Volkssolidarität


KV Mecklenburg-Mitte e.V.

Kindertagesstätte "Knirpsenland" Laage

Unsere Kindertagesstätte wurde 2015 erbaut. Sie befindet sich genau am Wald. Die Grundschule, Kooperative Gesamtschule, Turnhalle und Sportplatz befinden sich dicht an unserer Kita. 

Unsere Kapazität beträgt:
Krippe:                 42 Plätze
Kindergarten:        105 Plätze
Hort:                    174 Plätze

Dem Leitbild unseres Trägers entsprechend ist unsere Einrichtung ein Ort der Begegnung zwischen Menschen verschiedener Generationen. Wir arbeiten nach dem Situationsansatz. Das heißt, dass wir Kinder unterschiedlichen Alters und unterschiedlicher sozialer Herkunft befähigen, in verschiedenen Situationen ihres gegenwärtigen und zukünftigen Lebens autonom, kompetent und solidarisch zu handeln. Im Mittelpunkt unserer pädagogischen Arbeit steht das Kind in seiner individuellen gegenwärtigen Lebenssituation. Projekte werden gemeinsam mit den Kindern geplant und entwickelt.
Der Erziehungsauftrag unserer Kita besteht darin, dem Kind zu helfen, seine Bedürfnisse mit den unterschiedlichen Erwartungen seines gegenwärtigen und zukünftigen Lebens in Einklang zu bringen. Durch unsere pädagogische Arbeit wird das Kind unterstützt, sein Leben sinnvoll und verantwortlich zu gestalten. Schrittweise lernt es, am Gruppenleben teilzunehmen, dabei seine eigene Rolle zu erkennen und unterschiedliche soziale Verhaltensweisen und Fähigkeiten einzuüben.
Für die Arbeit mit den Kindern ist das Spiel in unserer Einrichtung ein grundlegender Aspekt. Das Spiel wird eingesetzt als Mittel zur sozialen, motorischen und kognitiven Entwicklung und Förderung. Durch das Spiel wird dem Kind die Möglichkeit zur Konfliktverarbeitung und Anregung von Phantasie und Aktivität gegeben, sowie die Aneignung von Wissen. Für unsere Arbeit in unserem Haus heißt das, dem Kind die Möglichkeit zu geben – spielend zu lernen durch das Spiel -.

Hort
Das Grundprinzip unserer täglichen Hortarbeit ist, dass alle Horterzieherinnen für alle Hortkinder Ansprechpartner sind. Es gibt aber Stammgruppen, damit die Kinder und Eltern einen festen Ansprechpartner haben. Die tägliche Hortarbeit ist auf“ offener Gestaltung „die ganze Woche über orientiert. Durch die offene Hortarbeit wird den  Entwicklungsbedürfnissen der Kinder Rechnung getragen. Ihre Individualität, ihr Selbstvertrauen, ihr Selbstwertgefühl und ihre Selbstständigkeit werden durch die offene Hortarbeit gefördert. Selbst gewählte Aktivitäten bestimmen die Freizeitgestaltung unserer Kinder. Hier steht ihnen eine große Vielfalt zur Verfügung z.B. Forscherraum, Kreativraum, Bauraum, Verkleidungszimmer usw.

Unser Leitziel für unsere tägliche pädagogische Arbeit ist.

 „Ein Kind, das wir ermutigen, lernt Selbstvertrauen. Ein Kind, dem wir mit Toleranz begegnen, lernt Offenheit. Ein Kind, das Aufrichtigkeit erlebt, lernt Achtung. Ein Kind, dem wir Zuneigung schenken, lernt Freundschaft. Ein Kind, dem wir Geborgenheit geben, lernt Vertrauen. Ein Kind, das geliebt und umarmt wird, lernt, zu lieben und zu umarmen und die Liebe dieser Welt zu empfangen.“

 

Unbekannt

Schreiben Sie uns einfach:

Nachdem Sie Ihren Namen - und falls Sie eine Antwort wünschen auch Ihre E-Mail-Adresse - angegeben haben, können Sie hier Kommentare oder Anfragen an uns übermitteln.