Volkssolidarität


KV Gera e.V.
27.04.2017

Mit Natur und Umwelt lernen

Town & Country Stiftung spendet Hochbeete an Kindergärten der Volkssolidarität

„Wir werden vor allem Kräuter und Tomaten für das gemeinsame Frühstück anbauen“, erklärt Kita – Leiterin Kerstin Winner am Mittwoch morgen. Gemeinsam mit Kindern und Erziehern des „Krümel“, Sandra Herrmann, Botschafterin der Town & Country Stiftung und HAPPY HAUS BAU – Geschäftsführerin, sowie VS – Vorstandsmitglied René Soboll weihte sie gestern das erste von insgesamt 3 Hochbeeten für Kindergärten der Volkssolidarität ein. 

Neben der Kita „Krümel“ (Bieblach) freuen sich auch die Kinder der Kindertagesstätte „Am Zauberwald“ (Frankenthal) und „Kinderland“ (Lusan) auf die Chance, etwas über die Gärtnerei zu lernen und ihr eigenes Essen anzubauen.

 

Auch Soboll zeigt sich begeistert: „Es ist toll, welche Möglichkeit Town & Country uns und unseren Kitas mit dieser Spende bietet. Die Kinder in unseren Kitas haben jetzt die Möglichkeit hautnah zu erleben, wo das tägliche Essen herkommt und können es so noch besser wertschätzen. Außerdem sind die Beete ein wunderschöner Blickfang in unseren Gärten“, danke er im Namen der Volksolidarität den Sponsoren.

 

Das Hochbeet mit den Maßen 1,90 m x 1,20 m x 0,52 m aus stabilem und damit langlebigem Lärchenholz wurde in einer Behinderten-Werkstatt bei Dresden gefertigt. Auch die passende Befüllung mit Erde sowie ein Schneckenschutz, ein Nagergitter, eine Schutzfolie zur längeren Haltbarkeit des Hochbeetes, ein Buch zum Thema und einige Gartengeräte für kleine Hände sind Bestandteil dieses Spendenpaketes im Wert von jeweils rund 2.000 Euro.

 

„Mit diesen Hochbeeten möchten wir die Kinder an Themen aus Natur und Umwelt heranführen“, so Sandra Herrmann, die sich begeistert zeigt über die Reaktion der Kinder und Mitarbeiter. „Den Kindern können hier unterschiedlichste Aufgaben und damit Verantwortung übertragen werden – ein toller, zugleich spielerischer Lernort, den wir an vielen Orten in Deutschland einrichten.“