Volkssolidarität


KV Gera e.V.

Die Kindertagesstätte Krümel befindet sich im sanierten Altbaugebiet Bieblach. Der "Krümel" ist ein älteres Gebäude, das aus zwei verbundenen Gebäuden aus den Jahren 1960 und 1970 besteht. Seit 1999 gehört die Kindertagesstätte "Krümel" zum Kreisverband Gera der Volkssolidarität.


Foto: Volkssolidarität KV GeraDer Gebäudekomplex wurde 2013 bis 2014 umfassend umgebaut und saniert, so dass im hinteren Haus das eigenständige Stadtteilzentrum „Krümel“ entstehen konnte, mit Stadtteilbibliothek, Kinder Leseclub, Stadtteilbüro, Sanitärbereich, Küche und dem Herzstück des Krümels: die Begegnungsstätte. 

Im vorderen Hausteil, der über zwei Etagen verläuft, haben die Gruppen Igel, Maulwürfe und Glühwürmchen ihre Räume, die zum Spielen, Essen und Schlafen genutzt werden. Die Kleinsten, die Käfer- und Spatzengruppe, leben und spielen in ebenerdigen, modernen Räumlichkeiten.

Eine Terrasse und ein großer Garten schließen sich an die Gebäude an.

 

 

 

 

 

 

 



Unser Konzept

Wir arbeiten nach dem Situationsansatz von Prof.J.Zimmer

Situationsansatz ist eine Einladung sich mit den Kindern auf das Leben einzulassen.

Der Situationsansatz verfolgt das Ziel, Kinder unterschiedlicher sozialer und kultureller Herkunft darin zu unterstützen, ihre Lebenswelt zu verstehen und selbstbestimmt, kompetent und verantwortungsvoll zu gestalten.

 

*Kinder sind Mitbestimmer

*Kinder sind Lernende

*Kinder sind Forscher

*Kinder sind Erfinder

*Kinder sind Akteure ihrer 

 Entwicklung.

 

Übergang von zu Hause in die Kita

Die ersten Lebensjahre eines Kindes sind die wichtigsten für die Erziehung und Entwicklung, denn sie bestimmen auch, seine spätere Entwicklung als Erwachsener.

Von diesen ersten Lebensjahren ist wiederum das erste, das wichtigste.

Um diese Entwicklung positiv zu beeinflussen, ist die Gestaltung der Eingewöhnung von besonderer Bedeutung. Die Eingewöhnung ist ein neuer Übergang in ihrem Familienleben. Es fällt ihnen vermutlich nicht leicht, sich von ihrem Kind zu trennen.Deshalb wollen wir diesen Übergang, der für sie und ihr Kind beginnt, gemeinsam mit ihnen gestalten.

Wir werden versuchen mit dieser Situation behutsam und optimistisch umzugehen. Planen sie deshalb genügend Zeit ein.

 

Um dem Kind Zuverlässigkeit und Nestwärme zu geben, ist es uns wichtig, dass die Eltern:

-         die Einrichtung vorher kennenlernen

-         ein Elternabend informiert die Eltern über Abläufe im Haus

-         der Begrüßungshefter mit allen Informationen und Formularen erhalten alle Eltern

-         ein Gespräch mit der Erzieherin über Gewohnheiten und Individualität des Kindes findet statt

Jedes Kind hat das Recht auf eine eigne Gestaltung der Eingewöhnungszeit. Die Eingewöhnung gilt als abgeschlossen, wenn das Kind – die Erzieherin als sichere Basis - akzeptiert und sich von ihr trösten lässt.

Schwerpunkt-Kita Sprache & Integration

Seid 01.01.2016 sind wir:  Sprach-Kita " Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“

Bundesprogramm Sprachkita                                   

Sprache macht Spaß

Aktive Begleitung und Anregung der Kinder ist von zentraler Bedeutung. Denn die Sprache ist für Kinder die „Eintrittskarte“ zu lebenslangem Lernen. Zahlreiche Studien haben belegt, dass Kinder in einer sprechfreudigen und anregenden Umgebung z.B. einen deutlich größeren Wortschatz besitzen als Kinder in einem „schweigsamen“ Umfeld.

Diese sprechfreudige und anregende Umgebung bieten wir in unserer Kita „Krümel“.

  • Förderndes Kommunikationsverhalten
  • Gruppen-Sprechkreis
  • Magnethaus
  • Geschichtensäckchen
  • Fotos von Kindern anstelle von Piktogrammen
  • Wochentage wie in Grundschule
  • Aktionstabletts
  • Regeln und Normen mit Hilfe von Piktogrammen
  • Selbständigkeit mit Sprache begleiten
  • Fotobuch mit Erinnerungen vom Kind und was es besonders mag