Volkssolidarität


KV Frankfurt (Oder) e.V.

VORSICHT, SCHADET NICHT

Zurzeit sind in Frankfurt (Oder) wieder Enkeltrickbetrüger aktiv. Die Anrufer geben sich bei Seniorinnen und Senioren als Bekannte aus und fordern hohe Geldbeträge, zum Beispiel für einen Wohnungsumzug oder Autokauf o.ä. . Es ist mit weiteren Anrufen zu rechnen. Informieren Sie bitte die Polizei.

Die Polizei rät dazu:

Seinen Sie misstrauisch, wenn sich Personen am Telefon als Verwandte oder Bekannte ausgeben, die Sie als solche nicht eindeutig erkennen.

Fragen Sie den Anrufer nach persönlichen oder familiären Einzelheiten, die er wissen sollte.

Geben Sie keine Details zu Ihren familiären oder finanziellen Verhältnisse preis.

Legen Sie einfach den Telefonhörer auf, sobald Ihr Gesprächspartner Geld fordert.

Halten Sie nach einem Anruf mit finanziellen Forderungen bei Familienangehörigen Rücksprache

Lassen Sie keine fremden Personen in Ihre Wohnung.

Übergeben Sie niemals Geld oder andere Wertgegenstände an unbekannte Personen.

Informieren Sie unter der Notrufnummer 110 sofort die Polizei, wenn Ihnen eine Kontaktaufnahme verdächtig vorkommt.

Oft haben es Betrüger auch an der Haus- oder Wohnungstür auf Senioren abgesehen, die sich in ihren vier Wänden sicher fühlen.

Ein Ziel der „Besucher“ ist es, in die Wohnung, gebeten zu werden. Meist sind die Senioren allein zu Hause und so gibt es keine Zeugen. Die Betrüger treten oft zu zweit auf. Eine/r lenkt die Seniorinnen oder Senioren mit einem Gespräch ab und die zweite Person durchwühlt die Wohnung nach Wert- und Geldsachen. Die Betrüger können dabei in unterschiedlichen Rollen auftreten, als seriöser Geschäftsmann, als Handwerker oder als Hilfebedürftiger.

Auch bei Haustürgeschäften sollten Sie VORSICHTIG sein. Wie schnell ist ein Blatt Papier unterschrieben? (z. B. „nur die Bestätigung des Besuchers“) Und in Wirklichkeit ist ein Vertrag abgeschlossen.

Wenn Sie Opfer geworden sind, wenden Sie sich an die Polizei und erstatten Sie Anzeige.

             Denken Sie daran, VORSICHT SCHADET NICHT.