Volkssolidarität


Elbtalkreis-Meißen e.V.

Neuer Krippengarten für „Lößnitzer Kinderland“

Eingeweiht wurde die schicke Außenanlage der Radebeuler Kita am 6. April

Die größte Radebeuler VS-Kita, das „Lößnitzer Kinderland“, freut sich über einen neuen Krippengarten. Am 6. April wurde dieser feierlich eröffnet und sogleich von den 35 Krippenkindern im Alter von zwei bis drei Jahren erobert. Die etwa 200 Quadratmeter große Außenfläche wurde neu gepflastert, begrünt sowie mit Kunstrasen versehen. Darüber hinaus entstanden für die Kleinen eine Terrasse zum Sitzen, eine Fahrstrecke für Laufrad & Co. sowie ein großer Sandkasten.

 

„Jetzt können die Kinder auch bei Regen raus“, sagt Kitaleiter René Schlimpert begeistert. Weil das Gelände im Schatten liegt, wächst leider kaum Gras. Das führte in der Vergangenheit bei Niederschlag schnell zu einem schlammigen Untergrund. Darum war es dringend notwendig, die Spielfläche neu zu gestalten. Und zwar so, dass sie mit sauberem Boden ganzjährig nutzbar ist. Auch der alte Weg zum Hinterausgang wurde bei der Gelegenheit mit überholt, so dass eine mögliche Unfallquelle beseitigt werden konnte. Übernommen hat die mehrwöchigen Arbeiten die Firma Komplettbau Ebersbach GmbH. Die Kosten dafür belaufen sich auf rund 25.000 Euro. Ein neues Traktor-Spielgerät soll den Krippengarten noch komplettieren.