trennen und werden in unserer Hortgruppe betreut. Hier ist die Aufnahmekapazität begrenzt, aber sehr begehrt. Neben der Hilfe bei den Hausaufgaben gibt es eine abwechslungsreiche Freizeit- und Feriengestaltung. Während der Schulferien ist unsere Einrichtung immer geöffnet. Die Eltern werden bei Fragen und Problemen individuell von der Erzieherin beraten. Es besteht eine gute Zusammenarbeit zwischen den Eltern und unserer Einrichtung. Regelmäßig gibt es auch ein geselliges Beisammensein, mit und durch die Familien und die Erzieherin organisiert.

 

Außerdem bieten wir im Jahr an:

  • Tage der gesunden Ernährungfrühkindliche
  • Musikförderung mit der Musiklschule Pößneck
  • Frühförderung für entwicklungsverzögerte
  • Kindererkehrsschule mit der Verkehrswacht
  • Waldtag mit der Försterei
  • Wandern in die näheren Umgebung
  • Ausreichend Aufenthalt im Freien zu jeder Jahreszeit (im Winter ist Schlittenfahren auf unserem eigenen Berg möglich) u.a.m.


Schauen Sie sich unsere Einrichtung an und überzeugen Sie sich selbst!