Volkssolidarität


KV Parchim e.V.

Leitbild

Unser pädagogischer Ansatz (offene Arbeit)

Offen heißt für uns:

 

Die Erziehung unserer Kinder hat sich verändert. Sie laufen nicht mehr frei und unbedacht über Felder und Wiesen. Es gibt kaum noch Möglichkeiten, außerhalb der Kita, einer freien Entfaltung unserer Kinder.Veränderungen in der Gesellschaft ziehen Änderungen in der Pädagogik nach sich.

Wir entwickeln uns gemeinsam und lassen zu, dass Kinder ihre eigenen Wege finden und gehen.

Flexibilität nimmt eine starke Rolle ein. Die Vielfalt im Team wird wertgeschätzt, verschiedene Meinungen kommen bei uns ins Gespräch.

Wir haben Funktionsräume geschaffen und lassen so Freiräume unserer Kinder zu. Durch diese Öffnung der Gruppen, werden  den Kindern mehr Wahlmöglichkeiten gelassen.

Sie können ihre Aktivitäten nach ihren eigenen Interessen und Wünschen ausrichten. Kinder treffen Entscheidungen, sie lernen abzuwägen, was für sie richtig oder falsch ist. Sie erleben die Konsequenzen ihrer Entscheidungen und können daraus Rückschlüsse ziehen. Unsere Kinder gewinnen Selbstsicherheit, daraus erwächst das Selbstwertgefühl und das Selbstvertrauen. Ihre Identität zu finden, ist für die kindliche Entwicklung von großer Bedeutung. Deshalb entscheiden unsere Kinder selbständig, was sie wann, wo spielen oder sich einfach in eine Ruhezonen zurückziehen. Festgelegte Regeln gewährleisten unseren Kindern Sicherheit. Sie übernehmen so Verantwortung für sich und andere. Sie können eigene Grenzen austesten und lernen damit umzugehen. Bei Grenzüberschreitungen ist es unbedingt notwendig NEIN-sagen zu können (Schutzfunktion). Kinder können Hilfe einfordern und auch geben. Sie erleben ihre eigene Wirksamkeit und lernen mit Frust umzugehen und das alles bei Freude und Zufriedenheit. Dafür ist Vielfalt im Team gefragt und Flexibilität anzuwenden. Offene Arbeit heißt für uns, offene Fragen anzuwenden, andere Richtungen der Kinder anzunehmen, neu zu planen, Begebenheiten im Tagesablauf aufzugreifen, eigenes zurückzustecken und zuzulassen. Dies wird durch genaues Beobachten gestärkt und im Team ausgewertet. Öffnung heißt aber auch eine Öffnung der Kita zu ihrem Umfeld. Die Kinder verlassen die Kita, um in der Natur oder im Umfeld zu lernen und lebensnahe Erfahrungen zu sammeln.

Wir interessieren uns für die Belange der Eltern und tauschen uns gemeinsam aus. Es werden Vorschläge angenommen, abgewogen und mitbestimmt. Den Eltern wird unsere pädagogische  Arbeit transparent gemacht und sie können sich hier selbst einbringen. Verschiedene Ansichten, Meinungen, Bedenken der Kinder, der Eltern und der Erzieher müssen in der offenen Arbeit Berücksichtigung finden.

 

 l  Unsere pädagogischen Ziele

 

1.     Die Kinder sollen sich bei uns wohl fühlen

2.    Zeit zum Spielen ist ein Recht des Kindes

3.    Wir wollen Stärken stärken und Schwächen schwächen

4.      Die Kinder planen, gestalten gemeinsam mit uns den Kita-Alltag