Volkssolidarität


KV Gera e.V.

Von Feen und Prinzen

Kita „Am Schreberweg“ inszeniert Dornröschen

Die 130 Plätze der Aula der Bergschule waren am Dienstag und Mittwoch ausverkauft. Vor Eltern und Kindern erweckten die Erzieher der Kindertagesstätte „Am Schreberweg“ Dornröschen zu neuem Leben.

Bereits zum sechsten Mal inszenieren die Mitarbeiter der Kita in der Bergschule in Gera ein Märchen der Gebrüder Grimm. Selbstverständlich nicht, ohne Beteiligung der Kinder. In fünf Proben lernten die Kita- und Grundschulkinder Text, Auftritt und Tänze. Und so wurden aus den zehn Mädchen und Jungen Feen und Kochgesellen.

Selbstverständlich fieberte auch das Publikum mit. Die jungen Zuschauer zählten gemeinsam mit Koch und König das Geschirr. Tatsächlich gab es nur 12 goldene Becher und Teller für die 13 geladenen Feen. Also wurde eine Ausgeladen.

Auch vor dem verbotenen Turm versuchten die Kinder Dornröschen zu warnen. Leider erfolglos. Umso schöner, als nach 100 Jahren Schlaf die Prinzessin und der gesamte Hofstaat mit einem Kuss wiedererweckt wurden.

Ein glückliches Ende, das mit tosendem Applaus gewürdigt wurde. Und so freuen sich Erzieher und Kinder bereits auf ihr nächstes Märchenstück. Premiere ist im Frühjahr 2018.