Volkssolidarität


KV Görlitz/Zittau e.V.

Betreutes Wohnen

Was ist altengerechtes Wohnen?
"So selbständig wie möglich, so viel Hilfe wie nötig"

Mit zunehmenden Alter wächst die Bedeutung einer vertrauten, angemessenen Wohnung. Der ältere Mensch verbringt viel Zeit zu Hause, er braucht eventuell Hilfsmittel zur Alltagsbewältigung. Viele haben Angst vor dem Abbau ihrer geistigen und körperlichen Kräfte und vor einer Isolation im Alter. Die Aufrechterhaltung der Lebensgewohnheiten und der Selbständigkeit im Altersprozess ist der Wunsch fast aller älteren Bürger.
Die Seniorenwohnanlagen der Volkssolidarität ermöglichen den Mietern die Vorteile von individuellem Wohnen, Privatsphäre und Autonomie. Die Wohnungen sind komfortabel und barrierefrei, auch die Dusche ist ebenerdig. Mit dem Fahrstuhl gelangen Sie in jede Etage.

Den Bewohnern wird ein Grundservice angeboten mit folgenden Hauptbestandteilen:

  • Hausnotrufdienst rund um die Uhr mit Organisation umfangreicher Hilfsmaßnahmen.
  • Die Mitarbeiter der Volkssolidarität sind ständige Ansprechpartner. Sie unterstützen bei Antragsstellungen gegenüber Behörden und beraten in vielfältigen Problembereichen.
  • die Nutzung der Gemeinschaftsräume für Veranstaltungen und private Anlässe.

Bedarfsgerecht bieten wir einen Zusatzservice an, der im Falle der Inanspruchnahme zu vergüten ist:

  • Hauswirtschaftliche Versorgung
  • Wäschereinigung
  • Krankenpflege
  • Täglicher Mittagstisch
  • Angebot von Ausflügen und Reisen
  • Vermittlung von Fußpflege, Friseur und sonstigen Dienstleistungen
  • die Bereitstellung eines Wannenbades

Neue Kontakte entstehen bei den zahlreichen Angeboten unserer Begegnungsstätten, die von den Bewohnern sehr gut genutzt werden. Den Mietern wird in den Wohnanlagen regelmäßig Veranstaltungen für viele Interessengruppen angeboten. Der soziale Kontakt ist so gesichert und die Geselligkeit verhindert Vereinsamung. So hat jeder die Möglichkeit, sich einen sinnerfüllten Lebensabend zu gestalten.