Volkssolidarität


RV Harz

Service-Wohnen - Betreutes Wohnen

Die meisten Menschen möchten auch im Alter ihre Selbstständigkeit bewahren und dabei gleichzeitig in Sicherheit leben. Diesen Erwartungen kommt das Wohnkonzept "Betreutes Wohnen" oder auch "Servicewohnen" entgegen.

Um soviel Selbstständigkeit wie möglich zu erhalten und soviel Betreuung wie nötig zu bieten, hat es sich die Volkssolidarität zum Ziel gemacht, selbstständiges Wohnen und eigenständige Haushaltsführung vor dem Hintergrund größtmöglicher Sicherheit zu fördern und den Eintritt von Pflegebedürftigkeit möglichst zu vermeiden oder doch hinauszuzögern. Somit bildet sich das "Wohnen in Geborgenheit" als eine Form des betreuten Wohnens für Senioren immer mehr als eine Alternative zu stationären Pflegeeinrichtungen heraus.

Um die Dinge des täglichen Lebens trotz nachlassender Leistungsfähigkeit, Krankheit oder Pflegebedürftigkeit meistern zu können, werden in den Wohnanlagen der Volkssolidarität bestimmte Voraussetzungen geschaffen, wie

  • barrierefreie Wohnanlagen,

  • Fahrstühle,

  • Gemeinschaftsräume für Beratung und Geselligkeit,

  • Hausdame als Ansprechpartner für alle Probleme,

  • vielfältige Serviceangebote wie Mahlzeitendienst, Hauswirtschaftspflege,
    ambulante Krankenpflege, Hausnotruf, soziale Beratung, mobiler sozialer
    Hilfsdienst u.v.m.